Home

Allgemein

Hockey

Rudern

Tennis

Archiv Kontakt Sitemap Impressum

 

DDR-Rudermeisterschaften

Zweier-ohne – Männer (Plätze 1 – 3)

Zurück zur Ausgangsseite "DDR-Rudermeisterschaften"

Jahr / Ort

DDR-Meister Platz 2 Platz 3
1951 / Grünau Ausgefallen
1952 / Grünau BSG Empor Mitte Leipzig (Alexander Leon, Gerhard Sieler) Kein Gegner
1953 / Grünau HSGW HU Berlin (Günter Scherowsky, Hans Schneider) BSG Motor Friedrichshain (Georg Bassus, Horst Gärtner) BSG Einheit Mitte Halle (Harald Wolff, Willi Bähnisch)
1954 / Grünau SV Einheit Berlin (Georg Bassus, Horst Gärtner) HSGW HU Berlin (Günter Scherowsky, Hans Schneider) Nur 2 Boote am Start
1955 / Grünau SC Chemie Halle-Leuna (Harald Wolff, Fred Rother) SC Dynamo Berlin (Heinz Hörig, Hans-Joachim Goede) SC Motor Berlin (Günter Scherowsky, Hans Schneider)

DDR-Meisterschaft 1955 im "Zweier-ohne" für den SC Chemie Halle-Leuna mit Fred Rother und Harald Wolff

DDR-Meisterschaft 1956 im "Zweier-ohne" für den SC Dynamo Berlin mit Manfred Grohnert und Heinz Hörig

1956 / Grünau SC Dynamo Berlin (Heinz Hörig, Manfred Grohnert) SC Einheit Berlin (Eberhard Hirschfelder, Achim Hill) Nur 2 Boote am Start 
1957 / Grünau SC Einheit Berlin II (Eberhard Hirschfelder, Achim Hill) BSG Motor Magdeburg (Manfred Lüttich, Horst Kohn) SC Einheit Berlin I (Günter Scherowsky, Manfred Reichwald)

DDR-Meister 1957 im "Zweier-ohne", der SC Einheit Berlin mit Achim Hill und Eberhard Hirschfelder – Gratulation durch Heinz Dose, den Präsidenten der Sektion Rudern der DDR

1958 /Grünau BSG Motor Magdeburg SO (Manfred Lüttich, Horst Kohn) SC Chemie Halle (Karl Pöhlitz, Wolfgang Becker) BSG Lokomotive Schöneweide (Hans-Joachim Voigt, Knuth Dryer)
1959 / Grünau SCW DHfK Leipzig (Heinz Weigel, Hans-Joachim Neuling) SC Einheit Berlin (Peter-Volker Schmidt, Klaus Schlittermann) SC Chemie Halle (Karl Pöhlitz, Joachim Schönberg)
1960 / Neuruppin SCW DHfK Leipzig (Heinz Weigel, Hans-Joachim Neuling) HSGW TH Dresden (Paul Clemens, Werner Schnabel) SC Aufbau Magdeburg (Jürgen Coldeway, Horst Brosch)

Nach der Vizemeisterschaft 1957 die DDR-Meisterschaft 1958 im "Zweier-ohne" für die BSG Motor Magdeburg (Manfred Lüttich, Horst Kohn)

Dreifacher DDR-Meister von 1959 bis 1961 im "Zweier-ohne", der SCW DHfK Leipzig mit Heinz Weigel und Hans-Joachim Neuling

1961 / Grünau SCW DHfK Leipzig (Heinz Weigel, Hans-Joachim Neuling) SG Dynamo Potsdam (Alfons Apelt, Herbert Schulter) TSC Oberschöneweide (Günter Franz, Klaus Schlittermann)
1962 / Potsdam SC Dynamo Berlin (Peter Schulz, Hans-Joachim Böhmer) SCW DHfK Leipzig (Heinz Paatsch, Kurt Stuhlmann) SG Dynamo Potsdam (Rudi Stephan, Bernhard Arlt)
1963 / Grünau TSC Berlin (Jörg Lucke, Heinz-Jürgen Bothe) SC Einheit Dresden (Manfred Gelpke, Lothar Schmidt) SCW DHfK Leipzig (Heinz Paatsch, Dieter Kretschmar)

DDR-Meister 1962 im "Zweier-ohne" – der SC Dynamo Berlin mit Peter Schulz und Hans-Joachim Böhmer

DDR-Meister 1963, 1965 und 1968 sowie Olympiasieger 1968 im "Zweier-ohne" – Heinz-Jürgen Bothe und Jörg Lucke vom TSC Berlin

DDR-Meisterschaft 1964 und Weltmeisterschaft 1966 im "Zweier-ohne" für Peter Kremtz und Roland Göhler vom SC Einheit Dresden

1964 / Grünau SC Einheit Dresden (Peter Kremtz, Roland Göhler) TSC Berlin (Peter-Volker Schmidt, Harald Leifke) SCW DHfK Leipzig (Götz Simon, Hartmut Bunsen)
1965 / Grünau TSC Berlin (Jörg Lucke, Heinz-Jürgen Bothe) SC Einheit Dresden (Klaus Jacob, Manfred Gelpke) SC Dynamo Berlin (Peter Schulz, Hans-Joachim Böhmer)
1966 / Potsdam SC Einheit Dresden (Klaus Jacob, Manfred Gelpke) TSC Berlin (Jörg Lucke, Heinz-Jürgen Bothe) BSG Empor Nord Berlin (Joachim Hecker, Karl Staats)

DDR-Meister 1967 im "Zweier-ohne", der ASK Vorwärts Rostock mit Bernd Meerbach und Manfred Wiesner, nach einem Sieg über die amtierenden Weltmeister

Dritter Platz bei der DDR-Meisterschaft 1968 im "Zweier-ohne" für Jürgen-Georg Gutsfeld und Dieter Altenburg vom SCW DHfK Leipzig

1967 / Grünau ASK Vorwärts Rostock (Manfred Wiesner, Bernd Meerbach) SC Einheit Dresden I (Peter Kremtz, Roland Göhler) SC Einheit Dresden II (Klaus Jacob, Manfred Gelpke)
1968 / Grünau TSC Berlin (Jörg Lucke, Heinz-Jürgen Bothe) ASK Vorwärts Rostock (Bernd Meerbach, Manfred Wiesner) SCW DHfK Leipzig (Dieter Altenburg, Jürgen-Georg Gutsfeld)
1969 / Brandenburg SC Einheit Dresden I (Dieter Grahn, Frank Forberger) SC Einheit Dresden II (Ulrich Schneider, Alexander Heymann) TSC Berlin (Dieter Hinrichsen, Joachim Engel)

DDR-Meisterschaft und Silber bei der Europameisterschaft 1969 im "Zweier-ohne" für Dieter Grahn und Frank Forberger vom SC Einheit Dresden

Bronze 1969 und Silber 1970 bei den DDR-Rudermeisterschaften im "Zweier-ohne" für Joachim Engel und Dieter Hinrichsen vom TSC Berlin

1970 / Brandenburg SC Berlin-Grünau I (Reinhard Zerfowsky, Peter Prompe) SC Berlin-Grünau II (Dieter Hinrichsen, Joachim Engel) SC Einheit Dresden (Lothar Reck, Eberhard Kamchen)

Jahr / Ort

DDR-Meister Platz 2 Platz 3
1971 / Grünau ASK Vorwärts Rostock (Peter Gorny, Werner Klatt) SC Berlin-Grünau (Dieter Hinrichsen, Peter Hein) SC Einheit Dresden (Klaus Jacob, Manfred Gelpke)
1972 / Brandenburg SC Einheit Dresden (Henry Prochnow, Rul Melke) SC Berlin-Grünau (Dieter Hinrichsen, Peter Hein) Nur 2 Boote am Start 

Im "Zweier-ohne" Weltmeister 1970, DDR-Meister und Europameister 1971 – Werner Klatt und Peter Gorny vom ASK Vorwärts Rostock

DDR-Meister 1973 und Olympiasieger 1972 im "Zweier-ohne" – Siegfried Brietzke und Wolfgang Mager vom SC DHfK Leipzig

1973 / Brandenburg SC DHfK Leipzig I (Wolfgang Mager, Siegfried Brietzke) SC Einheit Dresden (Walter Dießner, Ullrich Dießner) SC DHfK Leipzig II (Andreas Wolf, Roland Kostulski)
1974 / Grünau SG Dynamo Potsdam (Jörg Landvoigt, Bernd Landvoigt) SC DHfK Leipzig (Bernd Baumgart, Roland Kostulski) SC Chemie Halle-Leuna (Hans-Dieter Ploch, Wolfgang Huth)
1975 / Brandenburg SC Berlin-Grünau (Detlef Lamm, Uwe Brehmer) SC Dynamo Berlin (Eckhard Martens, Rolf Jobst) SC Einheit Dresden (Lutz Ledermüller, Harald Zumpe)
1976 / Grünau ASK Vorwärts Rostock I (Bernd Frieberg, Ulrich Kons) SC Dynamo Berlin (Uwe Dühring, Bernd Höing) ASK Vorwärts Rostock II (Hartmut Suckow, Eckhard Fink)

Im "Zweier-ohne" DDR-Meister in den Jahren 1974, 1978 und 1979, Weltmeister 1974, 1975, 1978 und 1979 sowie Olympiasieger in den Jahren 1976 und 1980, Jörg und Bernd Landvoigt von der SG Dynamo Potsdam

1977 / Brandenburg SG Dynamo Potsdam I (Bernd Krauß, Ortwin Rodewald) SC Dynamo Berlin (Heiko Schulz, Hartmut Buschbacher) SG Dynamo Potsdam II (Bernd Schlufter, Bernd Niesecke)
1978 / Grünau SG Dynamo Potsdam (Jörg Landvoigt, Bernd Landvoigt) SC Magdeburg (Frank-Dieter Schmidt, Bernd Jacobs) SC DHfK Leipzig (Bernd Baumgart, Roland Kostulski)
1979 / Brandenburg SG Dynamo Potsdam (Jörg Landvoigt, Bernd Landvoigt) SC Dynamo Berlin (Uwe Dühring, Bernd Höing) SC DHfK Leipzig (Hans-Peter Koppe, Klaus Büttner)

DDR-Meisterschaft 1977 im "Zweier-ohne" für Ortwin Rodewald und Bernd Krauß von der SG Dynamo Potsdam

DDR-Vizemeisterschaft 1979 im "Zweier-ohne" für Uwe Dühring und Bernd Höing vom SC Dynamo Berlin

1980 / Grünau SC Dynamo Berlin (Matthias Schumann, Heiko Schulz) SC DHfK Leipzig (Uwe Heinke, Jürgen Thiele) ASK Vorwärts Rostock (Jürgen Hiltner, Peter Baß)
1981 / Brandenburg SC Dynamo Berlin I (Matthias Schumann, Heiko Schulz) SG Dynamo Potsdam (Jürgen Seyfarth, Karsten Schmeling) SC Dynamo Berlin II (Uwe Dühring, Bernd Höing)
1982 / Grünau SC Chemie Halle (Carl Ertel, Ulf Sauerbrey) SC Berlin-Grünau (Dirk Rendant, Jörg Timmermann) SC DHfK Leipzig (Uwe Heinke, Jürgen Thiele)

Ulf Sauerbrey und Carl Ertel (SC Chemie Halle) – dreifache DDR-Meister 1982 bis 1984 sowie Vize-Weltmeister 1982 und Weltmeister 1983 im "Zweier-ohne"

DDR-Vizemeisterschaft 1984 im "Zweier-ohne" für Uwe Gasch und Jürgen Thiele vom SC DHfK Leipzig

1983 / Grünau SC Chemie Halle (Carl Ertel, Ulf Sauerbrey) SC DHfK Leipzig (Ole Pingel, Michael Möbius) SC Einheit Dresden (Ralf Nititzki, Matthias Apitz)
1984 / Grünau SC Chemie Halle (Carl Ertel, Ulf Sauerbrey) SC DHfK Leipzig I (Jürgen Thiele, Uwe Gasch) SC DHfK Leipzig II (Hans-Peter Koppe, Klaus Büttner)
1985 / Brandenburg SC Berlin-Grünau (Thomas Robert Füting, Jörg Timmermann) SC Einheit Dresden (Mario Grüssel, Stefan Schulz) SC Chemie Halle (Roland Schröder, Stefan Ullrich)

Thomas Robert Füting und Jörg Timmermann (SC Berlin-Grünau) – zweifache DDR-Meister 1985 und 1986 im "Zweier-ohne"

DDR-Meisterschaft 1987 im "Zweier-ohne" und im "Zweier-mit" für die Rgm. SC DHfK Leipzig / SC Chemie Halle mit Uwe Gasch und Carl Ertel

1986 / Grünau SC Berlin-Grünau (Thomas Robert Füting, Jörg Timmermann) SC Chemie Halle (Carl Ertel, Ulf Sauerbrey) SC Magdeburg (Thomas Grunenburg, Heiko Müller)
1987 / Brandenburg Rgm. SC DHfK Leipzig / SC Chemie Halle (Carl Ertel, Uwe Gasch) SC Einheit Dresden (Thomas Greiner, Olaf Förster) SG Dynamo Potsdam (Mario Streit, Detlef Kirchhoff)
1988 / Grünau SC DHfK Leipzig (Silvio Rohm, Sven Starke) ASK Vorwärts Rostock (Holger Rose, Andreas Wachs) SC Dynamo Berlin (Thomas Jung, Falk Wojciechowski)

DDR-Meisterschaft sowie Gold bei der Weltmeisterschaft 1989 und 1990 im "Zweier-ohne" für Schlagmann Uwe Kellner und Thomas Jung vom SC Dynamo Berlin

1989 / Brandenburg SC Dynamo Berlin (Thomas Jung, Uwe Kellner) SC Chemie Halle (Peter Rümpler, Mario Reim) ASK Vorwärts Rostock (Jörn Bredernitz, Lutz Thiede)
1990 / Potsdam SC Dynamo Berlin (Thomas Jung, Uwe Kellner) SV Halle (Peter Rümpler, Carl Ertel) ASK Vorwärts Rostock (Bernd Seibold, Jörn Dietrich)

Männer-Einer

Männer-Doppelzweier

Männer-Zweier-ohne

Männer-Zweier-mit

Männer-Doppelvierer

Männer-Vierer-ohne

Männer-Vierer-mit

Männer-Achter

Lgw.-Männer-Einer

Lgw.-Männer-Doppelzweier

Lgw.-Männer-Vierer-ohne

Lgw.-Männer-Vierer-mit

Lgw.-Männer-Achter

Frauen-Einer

Frauen-Doppelzweier

Frauen-Zweier-ohne

Frauen-Doppelvierer

Frauen-Doppelvierer, Stilrudern

Frauen-Vierer

Frauen-Achter

Lgw.-Frauen-Einer

Lgw.-Frauen-Doppelzweier

Lgw.-Frauen-Doppelvierer

Deutsches Meisterschaftsrudern

Deutsche Sprintmeisterschaften

DDR-Rudermeisterschaften

Olympische Ruderregatten

Ruder-Weltmeisterschaften

Ruder-Europameisterschaften