Home

Allgemein

Hockey

Rudern

Tennis

Archiv Kontakt Sitemap Impressum

 

DDR-Rudermeisterschaften

Lgw.-Vierer-ohne – Männer (Plätze 1 – 3)

Zurück zur Ausgangsseite "DDR-Rudermeisterschaften"

Jahr / Ort

DDR-Meister Platz 2 Platz 3
1950 / Grünau ZSG KWU Halle (Achilles Metz, Horst Sonnenkalb, Dieter Schlegel, Werner Becher) SG Blau-Weiß Berlin-Grünau (Alfred Läubrich, Horst Keller, Günter Rump, Erwin Neblich) Nur 2 Boote am Start
1951 / Grünau BSG Motor Magdeburg-Buckau (Karl Nagel, Horst Arnold, Heinz Einbeck, Bodo Mühlhaus) BSG HO Leipzig (Klaus Reitler, Rolf Ziel, Wolfgang Götze, Heinz Kratz) Nur 2 Boote am Start
1952 / Grünau BSG Motor Magdeburg (Karl Nagel, Horst Arnold, Heinz Einbeck, Bodo Mühlhaus) Kein Gegner
1953 / Grünau BSG Empor Nord Berlin (Dieter Fehland, Helmut Glowacz, Wolfgang Schwark, Günter Dahnick) BSG Einheit Pirna (Christian Peuckert, Heinz Huhle, Karl-Heinz Lotze, Eberhard Klieber) BSG Motor Magdeburg (Karl Nagel, Klaus Welger, Heinz Einbeck, Bodo Mühlhaus)

DDR-Meisterschaft 1950 im "Lgw.-Vierer-ohne" für die ZSG KWU Halle mit Werner Becher,
Achilles Metz, Trainer Bernhard Bach, Horst Sonnenkalb und Dieter Schlegel

Gratulation für den DDR-Meister und Deutschen Meister 1956 im "Lgw.-Vierer-ohne", den SC Motor Berlin
(Wolfgang Süring, Günter Vogt, Karl-Heinz Guse, Wolfgang Schwark) duch DDR-Sektionspräsident Heinz Dose

1954 / Grünau BSG Empor Mitte Leipzig (Dieter Auslaender, Heinz Müller, Siegfried Dittrich, Klaus Reitler) BSG Einheit Potsdam (Wolfgang Süring, Jürgen Cirksena, Werner Wurziger, Dieter Ganzert) BSG Empor Nord Berlin (Dieter Fehland, Martin Richter, Wolfgang Schwark, Günter Dahnick)
1955 / Grünau SCW DHfK Leipzig (Günther Schmidt, Horst Gutsche, Wolfgang Götze, Klaus Mühmel) SV Einheit Berlin (Werner Jäkel, Horst Stolpmann, Gerd Glitzky, Oskar Gossing) SC Motor Berlin (Peter Witter, Jörg Roske, Karl-Heinz Guse, Wolfgang Schwark)
1956 / Grünau SC Motor Berlin (Wolfgang Süring, Günter Vogt, Karl-Heinz Guse, Wolfgang Schwark) Kein Gegner
1957 / Grünau HSGW TH Dresden (Werner Gruhnwald, Klaus Dinter, Paul Clemens, Werner Schnabel) BSG Motor Magdeburg (Lothar Ewert, Ulrich Kleinau, Jürgen Coldeway, Peter Culemann) TSC Oberschöneweide (Wolfgang Süring, Günter Vogt, Karl-Heinz Guse, Wolfgang Schwark)

Siegerehrung für den DDR-Meister 1959 im "Lgw.-Vierer-ohne", die HSGW Uni Rostock
(Hans-Ludwig Jenssen, Jochen von Fircks, Wolf-Dietrich Kraeft und Dieter Hagendorf)

Der DDR-Meister 1959 im "Lgw.-Vierer-ohne" nach der Siegerehrung, die HSGW Uni Rostock mit
Schlagmann Hans-Ludwig Jenssen, Jochen von Fircks, Wolf-Dietrich Kraeft und Dieter Hagendorf

1958 / Grünau HSGW TH Dresden (Werner Gruhnwald, Siegfried Szyszka, Paul Clemens, Werner Schnabel) BSG Motor Magdeburg Südost (Lothar Ewert, Ulrich Kleinau, Jürgen Coldeway, Peter Culemann) SCW DHfK Leipzig (Lothar Hentschel, Gerhard Knauerhase, Franz Sperker, Manfred Kattermann)
1959 / Grünau HSGW Uni Rostock (Dieter Hagendorf, Wolf-Dietrich Kraeft, Jochen von Fircks, Hans-Ludwig Jenssen) HSGW TH Dresden (Werner Gruhnwald, Günter Schulze, Heinz Oehmig, Siegfried Szyszka) disqualifiziert Nur 2 Boote am Start
1960 / Neuruppin HSGW Uni Rostock (Dr. Dieter Hagendorf, Wolfgang Mauer, Jochen von Fircks, Jürgen Jentz) TSC Oberschöneweide (Peter Lietz, Peter Muhl, Heinz Seltmann, Lothar Dietz) disqualifiziert Nur 2 Boote am Start

Siegerehrung für die DDR-Meister 1962 im "Leichtgewichts-Vierer-ohne", die BSG Lokomotive Schöneweide mit Lothar Heller, Jürgen Hübner, Klaus Grabowski und Detlev Schwarzer, vier Ruderer, die vorher schon im siegreichen Leichtgewichts-Achter saßen.

BSG Lokomotive Schöneweide 1962 mit Lothar Heller, Jürgen Hübner, Klaus Grabowski und Detlev Schwarzer

1961 / Grünau HSGW Uni Rostock (Dr. Dieter Hagendorf, Wolfgang Mauer, Jochen von Fircks, Jürgen Jentz) BSG Lokomotive Schöneweide (Lothar Heller, Jürgen Hübner, Klaus Grabowski, Detlev Schwarzer) HSGW TH Dresden (Hans-Herbert Schröder, Günter Schantz, Rainer Schicht, Rainer Streit)
1962 / Potsdam BSG Lokomotive Schöneweide (Lothar Heller, Jürgen Hübner, Klaus Grabowski, Detlev Schwarzer) HSGW Uni Rostock (Günter Schlottmann, Jochen von Fircks, Dr. Dieter Hagendorf, Jürgen Jentz) HSGW TU Dresden (Hans-Herbert Schröder, Günter Schantz, Rainer Schicht, Rainer Streit)
 

Während sich die Mannschaften von "Lok Schöneweide" und "TU Dresden" im "leichten Vierer-ohne" eine Siegchance ausrechnen, kommen im Rennen die Dresdner Sudenten gar nicht zum Zug und die Schmöckwitzer von "Lok Schöneweide" müssen sich nach hartem Kampf dem Ansturm des Nachwuchses beugen. Mit einer halben Bootslänge Vorsprung siegen die Ruderer der BSG Einheit Brandenburg und sind DDR-Meister 1963 im "Leichtgewichts-Vierer-ohne" mit Jörg Hoffmann, Peter Rynkowski, Jürgen John und Jakob Kopf.

 
1963 / Grünau BSG Einheit Brandenburg (Jakob Kopf, Jürgen John, Peter Rynkowski, Jörg Hoffmann) BSG Lokomotive Schöneweide (Bernd Godau, Klaus Jankowski, Jürgen Schmidt, Jürgen Hübner) Rgm. BSG Empor Nord Berlin / BSG Motor Baumschulenweg (Wolfgang Falkenhagen, Werner Falkenhagen, Wolfgang Baran, Fritz Hirsch)
Von 1964 bis 1970 für Leichtgewichte keine Rudermeisterschaften, sondern Pokalwettkämpfe

Jahr / Ort

DDR-Pokalsieger Platz 2 Platz 3
1964 / Grünau Rgm. BSG BTB Zentrum Berlin / HSG HU Berlin (Reinhard Illig, Rainer Lehmann, Bernd Moch, Peter Kenzler) Rgm. BSG Aufbau Zentrum Berlin / SG Grünau / TSC Berlin (Rainer Schulz, Reinhard Wiegratz, Werner Simanowski, Rolf Witt) HSGW TU Dresden (H.-Jürgen Wonitzki, Gustav Horn, Bernd Volkmann, Peter Esche)
1965 / Grünau BSG Aufbau Zentrum Berlin (Ulrich Aris, Rolf Witt, Werner Simanowski, Bernd Volkmann) HSG Uni Rostock (Gert Eberlein, Walter Arnold, Edgar Buczynski, Hans-Jochen Reumuth) BSG Aufbau Rüdersdorf (Wolfgang Binder, Heinrich Sternekieker, Manfred Fischer, Klaus Steinke)
1966 / Potsdam Rgm. BSG BTB Zentrum / HSG HU Berlin (Gerd Fröhlich, Peter Schulzke, Bernd Moch, Rainer Lehmann) BSG Aufbau Zentrum Berlin (Georg Wille, Eberhard Witt, Klaus Reinhardt, Rolf Witt) BSG Lokomotive Schöneweide (Jürgen Hübner, Peter Sorrer, Lothar Heller, Klaus Grabowski)

Klarer Sieger bei den DDR-Pokalwettkämpfen 1964 im "Leichtgewichts-Vierer-ohne", die Rgm. BSG BTB Zentrum Berlin / HSG HU Berlin mit Schlagmann Peter Kenzler, Bernd Moch, Rainer Lehmann und Reinhard Illig

Äußerst knapper Sieg bei den DDR-Pokalwettkämpfen 1965 im "Leichtgewichts-Vierer-ohne" für die BSG Aufbau Zentrum Berlin mit Rolf Witt, Ulrich Aris, Werner Simanowski und Bernd Volkmann

1967 / Grünau BSG Aufbau Zentrum Berlin (Ulrich Aris, Eberhard Witt, Klaus Reinhardt, Rolf Witt) HSGW TU Dresden (Gerd Schneider, Peter Netzband, Dieter Kozerski, Hans-Peter Kozerski) Rgm. BSG BTB Zentrum Berlin / TSG Oberschöneweide-Wuhlheide / TSG Oberschöneweide-Ostend / HSG HU Berlin (Reinhard Illig, Hans-Jochen Reumuth, Jürgen Spinger, Karl-Hans Ohlemann)
1968 / Grünau BSG Aufbau Zentrum Berlin (Ulrich Aris, Eberhard Witt, Klaus Reinhardt, Rolf Witt) TSG Oberschöneweide-Oberspree (Arno Schulz, Dieter Neumann, Uwe Dahl, Gerd Neumann) HSG Uni Rostock (Gerhard Siegemund, Klaus Ahlisch, Gerhard Schulz, Gert Eberlein)
1969 / Brandenburg HSGW TU Dresden (Hans-Peter Kozerski, Dieter Kozerski, Peter Netzband, Günther Blasberg) BSG Aufbau Zentrum Berlin (Walter Lasch, Klaus Reinhardt, Eberhard Witt, Rolf Witt) BSG Fortschritt Pirna (Bernd Oertel, Lothar Rupprecht, Hans Becker, Bernd Köhler)
1970 / Brandenburg Ausgefallen

Männer-Einer

Männer-Doppelzweier

Männer-Zweier-ohne

Männer-Zweier-mit

Männer-Doppelvierer

Männer-Vierer-ohne

Männer-Vierer-mit

Männer-Achter

Lgw.-Männer-Einer

Lgw.-Männer-Doppelzweier

Lgw.-Männer-Vierer-ohne

Lgw.-Männer-Vierer-mit

Lgw.-Männer-Achter

Frauen-Einer

Frauen-Doppelzweier

Frauen-Zweier-ohne

Frauen-Doppelvierer

Frauen-Doppelvierer, Stilrudern

Frauen-Vierer

Frauen-Achter

Lgw.-Frauen-Einer

Lgw.-Frauen-Doppelzweier

Lgw.-Frauen-Doppelvierer

Deutsches Meisterschaftsrudern

Deutsche Sprintmeisterschaften

DDR-Rudermeisterschaften

Olympische Ruderregatten

Ruder-Weltmeisterschaften

Ruder-Europameisterschaften