Home

Allgemein

Hockey

Rudern

Tennis

Archiv Kontakt Sitemap Impressum

 

DDR-Rudermeisterschaften

Doppelzweier – Frauen (Plätze 1 – 3)

Zurück zur Ausgangsseite "DDR-Rudermeisterschaften"

Jahr / Ort

DDR-Meister Platz 2 Platz 3
1950 / Grünau Ausgefallen, da nur eine Meldung – ZSG CW Buna Merseburg
1951 / Grünau BSG Motor Friedrichshain (Ursula Zippan, Marianne Köhler) BSG Einheit Brandenburg (Inge Bauerfeind, Lucie Hummel) Nur 2 Boote am Start
1952 / Grünau BSG Motor Friedrichshain (Marianne Köhler, Edith Rachner) BSG Chemie Buna Schkopau (Marie-Sylvia Heckmann, Ingrid Reich) BSG Einheit Brandenburg (Inge Bauerfeind, Lucie Hummel)

DDR-Meisterschaft 1951 im Frauen-Doppelzweier für Ursula Zippan und Marianne Köhler von der BSG Motor Friedrichshain

DDR-Meisterschaft 1952 im Frauen-Doppelzweier für Edith Rachner und Marianne Köhler von der BSG Motor Friedrichshain

DDR-Vizemeisterschaft 1952 im Frauen-Doppelzweier für die BSG Chemie Buna Schkopau mit Ingrid Reich und Marie-Sylvia Heckmann

1953 / Grünau HSGW DHfK Leipzig (Inge Marx, Gisela Pünner) SV Dynamo Berlin (Gerda Wachholz, Renate Gummelt) Nur 2 Boote am Start
1954 / Grünau SV Dynamo Berlin (Renate Gummelt, Lieselotte Proll) HSGW DHfK Leipzig (Johanna Knoll, Ruth Linhart) BSG Chemie Pirna (Dorothea Stiasny, Gerda Wallner)

DDR-Meisterschaft 1954 im Frauen-Doppelzweier für den SV Dynamo Berlin mit Renate Gummelt und Lieselotte Proll

DDR-Meister 1955, 1956, 1958 und 1959, DDR Vizemeister 1960, Deutsche Meister 1955 und 1956 sowie Bronze bei der Europameisterschaft 1956 im Frauen-Doppelzweier, der SCW DHfK Leipzig mit Herta Weissig-Manger und Gisela Heiße-Pünner (hier 1956)

1955 / Grünau SCW DHfK Leipzig (Herta Manger, Gisela Pünner) SC Motor Berlin (Ingrid Matthes, Marianne Horrmann-Köhler) BSG Chemie Pirna (Dorothea Stiasny, Gerda Wallner)
1956 / Grünau SCW DHfK Leipzig (Herta Manger, Gisela Pünner) SC Dynamo Berlin (Helga Lenz, Ursula Brämer) SC Chemie Halle-Leuna (Renate Dinger, Ruth Zimmermann)

DDR-Meisterschaft 1957 und DDR-Vizemeisterschaft 1958 im Frauen-Doppelzweier für den SC Einheit Dresden mit Elfriede Nacke und Ingeburg Schlicke

DDR-Vizemeisterschaft 1957 (1956 3. Platz) im Frauen-Doppelzweier für den SC Chemie Halle-Leuna mit Trainer Wolfgang Schmidt, Renate Dinger und Ruth Zimmermann

1957 / Grünau SC Einheit Dresden (Ingeburg Schlicke, Elfriede Nacke) SC Chemie Halle-Leuna (Renate Dinger, Ruth Zimmermann) SC Einheit Berlin (Gisela Jäger, Helga Fischer)
1958 / Grünau SCW DHfK Leipzig (Herta Weissig-Manger, Gisela Heiße-Pünner) SC Einheit Dresden (Ingeburg Schlicke, Elfriede Nacke) SC Dynamo Berlin (Helga Lenz, Ursula Brämer)
1959 / Grünau SCW DHfK Leipzig (Herta Weissig-Manger, Gisela Heiße-Pünner) BSG Chemie Pirna (Hannelore Göttlich, Helga Richter) SC Dynamo Berlin (Helga Lenz, Ursula Brämer)

DDR-Meisterschaft 1960, 1961 und 1964 sowie Silber bei der Europameisterschaft 1961 im Frauen-Doppelzweier für Helga Kolbe-Richter und Hannelore Göttlich von der BSG Chemie Pirna

DDR-Meister 1955, 1956, 1958 und 1959, DDR Vizemeister 1960, Deutsche Meister 1955 und 1956 sowie Bronze bei der Europameisterschaft 1956 im Frauen-Doppelzweier, der SCW DHfK Leipzig mit Gisela Heiße-Pünner und Herta Weissig-Manger (hier 1960)

 

DDR-Meisterschaft und Silber bei der Europameisterschaft 1963 im Frauen-Doppelzweier für Christiane Münzberg und Hannelore Göttlich von der Rgm. SC DHfK Leipzig / BSG Chemie Pirna

1960 / Merseburg BSG Chemie Pirna (Hannelore Göttlich, Helga Richter) SCW DHfK Leipzig (Herta Weissig-Manger, Gisela Heiße-Pünner) SC Einheit Dresden (Veronika Neumann, Monika Sommer)
1961 / Grünau BSG Chemie Pirna (Hannelore Göttlich, Helga Kolbe-Richter) SG Dynamo Potsdam (Brigitte Münch, Ursula Pankraths) SC Einheit Dresden (Veronika Neumann, Monika Sommer)
1962 / Potsdam SG Dynamo Potsdam (Brigitte Münch, Ursula Pankraths) BSG Chemie Pirna (Hannelore Göttlich, Helga Kolbe-Richter) Nur 2 Boote am Start

DDR-Meisterschaft und Silber bei der Europameisterschaft 1962 im Frauen-Doppelzweier für
Ursula Pankraths, Trainer Herbert Knäbel und Brigitte Münch von der SG Dynamo Potsdam

Dritter Platz bei der DDR-Meisterschaft 1964 im Frauen-Doppelzweier
für
Antje Thieß und Renate Boesler vom TSC Berlin

1963 / Halle Rgm. SCW DHfK Leipzig / BSG Chemie Pirna (Hannelore Göttlich, Christiane Münzberg) SC Einheit Dresden (Veronika Neumann, Monika Sommer) TSC Berlin (Antje Thieß, Ingrid Fischer)
1964 / Grünau BSG Chemie Pirna (Hannelore Göttlich, Helga Kolbe-Richter) Rgm. TSG Oberschöneweide-Ostend / BSG Chemie Köpenick (Marianne Meyer, Rita Köppen) TSC Berlin (Antje Thieß, Renate Boesler)
1965 / Grünau Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Einheit Dresden (Monika Sommer, Ursula Pankraths) Rgm. TSG Oberschöneweide-Ostend / BSG Chemie Köpenick (Marianne Meyer, Rita Köppen) BSG Chemie Pirna (Hannelore Göttlich, Helga Kolbe-Richter)

Jahr / Ort

DDR-Meister Platz 2 Platz 3
1966 / Potsdam Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Einheit Dresden (Monika Sommer, Ursula Pankraths) BSG Chemie Pirna (Hannelore Göttlich, Helga Kolbe-Richter) Rgm. BSG Luftfahrt Berlin / TSG Oberschöneweide-Ostend (Rita Köppen, Marianne Meyer)
1967 / Grünau Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Einheit Dresden (Monika Sommer, Ursula Pankraths) TSC Berlin (Rosemarie Schmidtke, Renate Boesler) Rgm. SC Einheit Dresden / BSG Chemie Pirna (Ingrid Fischer, Helga Kolbe-Richter)

DDR-Meisterschaft 1965, 1966 und 1967 sowie Europameisterschaft 1966 und Vize-Europameisterschaft 1967 im Frauen-Doppelzweier für Ursula Pankraths und Monika Sommer von der Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Einheit Dresden

DDR-Meister 1969 bis 1971 (hier 1970), Europameister 1968 bis 1970 sowie Vize-Europameister 1971 im Frauen-Doppelzweier, die Rgm. BSG Motor Baumschulenweg / BSG Luftfahrt Berlin mit Gisela Jäger und Rita Schmidt-Köppen

1968 / Potsdam Rgm. BSG Motor Baumschulenweg / SG Dynamo Potsdam (Ursula Pankraths, Gisela Jäger) SC Dynamo Berlin (Christiane Hoffmann, Gabriele Sondrup) Rgm. BSG Luftfahrt Berlin / TSG Oberschöneweide-Ostend (Rita Schmidt-Köppen, Heidi Trosten)
1969 / Brandenburg Rgm. BSG Motor Baumschulenweg / BSG Luftfahrt Berlin (Rita Schmidt-Köppen, Gisela Jäger) TSC Berlin (Renate Boesler, Rosemarie Lorenz) SC Dynamo Berlin (Dagmar Seipt-Holst, Ingelore Kremtz)
1970 / Brandenburg Rgm. BSG Motor Baumschulenweg / BSG Luftfahrt Berlin (Rita Schmidt-Köppen, Gisela Jäger) BSG Motor Wildau (Dietlinde Sasse, Anita Kuhlke) SC Dynamo Berlin (Gabriele Spielke, Monika Ringel)

DDR-Vizemeisterschaft 1968 im Frauen-Doppelzweier für den SC Dynamo Berlin mit Gabriele Sondrup und Christiane Hoffmann

DDR-Meisterschaft 1972 und 1973 im Frauen-Doppelzweier für den SC Dynamo Berlin mit Gabriele Graffunder-Sondrup und Eva-Maria Walter

1971 / Grünau Rgm. BSG Motor Baumschulenweg / BSG Luftfahrt Berlin (Rita Schmidt-Köppen, Gisela Jäger) SC Einheit Dresden (Elvira Heinrich, Helga Berger) SC Dynamo Berlin (Eva-Maria Walter, Barbara Bruhn)
1972 / Brandenburg SC Dynamo Berlin (Eva-Maria Walter, Gabriele Graffunder-Sondrup) SC Berlin-Grünau (Brigitte Ahrenholz, Dagmar Bettaque) SC Einheit Dresden (Elvira Heinrich, Helga Berger)
1973 / Brandenburg SC Dynamo Berlin (Eva-Maria Walter, Gabriele Graffunder-Sondrup) SG Dynamo Potsdam (Roswietha Reichel, Ursula Wagner) Rgm. BSG Motor Baumschulenweg / BSG Luftfahrt Berlin (Rita Schmidt-Köppen, Gisela Jäger)

Trainer Udo Hill mit Rita Schmidt-Köppen und Gisela Medefindt (Rgm. SC Berlin-Grünau / BSG Luftfahrt Berlin) – DDR-Vizemeisterschaft und Bronze bei der Weltmeisterschaft 1974 im Frauen-Doppelzweier

DDR-Meisterschaft 1975, Silber bei der Weltmeisterschaft 1975 und bei Olympia 1976 im Frauen-Doppelzweier, Sabine Jahn und Petra Boesler vom SC Berlin-Grünau

1974 / Grünau SC Einheit Dresden (Sybille Tietze, Christine Scheiblich) Rgm. SC Berlin-Grünau / BSG Luftfahrt Berlin (Gisela Medefindt, Rita Schmidt-Köppen) Rgm. SC Berlin-Grünau / SC Dynamo Berlin (Anke Grünberg, Sabine Jahn)
1975 / Brandenburg SC Berlin-Grünau I (Petra Boesler, Sabine Jahn) SC Einheit Dresden (Sybille Tietze, Viola Poley) SC Berlin-Grünau II (Gisela Medefindt, Rita Schmidt-Köppen)
1976 / Grünau SC Berlin-Grünau I (Gisela Medefindt, Petra Donner) SC Berlin-Grünau II (Martina Boesler, Martina Schurk) Nur 2 Boote am Start
1977 / Brandenburg SG Dynamo Potsdam (Anke Borchmann-Grünberg, Roswietha Zobelt-Reichel) SC Einheit Dresden (Sybille Tietze, Christine Scheiblich) SC Dynamo Berlin (Christine Röpke, Birka Fengler)
 

 

DDR-Meisterschaft und Weltmeisterschaft 1977 (Bild) sowie DDR-Vizemeisterschaft 1978 im Frauen-Doppelzweier für die SG Dynamo Potsdam mit Roswietha Zobelt-Reichel und Anke Borchmann-Grünberg

 
1978 / Grünau SC Berlin-Grünau (Petra Boesler, Gisela Medefindt) SG Dynamo Potsdam (Anke Borchmann-Grünberg, Roswietha Zobelt-Reichel) SC Einheit Dresden (Antje Köhler, Eveline Schröter)

Jahr / Ort

DDR-Meister Platz 2 Platz 3
1979 / Brandenburg SC DHfK Leipzig (Cornelia Linse, Heidi Westphal) SC Berlin-Grünau (Petra Boesler, Jutta Ploch) Rgm. SC Berlin-Grünau / SC Dynamo Berlin (Kerstin Kirst, Jutta Hampe)

DDR-Meisterschaft 1978 im Frauen-Doppelzweier für den SC Berlin-Grünau mit Schlagfrau Gisela Medefindt und Petra Boesler

 

DDR-Meisterinnnen 1979 und 1980, Gold bei der WM 1979 sowie Silber bei Olympia 1980 im Frauen-Doppelzweier für Schlagfrau Heidi Westphal und Cornelia Linse vom SC DHfK Leipzig

1980 / Grünau SC DHfK Leipzig (Cornelia Linse, Heidi Westphal) SC Berlin-Grünau (Jutta Ploch, Anke Rehfeld) SC Dynamo Berlin (Birka Brandt-Fengler, Petra Flotow)
1981 / Brandenburg Rgm. SC Dynamo Berlin / SC Berlin-Grünau (Jutta Ploch, Birka Brandt-Fengler) SC DHfK Leipzig (Cornelia Linse, Heidi Westphal) Rgm. SC Berlin-Grünau / SC Dynamo Berlin (Kerstin Kirst, Petra Flotow)

DDR-Meisterschaft 1982 im Frauen-Doppelzweier für die Rgm. SC Berlin-Grünau / SC DHfK Leipzig mit Schlagfrau Jutta Ploch und Cornelia Linse

DDR-Vizemeister und Vize-Weltmeister 1982 im Frauen-Doppelzweier – Kerstin Kirst und Martina Schröter von der Rgm. SC Berlin-Grünau / SC Dynamo Berlin

1982 / Grünau Rgm. SC Berlin-Grünau / SC DHfK Leipzig (Cornelia Linse, Jutta Ploch) Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Berlin-Grünau (Kerstin Kirst, Martina Schröter) Rgm. SC DHfK Leipzig / SC Dynamo Berlin (Heidi Westphal, Jutta Hampe)
1983 / Grünau Rgm. SC Berlin-Grünau / SG Dynamo Potsdam (Martina Schröter, Jutta Schenk-Ploch) SC DHfK Leipzig (Cornelia Linse, Sylvia Schwabe) Rgm. SC Berlin-Grünau / SC Einheit Dresden (Kerstin Pieloth, Kerstin Kirst)

DDR-Meisterschaft 1984 im Frauen-Doppelzweier für den SC DHfK Leipzig mit Sylvia Schwabe und Cornelia Linse

Jutta Schenk-Ploch und Martina Schröter von der Rgm. SC Berlin-Grünau / SG Dynamo Potsdam – DDR-Meister sowie Weltmeister 1983 im Frauen-Doppelzweier
1984 / Grünau SC DHfK Leipzig (Cornelia Linse, Sylvia Schwabe) SC Dynamo Berlin (Ramona Balthasar, Kirsten Peters) Rgm. SC Berlin-Grünau / SC Einheit Dresden (Kerstin Pieloth, Kerstin Kirst)
1985 / Brandenburg Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC DHfK Leipzig (Sylvia Schwabe, Martina Schröter) Rgm. SC Dynamo Berlin / SG Dynamo Potsdam (Ramona Balthasar, Birgit Peter) Rgm. SC Dynamo Berlin / SC DHfK Leipzig (Jutta Hampe, Kristina Mundt)
 

Endkampf um die DDR-Meisterschaft im Frauen-Doppelzweier 1985 auf dem Brandenburger Beetzsee – Martina Schöter und Sylvia Schwabe von der Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC DHfK Leipzig holen sich den Titel vor Birgit Peter und Ramona Balthasar von der Rgm. SC Dynamo Berlin / SG Dynamo Potsdam

 

DDR-Meisterschaft und Gold bei der Weltmeisterschaft 1985 im Frauen-Doppelzweier für Schlagfrau Martina Schröter und Sylvia Schwabe – Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC DHfK Leipzig

Welt- und DDR-Meisterschaft 1986 im Frauen-Doppelzweier für Sylvia Schwabe und Schlagfrau Beate Schramm von der Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC DHfK Leipzig

1986 / Grünau Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC DHfK Leipzig (Sylvia Schwabe, Beate Schramm) Rgm. SC Dynamo Berlin / SG Dynamo Potsdam (Jutta Hampe, Birgit Peter) Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC DHfK Leipzig (Kerstin Hinze, Kriemhild Gierke)
1987 / Brandenburg SG Dynamo Potsdam (Martina Schröter, Kerstin Reiher-Hinze) Rgm. SC Dynamo Berlin / SG Dynamo Potsdam (Jutta Hampe, Birgit Peter) Rgm. SC DHfK Leipzig / SC Dynamo Berlin (Kriemhild Gierke, Jana Geracik)


 

DDR-Meisterschaft 1988 im Frauen-Doppelzweier für Birgit Peter und Jana Sorgers von der Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Dynamo Berlin

DDR-Meisterschaft und Gold bei der Weltmeisterschaft 1989 im Frauen-Doppelzweier für Schlagfrau Beate Schramm und Jana Sorgers von der Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Dynamo Berlin

DDR-Meister 1990, Deutscher Meister 1991 sowie Weltmeister 1990 und 1991 im Frauen-Doppelzweier, die Potsdamer RG mit Kathrin Boron und Beate Schramm

Einen harten Bord-an-Bord-Kampf bei schlechten Wasserbedingungen liefern sich 1989 im Frauen-Doppelzweier auf dem Brandenburger Beetzsee Beate Schramm und Jana Sorgers (vorn) sowie Jutta Behrendt-Hampe und Sybille Schmidt, beide von der Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Dynamo Berlin

1988 / Grünau Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Dynamo Berlin (Birgit Peter, Jana Sorgers) SG Dynamo Potsdam (Beate Schramm, Kathrin Boron) Rgm. SC DHfK Leipzig / SG Dynamo Potsdam (Sylvia Lahl-Schwabe, Kerstin Kosbab)
1989 / Brandenburg Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Dynamo Berlin I (Jana Sorgers, Beate Schramm) Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Dynamo Berlin II (Sybille Schmidt, Jutta Behrendt-Hampe) Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Dynamo Berlin III (Gabriele Abt, Jaqueline Bohlmann)
1990 / Potsdam Potsdamer RG I (Kathrin Boron, Beate Schramm) 1. SC Berlin (Sybille Schmidt, Jana Sorgers) Potsdamer RG II (Claudia Krüger, Kerstin Köppen-Kosbab)

Männer-Einer

Männer-Doppelzweier

Männer-Zweier-ohne

Männer-Zweier-mit

Männer-Doppelvierer

Männer-Vierer-ohne

Männer-Vierer-mit

Männer-Achter

Lgw.-Männer-Einer

Lgw.-Männer-Doppelzweier

Lgw.-Männer-Vierer-ohne

Lgw.-Männer-Vierer-mit

Lgw.-Männer-Achter

Frauen-Einer

Frauen-Doppelzweier

Frauen-Zweier-ohne

Frauen-Doppelvierer

Frauen-Doppelvierer, Stilrudern

Frauen-Vierer

Frauen-Achter

Lgw.-Frauen-Einer

Lgw.-Frauen-Doppelzweier

Lgw.-Frauen-Doppelvierer

Deutsches Meisterschaftsrudern

Deutsche Sprintmeisterschaften

DDR-Rudermeisterschaften

Olympische Ruderregatten

Ruder-Weltmeisterschaften

Ruder-Europameisterschaften