Home

Allgemein

Hockey

Rudern

Tennis

Archiv Kontakt Sitemap Impressum

Ruder-Bundesliga (RBL)

für Frauen- und Männer-Achter  –  Plätze 1 bis 3

Sieger: "Deutscher Liga-Champion"

zusammengestellt von Wilfried Hoffmann

Deutsches Meisterschaftsrudern

Deutsche Sprintmeisterschaften

DDR-Rudermeisterschaften

Ruder-BL

Olympische Ruderregatten

Ruder-Weltmeisterschaften

Ruder-Europameisterschaften

Seit dem Jahr 2009 hat der Deutsche Ruderverband zusammen mit einer Event-Agentur einen Wettbewerb für Frauen- und Männerachter ausgeschrieben, die Ruder-Bundesliga (RBL). Sie verfolgt das Ziel, das Vereinsrudern und die öffentliche Aufmerksamkeit für den Rudersport zu fördern. Zugelassen sind nur Vereinsachter, wobei jedoch auch Kooperationen zwischen zwei Vereinen erlaubt sind. Die Streckenlänge beträgt normalerweise 350 m (zulässig 250 bis 450 m). Der Wettbewerb wird als Rennserie (derzeit 5 Renntage) an mehreren Wochenenden der Regattasaison nach bestimmten Regeln durchgeführt. Die Sieger der Gesamtserie heißen  "Deutscher Liga-Champion".

Jahr 2009

Platz 1 Platz 2 Platz 3

2009 / Frauen

Münster, Ratzeburg, Rauxel, Hannover, Krefeld

"Alsterachter" (RG Hansa Hamburg / RV Wandsbek) – Maren Derlien, Julia Heyder, Anne Hutmacher, Sina Ingber, Katharina von Kodolitsch, Samila Kreutzjans, Juliane Möcklinghoff, Daniela Molle, Johanna Rönfeldt, Claudia Schad, Britta Tetzlaff, Christin Vetter, Nora Wehrhahn, St. Karla Brinck Crefelder RC 1883 (Crefelder RC 1883 / Duisburger RV 1897/1910) – Mona Benger, Johanna Davids, Vera Dresely, Nicola Heume, Franziska Horbach, Theresa Hülsmann, Ilka Kuhle, Theresa Lomertin, Sarah Mölders, Maren Ruße, Lisa Schmidla, Geraldine Schulz, Marlene Sinnig, Carolin Staelberg, Manuela Staelberg, Melanie Staelberg, Julia Witsch, St. Kristin Heume, St. Tjarde Melka RG Hansa Hamburg (RG Hansa Hamburg / RV Wandsbek) – Defne Akca, Nadia Balhi, Jasna Bilen, Anja Blödow, Lisa Viktoria Gercke, Martina Gercke, Deborah Kersten, Nicole Köppen, Daniela Molle, Jenifer Seibt, Freia Vamborg, Birte van der Horst, Kerren Windeck, St. Felicity Medinnis-Leach

Zweiter Platz bei den Frauen im Liga-Championat 2009 für die Rgm. Crefelder RC 1883 / Duisburger RV 1897/1910

Dritter Platz bei den Frauen 2009 für den zweiten Achter der Rgm. RG Hansa Hamburg / RV Wandsbek

Siegerehrung für die am Ende der Ligaserie 2009 führenden Frauen-Achter ‒ Zweiter (vorn links) der Crefelder RC 1883, Sieger (hinten) der "Alsterachter" (RG Hansa Hamburg / RV Wandsbek) und Dritter (vorn rechts) der zweite Achter der Rgm. RG Hansa Hamburg / RV Wandsbek

"Deutscher Liga-Champion 2009" bei den Frauen, der "Alsterachter" Hamburg (RG Hansa Hamburg / RV Wandsbek) – eingesetzt bei der Rennserie wurden Maren Derlien, Julia Heyder, Anne Hutmacher, Sina Ingber, Katharina von Kodolitsch, Samila Kreutzjans, Juliane Möcklinghoff, Daniela Molle, Johanna Rönfeldt, Claudia Schad, Britta Tetzlaff, Christin Vetter, Nora Wehrhahn und am Steuer Karla Brinck

2009 / Männer

Münster, Ratzeburg, Rauxel, Hannover, Krefeld

Crefelder RC 1883 – Andreas Baloghy, Marc Benger, Sebastian Fürst, Lars Henning, Thorben Henning, Thorsten Hütz, Moritz Koch, Dirk Marterer, Larus Melka, Matthias Simons, Jochen Urban, Leonhard Zerni, St. Kristin Heume, St. Stefan Lier Der Hamburger und Germania RC Dr. Christian Baierle, Falco Bielefeld, Andreas Clausen, Johann-Sebastian Diemann, Tim Hindes, Daniel Holert, Arne Hothan, Darg Ingber, Felix Korte, Richard Nagel, Thorsten Pieper, Kay Rückbrodt, Bastian Seibt, Christian Ulrich, St. Jana Martens Osnabrücker RV Lutz Ackermann, Robin Aden, Matthias Bergmann, Marco Hehmann, Tilo Hocke, Andreas Schierke, Maximilian Schnitker, Jan Tebrügge, Andreas Tönnies, Daniel Tusch, Christian Vennemann, Lukas Wilm, St. Albert Kowert, St. Henri Kuper, St. Peter Puppe

Silber bei den Männer-Achtern 2009 für den Hamburger und Germania RC

Bronze bei den Männer-Achtern 2009 für den Osnabrücker RV

"Deutscher Liga-Champion 2009" bei den Männern, der Crefelder RC 1883 – eingesetzt bei der Rennserie wurden Andreas Baloghy, Marc Benger, Sebastian Fürst, Lars Henning, Thorben Henning, Thorsten Hütz, Moritz Koch, Dirk Marterer, Larus Melka, Matthias Simons, Jochen Urban und Leonhard Zerni sowie am Steuer Kristin Heume und Stefan Lier

Siegerehrung für die am Ende der Ligaserie 2009 führenden Männer-Achter ‒ Silber (links) für den Achter des Hamburger und Germania RC, Gold (rechts hinten) für den Achter des Crefelder RC 1883 und Bronze (rechts vorn) für den Achter des Osnabrücker RV

Jahr 2010

Platz 1 Platz 2 Platz 3

2010 / Frauen

Frankfurt, Rauxel, Krefeld, Hamburg, Hannover, Münster

"Alsterachter" (RG Hansa Hamburg) – Defne Akca, Anja Fölsch, Julia Heyder, Anne Hutmacher, Sina Ingber, Deborah Kersten, Samila Kreutzjans, Juliane Möcklinghoff, Johanna Rönfeldt, Claudia Schad, Kathrein Schulze, Britta Tetzlaff, Yvonne Weckesser, Nora Wehrhahn, St. Karla Brinck, St. Friederike Hönig, St. Katharina von Kodolitsch Crefelder RC 1883 – Mona Benger, Johanna Davids, Miriam Davids, Sara Davids, Vera Dresely, Nicola Heume, Franziska Horbach, Theresa Hülsmann, Ilka Kuhle, Theresa Lomertin, Maren Ruße, Geraldine Schulz, Carolin Staelberg, Manuela Staelberg, Marisa Staelberg, Melanie Staelberg, Melina Staelberg, Johanna te Neues, Alina Terjung, St. Tjarde Melka "Wannsee-Express" (RK am Wannsee Berlin / Mainzer RV von 1878) – Judith Aldinger, Lena Bachus, Christiane Dürsch, Ricarda Exner, Sybille Exner, Mareike Helmers, Barbara Karches, Anna Kluchert, Berit Krüger, Marie Theis, St. Constanze Höhn, St. Marco Mattes, St. Nicola Petri
 

Alster-Damen wie 2009 nicht zu bremsen

"Deutscher Liga-Champion 2010" bei den Frauen wie schon 2009 der "Alsterachter" der RG Hansa Hamburg mit Trainer Michael Spoerke – eingesetzt bei der Rennserie wurden Defne Akca, Anja Fölsch, Julia Heyder, Anne Hutmacher, Sina Ingber, Deborah Kersten, Samila Kreutzjans, Juliane Möcklinghoff, Johanna Rönfeldt, Claudia Schad, Kathrein Schulze, Britta Tetzlaff, Yvonne Weckesser und Nora Wehrhahn sowie am Steuer Karla Brinck, Friederike Hönig und Katharina von Kodolitsch

 

Siegerehrung für die am Ende der Ligaserie 2010 führenden Frauen-Achter – Zweiter (vorn links) der Crefelder RC 1883, Sieger (hinten) der "Alsterachter" (RG Hansa Hamburg) und Dritter (vorn rechts) der "Wannsee-Express" (RK am Wannsee Berlin / Mainzer RV von 1878)

Silber bei den Frauen im Liga-Championat 2010 für den Crefelder RC 1883

Bronze bei den Frauenachtern 2010 für den "Wannsee-Express" der Rgm. RK am Wannsee / Mainzer RV von 1878

Silber bei den Männern 2010 für den Achter des Hamburger und Germania RC

Bronze bei den Männer-Achtern 2010 für den "Emscher-Express" aus Wanne-Eickel Herten und Hamm

Titelverteidiger startet durch

"Deutscher Liga-Champion 2010" bei den Männern, erneut wie 2009 der Crefelder RC 1883 mit Trainer Christoph Lüke – eingesetzt bei der Rennserie wurden Andreas Baloghy, Marc Benger, Sebastian Fürst, Lars Henning, Thorben Henning, Thorsten Hütz, Moritz Koch, Dirk Marterer, Larus Melka, Matthias Simons, Alexander Thierfelder und Leonhard Zerni sowie am Steuer Kristin Heume, Jaqueline Jozwiak und Stefan Lier

Silber bei den Männern 2010 für den Achter des Hamburger und Germania RC

"Deutscher Liga-Champion 2010" bei den Männern, der Crefelder RC 1883

Bronze bei den Männer-Achtern 2010 für den "Emscher-Express"

2010 / Männer

Frankfurt, Rauxel, Krefeld, Hamburg, Hannover, Münster

Crefelder RC 1883 – Andreas Baloghy, Marc Benger, Sebastian Fürst, Lars Henning, Thorben Henning, Thorsten Hütz, Moritz Koch, Dirk Marterer, Larus Melka, Matthias Simons, Alexander Thierfelder, Leonhard Zerni, St. Kristin Heume, St. Jaqueline Jozwiak, St. Stefan Lier Der Hamburger und Germania RC – Philip Ahlhaus, Dr. Christian Baierle, Jan Baur, Andreas Clausen, Johann-Sebastian Diemann, Arne Hothan, Darg Ingber, Philipp Karnatz, Felix Korte, Richard Nagel, Thorsten Pieper, Kay Rückbrodt, Martin Rückbrodt, Ole Rückbrodt, Christian Ulrich, St. Christine Hawener, St. Bettina Opel "Emscher-Express" (RV Emscher Wanne-Eickel Herten / RC Hamm) – Moritz Boeddinghaus, Paul Dienstbach, Bernd Heidicker, Jan-Willem Heim, Frank Meinhold, Falk Müller, Jan Müller, Florian Oonk, Alex Palfner, Tilo Rentzsch, Dominic Rossetto, Hauke Skoda, Niels Thielert, Frank Wustmann, St. Jörg Dederding, St. Therese Siekmann

Jahr 2011

Platz 1 Platz 2 Platz 3

 Zweiter Platz im Wettbewerb um das "Deutsche Liga-Championat 2011" bei den Frauen, wie schon 2010 der Crefelder RC 1883 mit Trainer Christoph Lüke – eingesetzt bei der Rennserie werden Mona Benger, Johanna Davids, Miriam Davids, Sara Davids, Vera Dresely, Franziska Horbach, Theresa Hülsmann, Rebekka Klemp, Theresa Lomertin, Geraldine Schulz, Manuela Staelberg, Marisa Staelberg, Melanie Staelberg, Johanna te Neues sowie Steuermann Florian Becker und Steuerfrau Tjarde Melka

"Deutscher Liga-Champion 2011" bei den Frauen, wie schon 2009 und 2010, der "Alsterachter" der RG Hansa Hamburg mit Trainer Michael Spoerke – eingesetzt bei der Rennserie werden Defne Akca, Anja Fölsch, Julia Heyder, Anne Hutmacher, Sina Ingber, Katharina von Kodolitsch, Samila Kreutzjans, Julia Kröger, Juliane Möcklinghoff, Johanna Rönfeldt, Claudia Schad, Kathrein Schulze, Britta Tetzlaff, Yvonne Weckesser und Nora Wehrhahn sowie die Steuerfrauen Karla Brinck und Friederike Hönig

 

Bronze bei den Frauen 2011 für die "Rheinperlen" von Bonner RG und Hürther RG

 
Siegerehrung für die am Ende der Ligaserie 2011 führenden drei Frauen-Achter – Silber für den Crefelder RC 1883 mit Trainer Christoph Lüke (links), Gold für den "Alsterachter" mit Trainer Michael Spoerke (RG Hansa Hamburg) und Bronze für die "Rheinperlen" von Bonner RG und Hürther RG (rechts)

2011 / Frauen

Frankfurt, Münster, Hannover, Hamburg, Krefeld

"Alsterachter" (RG Hansa Hamburg) – Defne Akca, Anja Fölsch, Julia Heyder, Anne Hutmacher, Sina Ingber, Katharina von Kodolitsch, Samila Kreutzjans, Julia Kröger, Juliane Möcklinghoff, Johanna Rönfeldt, Claudia Schad, Kathrein Schulze, Britta Tetzlaff, Yvonne Weckesser, Nora Wehrhahn, St. Karla Brinck, St. Friederike Hönig Crefelder RC 1883 – Mona Benger, Johanna Davids, Miriam Davids, Sara Davids, Vera Dresely, Franziska Horbach, Theresa Hülsmann, Rebekka Klemp, Theresa Lomertin, Geraldine Schulz, Manuela Staelberg, Marisa Staelberg, Melanie Staelberg, Johanna te Neues, St. Florian Becker, St. Tjarde Melka "Rheinperlen" (Bonner RG / Hürther RG) – Nina Becker, Jil-Beatrice Breidebach, Kathinka Graaf, Barbara Grützmacher, Leoni Hadwiger, Kathrin Hof, Wiebke Offermann, Katharina Rüter, Sabrina Schoeps, Anja Skorobogatova, Katharina Walter, Lotte Weinrich, Nicole Zimmermann, St. Johanna Coenen, St. Janine Reuter

"Deutscher Liga-Champion 2011" bei den Männern, wie schon 2009 und 2010, der Crefelder RC 1883 mit Trainer Christoph Lüke – eingesetzt bei der Rennserie wurden Andreas Baloghy, Marc Benger, Lars Henning, Thorsten Hütz, Moritz Koch, Dirk Marterer, Larus Melka, Stephan Siewert, Matthias Simons, Moritz te Neues, Alexander Thierfelder, Jochen Urban und Leonhard Zerni sowie Steuerfrau Carolin Staelberg

Zweiter Platz im "Deutschen Liga-Championat 2011" bei den Männern, der "Münsterachter" des RV Münster von 1882 – eingesetzt bei der Rennserie wurden Franz Winulf Baade, Jan Becker, Niclas Crone, Raphael Korte, Alexander Kortmann, Sebastian Mital, Stephan Mlecko, Maximilian Rolfes, Anders Sass, Jan Sauer, Timo Siebert, Henrik Stange, Bernd Vienenkötter und Steuerfrau Ada Stange

 

Bronze bei den Männern 2011 für das "Sprintteam Mülheim" der RRG Mülheim

 
Siegerehrung am ersten Renntag 2011 in Frankfurt ‒ auf dem Podest die Männerachter des RV Münster von 1882, des Crefelder RC 1883 und der RRG Mülheim. Auch am Ende der Ligaserie 2011 führen diese drei Männerachter die Tabelle um das Liga-Championat an – Silber für den "Münster-Achter" des RV Münster von 1882 (links), Gold für den Crefelder RC 1883 (mitten hinten) und Bronze für das "Sprintteam Mülheim" der RRG Mülheim (rechts)

2011 / Männer

Frankfurt, Münster, Hannover, Hamburg, Krefeld

Crefelder RC 1883 – Andreas Baloghy, Marc Benger, Lars Henning, Thorsten Hütz, Moritz Koch, Dirk Marterer, Larus Melka, Stephan Siewert, Matthias Simons, Moritz te Neues, Alexander Thierfelder, Jochen Urban, Leonhard Zerni, St. Carolin Staelberg "Münster-Achter" (RV Münster von 1882) − Franz Winulf Baade, Jan Becker, Niclas Crone, Raphael Korte, Alexander Kortmann, Sebastian Mital, Stephan Mlecko, Maximilian Rolfes, Anders Sass, Jan Sauer, Timo Siebert, Henrik Stange, Bernd Vienenkötter, St. Ada Stange "Sprintteam Mülheim" (RRG Mülheim) − Matthias Borghorst, Henrik Habermann, Martin Kiefer, Peter Kiefer, Christian Reckzeh, Christian Reckzügel, Kristian Schneider, Mathias Schneider, Jakob Schleu, Andre Warm, Jonas Weimann, Martin Tschäge, Philipp Uebachs, St. Ricarda Josten, St. Sophie-Helene Meckbach, St. Lennert Schmitz

Jahr 2012

Platz 1 Platz 2 Platz 3

2012 / Frauen

Rüdersdorf. Bitterfeld, Duisburg, Münster, Hamburg

Crefelder RC 1883 – Mona Benger, Miriam Davids, Sara Davids, Vera Dresely, Nicola Heume, Franziska Horbach, Theresa Hülsmann, Rebekka Klemp, Theresa Lomertin, Nadine Schmutzler, Manuela Staelberg, Marisa Staelberg, Melanie Staelberg, Johanna te Neues, St. Tjarde Melka "Heidelberger Leben-Achter" (Heidelberger RK 1872 / Karlsruher RV Wiking) – Katharina Fricke, Franziska Heck, Maria Hünecke, Laura Jensen, Constanze Linnebach, Sandra Luptowitsch, Anjali Magin, Katrin Reinert, Katlehn Rodewald, Annika Sauter, Anna-Lena Schatten, St. Ines Funke, St. Lisa Michaels, St. Stefan Weißling "Rheinperlen" (Bonner RG / Hürther RG) – Nina Becker, Jil-Beatrice Breidebach, Kathinka Graaf, Barbara Grützmacher, Leoni Hadwiger, Kathrin Hof, Wiebke Offermann, Eva Paus, Sabrina Schoeps, Kathrin Schopen, Beke Schütz, Anja Skorobogatova, Juliane Tiemann, Katharina Walter, Nicole Zimmermann, St. Johanna Coenen, St. Janine Reuter

2011 war das Premierenjahr für den Achter der "Rheinperlen" aus Bonn und Hürth. Auf Anhieb gelang es, den dritten Rang in der Gesamtwertung zu belegen. Von diesem sensationellen Ergebnis beflügelt, wollen die Damen auch 2012 angreifen. Können sie dem dreimal siegreichen "Alsterachter" aus Hamburg Paroli bieten? Ja, aber andere sind noch schneller, es wird wieder Bronze!

 

Bundesliga-Double 2012 für Krefeld!

Der "Münster-Achter" geht nach dem zweiten Platz 2011 sowie dem Sieg beim Sprintcup 2012 in Frankfurt zuversichtlich in die Saison. Kann der "Münster-Achter" den dreifachen Sieger aus Krefeld gefährden? Er ist nah dran, doch wie 2011 gibt es nur Silber!

Silber bei den Frauen 2012 für den "Heidelberger Leben-Achter"

Bronze bei den Männern 2012 für die Frankfurter RG Germania

Siegerehrung für die am Ende der Ligaserie 2012 führenden Frauen-Achter ‒ der "Heidelberger Leben-Achter" (links), der Crefelder RC 1883 und anstelle der "Rheinperlen" der Dritte des Renntages, der "Alsterachter" (rechts)

Siegerehrung für die am Ende der Ligaserie 2012 führenden Männer-Achter ‒ der Münster-Achter" (links), der Crefelder RC 1883 und die Frankfurter RG Germania (rechts)

 

Die beiden mit Trainer Christoph Lüke siegreichen Mannschaften des Crefelder RC 1883 nach der Siegerehrung in Hamburg, beide "Deutscher Liga-Champion 2012" ‒ bei den Frauen mit Mona Benger, Miriam Davids, Sara Davids, Vera Dresely, Nicola Heume, Franziska Horbach, Theresa Hülsmann, Rebekka Klemp, Theresa Lomertin, Nadine Schmutzler, Manuela Staelberg, Marisa Staelberg, Melanie Staelberg, Johanna te Neues und Steuerfrau Tjarde Melka sowie bei den Männern mit Andreas Baloghy, Marc Benger, Lars Henning, Thorsten Hütz, Moritz Koch, Dirk Marterer, Larus Melka, Matthias Simons, Moritz te Neues, Alexander Thierfelder, Jochen Urban, Leonhard Zerni und Steuermann Frederik Böhm sowie Steuerfrau Carolin Staelberg!

 

2012 / Männer

Rüdersdorf. Bitterfeld, Duisburg, Münster, Hamburg

Crefelder RC 1883 – Andreas Baloghy, Marc Benger, Lars Henning, Thorsten Hütz, Moritz Koch, Dirk Marterer, Larus Melka, Matthias Simons, Moritz te Neues, Alexander Thierfelder, Jochen Urban, Leonhard Zerni, St. Frederik Böhm, St. Carolin Staelberg "Münster-Achter" (RV Münster von 1882) − Franz Winulf Baade, Nils Rüdiger Baade, Jan Becker, Marcel Bogumil, Niclas Crone, Henrik Habermann, Raphael Korte, Stephan Mlecko, Marius Niehoff, Maximilian Rolfes, Jan Sauer, Stefan Schröder, Martin Seeger, Timo Siebert, Henrik Stange, Bernd Vienenkötter, St. Ada Stange Frankfurter RG Germania − Jürgen Blatzheim, Markus Brich, Frederik Brohmann, Moritz Carlowitz, Maximilian Fay, Max Gottwald, Maximilian Hinkel, Robin Koßler, Rüdiger Lösel, Timothy Myles McDonald, Daniel Ohl de Mello, Jens Raab, Thomas Redhaber, St. Carolina Crespo Ellerkamp

Jahr 2013

Platz 1 Platz 2 Platz 3

2013 / Frauen

Frankfurt, Rüdersdorf, Duisburg, Kassel, Hamburg

Crefelder RC 1883 – Mona Benger, Johanna Davids, Vera Dresely, Kristin Heume, Nicola Heume, Franziska Horbach, Theresa Hülsmann, Rebekka Klemp, Theresa Lomertin, Nadine Schmutzler, Marisa Staelberg, Melanie Staelberg, Johanna te Neues, St. Tjarde Melka, St. Leoni Lier "Rheinperlen" (Bonner RG) – Jil-Beatrice Breidebach, Kathinka Graaf, Barbara Grützmacher, Leoni Hadwiger, Kathrin Hof, Isabell Nietgen, Eva Schmidt-Hengst, Sabrina Schoeps, Beke Schütz, Anja Skorobogatova, Katharina Walter, Nicole Zimmermann, St. Tim Stirnberg, St. Lotte Weinrich RV Rauxel 1922 – Leonie Augustin, Jeannine Balz, Inga Döhring, Magdalena Jakschik, Margarete Jakschik, Anna Jesenko, Michelle Otto, Kira Soba, Katrin Specka, Julia Starystach, Anke Verhoven, Mona Wichmann, St. Svenja Prang

Bronze bei den Frauenachtern 2013 für den RV Rauxel 1922

Silber bei den Frauen 2013 für die "Rheinperlen" der Bonner RG

Siegerehrung in der 1. Bundesliga der Frauen 2013 ‒ am Ende der Rennserie nach fünf Renntagen steht es fest: "Deutscher Liga Champion" wird der Titelverteidiger, der Crefelder RC 1883 mit Trainer Christoph Lüke, auf dem zweiten Platz stehen die "Rheinperlen" der Bonner RG und auf dem dritten Platz landet der RV Rauxel 1922 mit Trainer Kai Sporea.

2013 / Männer

Frankfurt, Rüdersdorf, Duisburg, Kassel, Hamburg

Crefelder RC 1883 – Andreas Baloghy, Marc Benger, Lars Henning, Thorsten Hütz, Lauritz Kamphaus, Matthias Keulen, Moritz Koch, Dirk Marterer, Larus Melka, Michael Naß, Sebastian Mathias Schmidt, Matthias Simons, Moritz te Neues, Alexander Thierfelder, Leonhard Zerni, St. Paula Wlodarek, St. Charlotte Lier "Münster-Achter" (ARC zu Münster) − Franz Winulf Baade, Nils Rüdiger Baade, Jan Becker, Niclas Crone, Henrik Habermann, Raphael Korte, Stephan Mlecko, Marius Niehoff, Maximilian Rolfes, Jan Sauer, Stefan Schröder, Peter Seedorf, Martin Seeger, Timo Siebert, Henrik Stange, Christian Vennemann, St. Ada Stange Frankfurter RG Germania − Manuel Beyer, Jürgen Blatzheim, Markus Brich, Frederik Brohmann, Moritz Carlowitz, Paul Dienstbach, Maximilian Fay, Max Gottwald, Maximilian Hinkel, Rüdiger Lösel, Timothy Myles McDonald, Daniel Ohl de Mello, Jens Raab, Ivan Saric, St. Lennart Schweigert

Silber bei den Männern 2013 für den "Münster-Achter" des ARC zu Münster

Bronze bei den Männerachtern 2013 für die Frankfurter RG Germania

Fünfter Sieg für Krefeld seit 2009

Siegerehrung in der 1. Bundesliga der Männer 2013 ‒ am Ende der Rennserie nach fünf Renntagen steht es fest: "Deutscher Liga Champion" ist erneut der Titelverteidiger, der Crefelder RC 1883 mit Trainer Christoph Lüke, auf dem zweiten Platz steht der "Münster-Achter" des ARC zu Münster und auf dem dritten Platz landet die Frankfurter RG Germania.

Auch 2013 ist der Crefelder RC 1883 mit Trainer Christoph Lüke "Deutscher Liga Champion" bei den Frauen und bei den Männern

Nach 2012 auch 2013 Bundesliga-Double für Krefeld!

Jahr 2014

Platz 1 Platz 2 Platz 3

2014 / Frauen

Frankfurt, Dortmund, Rüdersdorf, Münster, Hamburg

Nach fünf Renntagen 2014 klar an der Tabellenspitze, der Frauenachter des Crefelder RC 1883, hier in Münster mit Steuerfrau Carolin Staelberg, Schlagfrau Melanie Staelberg, Nadine Schmutzler, Franziska Horbach, Theresa Hülsmann, Vera Dresely, Eva Wöstemeyer-Paus, Theresa Lomertin und Mona Benger! Sicher am Schluss nach 2012 und 2013 auch 2014 "Deutscher Liga-Champion" − zum dritten Mal in Folge!

Bronze bei den Frauen 2014 für den "HavelQueen-Achter" der Rgm. RC Potsdam / RC Tegel 1886

Nach Bronze 2013 nun Silber bei den Frauenachtern 2014 für den RV Rauxel 1922

Dritter Sieg in Folge für Krefelder Damen

Die Damen des Crefelder RC 1883 mit Trainerin Sabine Tschäge werden nach 2012 und 2013 auch 2014 "Deutscher Liga-Champion"! Den zweiten Platz belegt der Achter des RV Rauxel 1922 (rechts), den dritten Platz der "HavelQueen-Achter" der Rgm. RC Potsdam / RC Tegel 1886 mit Trainer Dirk Thiele (links).

Crefelder RC 1883 – Mona Benger, Vera Dresely, Nicola Heume, Franziska Horbach, Theresa Hülsmann, Rebekka Klemp, Theresa Lomertin, Nadine Schmutzler, Marisa Staelberg, Melanie Staelberg, Michaela Staelberg, Henriette te Neues, Eva Wöstemeyer-Paus, St. Leoni Lier, St. Carolin Staelberg RV Rauxel 1922 − Leonie Augustin, Maria Theresa Gottschlag, Ursula Horbach, Magdalena Jakschik, Margarete Jakschik, Anna Jesenko, Michelle Otto, Svenja Prang, Charlotte Schneider, Kira Soba, Katrin Specka, Anke Verhoven, Mona Wichmann, St. Simon Glünder, St. Paula Nixdorf, St. Lotte Weinrich "HavelQueen-Achter" (RC Potsdam / RC Tegel 1886)Juliane Domscheit, Charlott Goldstein, Franziska Haupt, Josephine Heyn, Martina Jaensch, Anne Kliesch, Anna-Carina Korge, Katharina Korge, Lotte Lehnert, Nina Lindholm, Kerstin Peters, Mandy Reppner, Stephanie Schiller, Anna Seiffert, Eileen Wallenhauer, St. Marianne Pascale Flynn, St. Katrin Split

2014 / Männer

Frankfurt, Dortmund, Rüdersdorf, Münster, Hamburg

Germania taktisch ausgekontert

Nach vier Renntagen 2014 an der Tabellenspitze, der Achter der Frankfurter RG Germania mit Trainer Ralf Hollmann, hier in Frankfurt mit Raymund Bareuther, Jens Raab, Maximilian Hinkel, Paul Dienstbach, Rüdiger Lösel, Manuel Beyer, Ivan Saric, Schlagmann Daniel Ohl de Mello und Steuermann Dominik Thierbach! Wird er am Schluss erstmals auch "Deutscher Liga-Champion"? Nein, es wird der zweite Platz!

Gold bei den Männerachtern 2014 erneut für den Crefelder RC 1883

Bronze bei den Männern 2014 für den "Pirna-Achter" der Rgm. aus Pirna und Wurzen

Der Crefelder RC 1883 ist in der RBL das Maß aller Dinge! Die Damen des CRC werden 2014 zum dritten Mal in Folge "Deutscher Liga-Champion", die Herren sogar zum sechsten Mal in Folge!

Der Männerachter des Crefelder RC 1883 wird auch 2014 "Deutscher Liga-Champion", Dritter wird der "Pirna-Achter" der Rgm. Pirnaer RV 1872 / Wurzener Rvg. Schwarz-Gelb mit Trainer Olaf Hanus.

Der Titelverteidiger Crefeld liegt vor dem letzten Renntag hinter Frankfurt zwei Punkte zurück auf Rang zwei der Tabelle, so dass bei einem Finale Crefeld gegen Frankfurt der neue Champion Frankfurt heißt. Die Crefelder rudern daher im Zeitfahren taktisch nicht mit vollem Einsatz, treffen bereits im Viertelfinale auf Frankfurt und siegen mit einem Vorsprung von 5/100 sec. Der Weg zum fünften Champion-Sieg ist frei! Die Frankfurter sind enttäuscht und reden von Betrug. Die traditionelle Ehrenrunde wird verweigert. Dennoch erreicht der Frankfurter Achter 2014 mit Silber das bisher beste Ergebnis seiner RBL-Historie. Nur die Krone und den Titel des Liga-Champions gibt es nicht.

Crefelder RC 1883 – Marc Benger, Lars Henning, Matthias Keulen, Moritz Koch, Dirk Marterer, Larus Melka, Michael Naß, Matthias Simons, Moritz te Neues, Paul te Neues, Alexander Thierfelder, Kristof Wilke, St. Paula Wlodarek, St. Denise Krins Frankfurter RG Germania − Raymund Bareuther, Manuel Beyer, Markus Brich, Paul Dienstbach, Max Gottwald, Maximilian Hinkel, Rüdiger Lösel, Daniel Ohl de Mello, Jens Raab, Moritz Reinke, Ivan Saric, Alexander Usen, St. Lennart Schweigert, St. Dominik Thierbach "Pirna-Achter" (Pirnaer RV 1872 / Wurzener Rvg. Schwarz-Gelb) − Christopher Gey, Matty Hähling, Georg Heidenreich, Thomas Hermann, Hans Hörig, Lars Kaulfuß, Christian Lehne, Rene Müller, Erik Petri, Gregor Pfitzner, Stefan Schaaf, Alexander Schmidt, Stefan Schuster, Konrad Wende, St. Sebastian Müller

Jahr 2015

Platz 1 Platz 2 Platz 3

2015 / Frauen

Frankfurt, Hannover, Münster, Leipzig, Hamburg

Im "Gelben Trikot" − nach fünf Renntagen 2015 klar an der Tabellenspitze, der Frauenachter des RV Rauxel 1922, hier in Münster.

Der Frauenachter des RV Rauxel 1922 mit Steuerfrauen, Ruderinnen und Trainer. Die Damen aus Rauxel werden 2015 erstmals "Deutscher Liga-Champion" (hinten: Trainer Michel Palisaar, Ursula Horbach, Mona Wichmann; davor: Margarete Jakschik, Leonie Augustin, Nele Oberkönig, Maria Theresa Gottschlag, Anna Jesenko, Magdalena Jakschik, ..., Steuermann Simon Glünder; vorn: Schlagfrau Kira Soba, Svenja Prang, Charlotte Schneider, Katrin Specka, Steuerfrau Lotte Weinrich; es fehlen: Michelle Otto, Steuerfrau Paula Nixdorf)

Silber bei den Frauen 2015 für den "Melitta-Achter Minden" des Bessel-RC Minden mit Trainer Christoph Knost

Bronze bei den Frauenachtern 2015 für den Crefelder RC 1883

Damen aus Rauxel erstmals Champion

Die Damen des RV Rauxel 1922 mit Trainer Michel Palisaar werden 2015 nach dem zweiten Platz 2014 erstmals "Deutscher Liga-Champion"! Den zweiten Platz belegt der "Melitta-Achter Minden" des Bessel-RC Minden mit Trainer Christoph Knost, den dritten Platz der Achter des Crefelder RC 1883.

RV Rauxel 1922 − Leonie Augustin, Maria Theresa Gottschlag, Ursula Horbach, Magdalena Jakschik, Margarete Jakschik, Anna Jesenko, Nele Oberkönig, Michelle Otto, Svenja Prang, Charlotte Schneider, Kira Soba, Katrin Specka, Mona Wichmann, St. Paula Nixdorf, St. Lotte Weinrich, St. Simon Gallisch "Melitta-Achter Minden" (Bessel-RC Minden) Anna-Maria Brendel, Loretta Brückner, Sylvia Buddenbohm, Tanja Hasemann, Nina Killian, Leonie Müller, Sophie Müller, Inken Neppert, Alina Sachtleben, Antonia Sachtleben, Anna-Lena Vieker, Frauke Wagner, St. Clara Drewes Crefelder RC 1883 – Mona Benger, Sara Davids, Miriam Davids, Vera Dresely, Nicola Heume, Franziska Horbach, Theresa Hülsmann, Rebekka Klemp, Hanna Krüger, Theresa Lomertin, Katrin Schürmann, Carolin Staelberg, Michaela Staelberg, Henriette te Neues, Johanna te Neues, Viktoria Voigt, St. Alexandra Rogosch

2015 / Männer

Frankfurt, Hannover, Münster, Leipzig, Hamburg

Der Männerachter des Crefelder RC 1883 mit Trainerin Sabine Tschäge wird auch 2015 "Deutscher Liga-Champion", zum siebten Mal in Folge! Die Mannschaft hier in Münster mit Moritz Koch, Robin Ponte, Achim Behrens, Larus Melka, Moritz te Neues, Michael Naß, Alexander Thierfelder und Schlagmann Lars Henning.

Nach vier Renntagen 2015 immer noch knapp an der Tabellenspitze, der Männerachter der Frankfurter RG Germania mit Trainer Johannes Karg, hier in Münster. Doch er wird wie im Vorjahr am Schluss erneut vom Crefelder RC 1883, dem Sieger von Münster, Leipzig und dann Hamburg, noch abgefangen!

Bronze bei den Männerachtern 2015 für den "My Sugardaddy Emscher-Hammer" des RV Emscher Wanne-Eickel Herten mit Trainer Gregor Hauffe

Crefelder RC nicht zu schlagen!

Die Herren des Crefelder RC 1883 werden 2015 nach sechs Siegen in den Vorjahren erneut "Deutscher Liga-Champion", zum siebten Mal in Folge! Den zweiten Platz belegt der Achter der Frankfurter RG Germania mit Trainer Johannes Karg, den dritten Platz der Achter von "My Sugardaddy Emscher Hammer" des RV Emscher Wanne-Eickel Herten mit Trainer Gregor Hauffe.

Crefelder RC 1883 – Achim Behrens, Laurits Follert, Lars Henning, Matthias Keulen, Moritz Koch, Larus Melka, Michael Naß, Robin Ponte, Moritz te Neues, Alexander Thierfelder, Leonhard Zerni, St. Denise Krins Frankfurter RG Germania − Raymund Bareuther, Manuel Beyer, Markus Brich, Paul Dienstbach, Max Gottwald, Maximilian Hinkel, Rüdiger Lösel, Dirk Marterer, Nico Merget, Daniel Ohl de Mello, Jens Raab, Moritz Reinke, Ivan Saric, St. Philipp Baumgard, St. Dominik Thierbach "My Sugardaddy Emscher-Hammer" (RV Emscher Wanne-Eickel Herten) Filip Adamski, Moritz Boeddinghaus, Matthias Borghorst, Dr. Felix Feldhaus, Daniel Holert, Urs Käufer, Falk Müller, Florian Oonk, Alexander Palfner, Dominic Rossetto, Ulf Siemes, René Stüven, Niels Thielert, Matthias Woszeck, St. Marie Knipfer

Jahr 2016

Platz 1 Platz 2 Platz 3

2016 / Frauen

Frankfurt, Münster, Hamburg, Leipzig, Berlin

Zweiter Platz beim "Deutschen Liga-Championat 2016" für den Frauenachter des Crefelder RC 1883 mit Trainerin Sabine Tschäge!

Der "Deutsche Liga-Champion 2016", die Damen des "Melitta-Achters Team Red" des Bessel-RC Minden mit Trainer Christoph Knost, hier mit der Gewissheit des Sieges beim Finale in Berlin!

Dritter Platz im Liga-Championat 2016 für den "Lübeck-Achter" der Rgm. Lübecker RG von 1885 / Lübecker Frauen-RK mit Trainer Alex Carius.

Die Damen des "Melitta-Achters Team Red" vom Bessel-RC Minden mit Trainer Christoph Knost werden 2016 nach zwei Siegen, zwei zweiten Plätzen und einem dritten Platz erstmals "Deutscher Liga-Champion"! Den zweiten Platz belegt der Achter des Crefelder RC 1883 mit Trainerin Sabine Tschäge, den dritten Platz der "Lübeck-Achter" der Rgm. Lübecker RG von 1885 / Lübecker Frauen-RK mit Trainer Alex Carius.

"Melitta-Achter Team Red" (Bessel-RC Minden) Anna-Maria Brendel, Loretta Brückner, Sylvia Buddenbohm, Tanja Hasemann, Nina Killian, Leonie Müller, Sophie Müller, Inken Neppert, Alina Sachtleben, Antonia Sachtleben, Sarah Schwier, Johanna Soester, Anna-Lena Vieker, Frauke Wagner, St. Clara Drewes Crefelder RC 1883 Mona Benger, Miriam Davids, Sara Davids, Katrin Fliegenschmidt, Franziska Horbach, Rebekka Klemp, Charlotte Lier, Theresa Lomertin, Marlene Sinnig, Carolin Staelberg, Marisa Staelberg, Melanie Staelberg, Michaela Staelberg, Henriette te Neues, Johanna te Neues, Viktoria Voigt, St. Alexandra Rogosch, St. Philipp Grunenberg "Lübeck Achter" (Lübecker RG von 1885 / Lübecker Frauen-RK) Katharina Börms, Johanna Brast, Anke Friederike Bruß, Eva Falke, Sarah Falke, Levke Gill, Klara Grube, Frederike Jaeger, Lynn Jessen, Birte Kirschstein, Lena Schröder, Paula Vosgerau, Mara Weber, Karen Zantop, St. Larina Aylin Hillemann, St. Anna Adamski, St. Alex Middeler

2016 / Männer

Frankfurt, Münster, Hamburg, Leipzig, Berlin

Zweiter Platz beim "Deutschen Liga-Championat 2016" für den Männerachter des "Sprintteams Mülheim" der RRG Mülheim!

Der "Deutsche Liga-Champion 2016", der Männerachter des Crefelder RC 1883!

Nach 2015 auch 2016 der dritte Platz im Liga-Championat bei den  Männern für den Achter des "Emscher Hammer" der Rgm. RC Hamm von 1890 / RV Emscher Wanne-Eickel Herten mit Trainer Gregor Hauffe

Auch 2016 kann der Männerachter des Crefelder RC 1883 mit Trainerin Sabine Tschäge nach vier Siegen und einem zweiten Platz im Finale "Deutscher Liga-Champion" werden, zum achten Mal in Folge! Den zweiten Platz erkämpft das "Sprintteam Mülheim", den dritten Platz der Achter des "Emscher Hammer" mit Trainer Gregor Hauffe.

Crefelder RC 1883 Andreas Baloghy, Achim Behrens, Jakob Gebel, Lukas Geller, Lars Henning, Matthias Keulen, Moritz Koch, Jonas Mark, Dirk Marterer, Larus Melka, Michael Naß, Moritz te Neues, St. Denise Krins "Sprintteam Mülheim" (RRG Mülheim) Marcel Bouchard, Erik Jahnel, Martin Kiefer, Peter Kiefer, Marcel Mertens, Christian Reckzügel, Jakob Schleu, Sven Schnabel, Henrik Stoepel, Jan Nikolai Trzeszkowski, Martin Tschäge, Philipp Uebachs, St. Mara-Luisa Raasch "Emscher Hammer" (RC Hamm von 1890 / RV Emscher Wanne-Eickel Herten)  ‒ Filip Adamski, Philipp Ahlhaus, Maximilian Bandel, Dr. Moritz Boeddinghaus, Jan Bohrke, Matthias Borghorst, Jörg Dießner, Dr. Felix Feldhaus, Daniel Holert, Urs Käufer, Falk Müller, Thomas Protze, Ulf Siemes, Michael Schirmer, Rene Stüven, St. Lukas Lux, St. Janine Reuter

Jahr 2017

Platz 1 Platz 2 Platz 3

2017 / Frauen

Frankfurt, Hamburg, Münster, Leipzig, Berlin

Der "Deutsche Liga-Champion 2017", die Damen des Melitta-Achters Minden "Team Red" des Bessel-RC Minden mit Trainer Christoph Knost, hier in Münster auf der Strecke!

Zweiter Platz beim "Deutschen Liga-Championat 2017" für den "HavelQueen-Achter" der Rgm. Potsdamer RC / RC Tegel 1886 / RU Arkona Berlin mit Trainer Thomas Schiefke!

Melitta-Achter Minden "Team Red" (Bessel-RC Minden) Anna-Maria Brendel, Sylvia Buddenbohm, Tanja Hasemann, Isabelle Kapsa, Nina Killian, Leonie Müller, Sophie Müller, Inken Neppert, Antonia Sachtleben, Johanna Soester, Anna-Lena Vieker, St. Clara Drewes, St. Deborah Thiele "HavelQueen-Achter" (RC Potsdam / RC Tegel 1886 / RU Arkona Berlin) Ann-Sophie Agarius, Constance Chuchdanski, Juliane Domscheit, Anne Kathrin Eichler, Jessika Fuhr, Anne Hartmann, Franziska Haupt, Martina Jaensch, Wiebke Kaufhold, Gudrun Lennert, Allegra Lorenz, Miranda McLaughlan, Katrina Meyer, Louisa Neuland, Sophie Platte, Mandy Reppner, Larissa Richter, Ylva Steinhäuser, St. Lisa Hellmers Hanauer RC Hassia Leonie Bergé, Tina Christmann, Lydia-Larissa Fischer, Allegra Gärtner, Wiebke Hanack, Claudia Henrich, Maximiliane Horz, Lisa-Marie Hüttenberger, Annika Jacobs, Charlotte Meinen, Svenja Schomburg, Lena-Maria Seuffert, Isabel Taeuber, St. Kerstin Büttner, St. Marina Wamke

Minden verteidigt Titel überlegen

Die Damen des Melitta-Achters Minden "Team Red" vom Bessel-RC Minden mit Trainer Christoph Knost werden 2017 wie schon 2016 nach vier Siegen und einem zweiten Platz mit 49 Punkten und großem Vorsprung erneut "Deutscher Liga-Champion"! Den zweiten Platz belegt der "HavelQueen-Achter" der Rgm. RC Potsdam / RC Tegel 1886 / RU Akona Berlin mit Trainer Thomas Schiefke (39 Punkte), den dritten Platz knapp dahinter der Hanauer RC Hassia mit Trainer Volker Lechtenberg (38 Punkte).

2017 / Männer

Frankfurt, Hamburg, Münster, Leipzig, Berlin

Im Jahr 2017 seit dem Beginn der RBL 2009 zum neunten Mal "Deutscher Liga-Champion", der Männerachter des Crefelder RC 1883 mit Trainerin Sabine Tschäge!

Zweiter Platz beim "Deutschen Liga-Championat 2017" für den "Hauptstadtsprinter DWB-Holding Berlin" der RU Arkona Berlin mit Trainer Thomas Schiefke!

Neunter Sieg in Folge für Krefeld

Der Achter des Crefelder RC 1883 mit Trainerin Sabine Tschäge wird 2017 wie schon in allen Jahren seit 2009 nach vier Siegen und einem dritten Platz mit 38 Punkten und 5 Punkten Vorsprung erneut "Deutscher Liga-Champion"! Den zweiten Platz belegt der "Hauptstadtsprinter DWB-Holding Berlin" der RU Akona Berlin mit Trainer Thomas Schiefke (33 Punkte), den dritten Platz mit 28 Punkten die Frankfurter RG Germania mit Trainer Ralf Hollmann.

Crefelder RC 1883 Matthias Arnold, Andreas Baloghy, Achim Behrens, Lars Henning, Matthias Keulen, Moritz Koch, Christoph Körner, Sven Leßner, Dirk Marterer, Larus Melka, Michael Naß, Jacob Schulte-Bockholt, Moritz te Neues, St. Denise Krins, St. Anna Lüfing "Hauptstadtsprinter DWB-Holding Berlin" (RU Arkona Berlin) ‒ Florian Bax, Tom Christofzik, Torsten Gerlach, Gilbert Klinger, Kai Kostrzewa, Christoph Krofitsch, Cornelius Nellessen, Tobias Oppermann, Colja Rieth, Paul Röger, Björn Sbierski, Arne Schacher, Bodo Schacher, Stefan Schottroff, Christopher Sinclair, St. Ann Kathrin Lohse Frankfurter RG Germania − Frank Arnold, Raymund Bareuther, Clemens Barth, Moritz Bock, Markus Brich, Lukas Duhnkrack, Steffen Held, Maximilian Hinkel, Jonas Kilthau, Jan Kruppa, Nico Merget, Philipp Nonnast, Jens Raab, Moritz Reinke, Ivan Saric, Andreas Thiem, St. Helena Rentsch, St. Max F. Schwartzkopff

Deutsches Meisterschaftsrudern

Deutsche Sprintmeisterschaften

DDR-Rudermeisterschaften

Ruder-BL

Olympische Ruderregatten

Ruder-Weltmeisterschaften

Ruder-Europameisterschaften