Home

Allgemein

Hockey

Rudern

Tennis

Archiv Kontakt Sitemap Impressum

 

DDR-Rudermeisterschaften

Doppelzweier – Männer (Plätze 1 – 3)

Zurück zur Ausgangsseite "DDR-Rudermeisterschaften"

Jahr / Ort

DDR-Meister Platz 2 Platz 3
1949 / Grünau ZSG Einheit Zentrum Potsdam (Alfred Großkopf, Hans-Jürgen  Dreßler) ZSG CW Buna Merseburg (Wilhelm Fienhold, Hans-Joachim Ritter) SG Dresden-Blasewitz (Hans Bachmann, Georgi Ismireff)
1950 / Grünau ZSG Einheit / BSG Willi Sänger Potsdam (Alfred Großkopf, Hans-Jürgen  Dreßler) BSG HO Dresden (Hans Bachmann, Georgi Ismireff) BSG Porzellan Meißen (Werner Kühn, Wolfgang Hebestreit)
1951 / Grünau BSG Einheit Potsdam (Alfred Großkopf, Hans-Jürgen  Dreßler) BSG Einheit Pirna (Horst Schmidt, Fritz Fleck) Nur 2 Boote am Start
1952 / Grünau SV Grünau (Rüdiger Niebann, Heinz Stanjek) BSG Einheit Potsdam (Wilfried Raddatz, Alfred Großkopf) Nur 2 Boote am Start

Von 1949 bis 1951 dreifache DDR-Meister im Doppelzweier, Hans-Jürgen Dreßler und Alfred Großkopf (ZSG Einheit Potsdam)

Zweifache DDR-Meister im Doppelzweier, Heinz Stanjek und Rüdiger Niebann, 1952 für den SV Grünau und 1953 für die Rgm. SG Grünau / SV Einheit Berlin

1953 / Grünau Rgm. SG Grünau / SV Einheit Berlin (Rüdiger Niebann, Heinz Stanjek) BSG Einheit Mitte Halle (Lothar Mauritz, Wolfgang Schmidt) Nur 2 Boote am Start  
1954 / Grünau HSGW TH Dresden (Jürgen Rugenstein, Friedrich Dümmler) SV Einheit Berlin (Rüdiger Niebann, Heinz Stanjek) Rgm. BSG Einheit Potsdam / HSGW Potsdam (Fritz Schierbaum, Helmut Babenschneider)
1955 / Grünau ZSK Vorwärts Berlin (Edmund Mangelsdorf, Günter Schniebel) HSGW TH Dresden (Johannes Lehmann, Friedrich Dümmler) HSGW Potsdam (Fritz Schierbaum, Helmut Babenschneider)
1956 / Grünau HSGW TH Dresden (Johannes Lehmann, Friedrich Dümmler) ZSK Vorwärts Berlin (Edmund Mangelsdorf, Günter Schniebel) SC Einheit Berlin (Klaus Schlittermann, Horst Wittstruck)
 

DDR-Meister 1954 im Doppelzweier, die HSGW TH Dresden mit Friedrich Dümmler und Jürgen Rugenstein

 

DDR-Meister 1955 und 1958, DDR-Vizemeister 1956 und 1959 sowie Bronze 1960 im Doppelzweier für Edmund Mangelsdorf und Günter Schniebel (ZSK Vorwärts Berlin, ASK Vorwärts Berlin, ASK Vorwärts Rostock und SC Dynamo Berlin)

 
1957 / Grünau HSGW TH Dresden (Johannes Lehmann, Friedrich Dümmler) ASK Vorwärts Berlin II (Klaus Paetzoldt, Günter Schniebel) ASK Vorwärts Berlin I (Horst Florian, Werner Geiger)
1958 / Grünau ASK Vorwärts Berlin (Edmund Mangelsdorf, Günter Schniebel) BSG Motor Baumschulenweg (Klaus Tröger, Achim Hill) SC Chemie Halle-Leuna (Siegfried Zoschke, Jürgen Jentz)
1959 / Grünau BSG Motor Baumschulenweg (Klaus Tröger, Achim Hill) ASK Vorwärts Rostock (Edmund Mangelsdorf, Günter Schniebel) SC Dynamo Berlin (Peter Krebs, Horst Florian)
1960 / Neuruppin Rgm. TSC Oberschöneweide / SC Dynamo Berlin (Peter Krebs, Hans-Joachim Fehling) SC Dynamo Berlin I (Hans Graefe, Horst Bagdonat) SC Dynamo Berlin II (Edmund Mangelsdorf, Günter Schniebel)

DDR-Meister 1959 im Doppelzweier  – BSG Motor Baumschulenweg mit Klaus Tröger und Achim Hill

Gratulation für den DDR-Meister 1960 im Doppelzweier, die Rgm. TSC Oberschöneweide / SC Dynamo Berlin mit Hans-Joachim Fehling und Peter Krebs

 

DDR-Meister 1961 im Doppelzweier  – die Rgm. BSG Motor Baumschulenweg / TSC Oberschöneweide mit Hans-Joachim Fehling und Achim Hill

 
1961 / Grünau Rgm. BSG Motor Baumschulenweg / TSC Oberschöneweide (Hans-Joachim Fehling, Achim Hill) SC Dynamo Berlin (Peter Krebs, Hans Graefe) BSG Rotation Berlin (Horst Trettin, Siegfried Stieger)
1962/ Potsdam Rgm. TSC Oberschöneweide / SC Dynamo Berlin (Helmut Gerds, Jochen Brückhändler) Rgm. BSG Einheit Werder / BSG Einheit Neuruppin (Peter Krebs, Hans Graefe) ASK Vorwärts Rostock (Harald Müller, Peter Orsin)
1963 / Grünau TSC Berlin (Helmut Gerds, Jochen Brückhändler) Rgm. BSG Einheit Werder / BSG Einheit Neuruppin (Peter Krebs, Hans Graefe) SC Dynamo Berlin (Manfred Schneider, Otto Kollat)
1964 / Grünau TSC Berlin (Manfred Haake, Jochen Brückhändler) Rgm. TSC Berlin / SC Dynamo Berlin (Hans-Joachim Fehling, Klaus Schäbitz) SC Dynamo Berlin (Manfred Schneider, Otto Kollat)
1965 / Grünau TSC Berlin (Manfred Haake, Jochen Brückhändler) SC Einheit Dresden (Harald König, Alexander Heymann) Rgm. BSG Einheit Werder / BSG Empor Nord Berlin (Peter Krebs, Hans Graefe)

Helmut Gerds und Jochen Brückhändler – im Doppelzweier zweifacher DDR-Meister, 1962 für die Rgm. TSC Oberschöneweide / SC Dynamo Berlin und 1963 für den TSC Berlin

Jochen Brückhändler und Manfred Haake vom TSC Berlin, im Doppelzweier fünffache DDR-Meister zwischen 1964 und 1969 sowie Bronze bei der WM 1966 und der EM 1969 

DDR-Meister 1967 im Doppelzweier  – SC Dynamo Berlin mit Hans-Joachim Böhmer und Klaus Schäbitz

1966 / Potsdam TSC Berlin I (Manfred Haake, Jochen Brückhändler) TSC Berlin II (Götz Draeger, Hans-Ulrich Schmied) SC Einheit Dresden (Harald König, Alexander Heymann)
1967 / Grünau SC Dynamo Berlin (Klaus Schäbitz, Hans-Joachim Böhmer) TSC Berlin (Manfred Haake, Jochen Brückhändler) SC Einheit Dresden (Harald König, Alexander Heymann)
1968 / Grünau TSC Berlin (Manfred Haake, Jochen Brückhändler) SC Dynamo Berlin I (Klaus Schäbitz, Hans-Joachim Böhmer) SC Dynamo Berlin II (Jürgen Bertow, Erhard Engelbrecht)
1969 / Brandenburg TSC Berlin I (Manfred Haake, Jochen Brückhändler) TSC Berlin II (Götz Draeger, Hans-Ulrich Schmied) SC Dynamo Berlin (Jürgen Bertow, Erhard Engelbrecht)

Jahr / Ort

DDR-Meister Platz 2 Platz 3
1970 / Brandenburg Rgm. SC Berlin-Grünau / SC Dynamo Berlin (Hans-Joachim Böhmer, Hans-Ulrich Schmied) Rgm. SC Dynamo Berlin / SC Magdeburg (Lutz Richter, Jürgen Bertow) SC Berlin-Grünau (Christof Kreuziger, Götz Draeger)
 

 

DDR-Meister 1970 und 1971 (hier 1970), Vize-Weltmeister 1970, Europameister 1971 sowie Bronze bei Olympia 1972 im Doppelzweier – Hans-Ulrich Schmied und Hans-Joachim Böhmer von der Rgm. SC Dynamo Berlin / SC Berlin-Grünau

 
1971 / Grünau Rgm. SC Berlin-Grünau / SC Dynamo Berlin (Hans-Joachim Böhmer, Hans-Ulrich Schmied) SC Magdeburg (Lutz Richter, Wolfgang Güldenpfennig) SC Einheit Dresden (Joachim Pape, Steffen Hanschmann)
1972 / Brandenburg SC Berlin-Grünau II (Jürgen Bertow, Christof Kreuziger) SC Dynamo Berlin (Klaus-Dieter Stecker, Michael Wolfgramm) SC Berlin-Grünau I (Gerhard Krause, Helmut Zocher)
1973 / Brandenburg SC Berlin-Grünau (Christof Kreuziger, Hans-Ulrich Schmied) SC Dynamo Berlin (Olaf Moll, Jürgen Bertow) ASK Vorwärts Rostock (Bernd Frieberg, Uwe Plath)
1974 / Grünau SC Berlin-Grünau (Christof Kreuziger, Hans-Ulrich Schmied) SC Dynamo Berlin (Manfred Stecker, Wolfgang Eschment) SC Einheit Dresden (Armin Schulze, Stefan Weiße)

DDR-Meister 1973 und 1974, Europameister 1973 sowie Weltmeister 1974 im Doppelzweier, Christof Kreuziger und Hans-Ulrich Schmied vom SC Berlin-Grünau

    

DDR-Meisterschaft sowie Silber bei der Weltmeisterschaft 1975 im Doppelzweier für Joachim Dreifke und Jürgen Bertow – Rgm. ASK Vorwärts Rostock / SC Dynamo Berlin

1975 / Brandenburg Rgm. ASK Vorwärts Rostock / SC Dynamo Berlin (Joachim Dreifke, Jürgen Bertow) SC Dynamo Berlin (Rudi Brandt, Karl-Heinz Bußert) SC Berlin-Grünau (Christof Kreuziger, Hans-Ulrich Schmied)
1976 / Grünau SG Dynamo Potsdam (Jürgen Sokolowski, Rudi Brandt) SC Dynamo Berlin (Manfred Stecker, Frank Butz) SC Berlin-Grünau (Michael Kirchner, Detlev Wunsch)
1977 / Brandenburg Rgm. SC Chemie Halle-Leuna / SC Berlin-Grünau (Rüdiger Reiche, Hans-Ulrich Schmied) SC Dynamo Berlin (Olaf Moll, Jürgen Bertow) ASK Vorwärts Rostock (Bernd Rott, Klaus Kröppelien)
1978 / Grünau SC Dynamo Berlin (Olaf Moll, Jürgen Bertow) SC Berlin-Grünau / SC Einheit Dresden (Arnim Schulze, Hans-Ulrich Schmied SG Dynamo Potsdam (Jürgen Sokolowski, Rudi Brandt)
1979 / Brandenburg Rgm. SC Magdeburg / SC Chemie Halle (Uwe Heppner, Martin Winter) ASK Vorwärts Rostock / SC Magdeburg (Peter Kersten, Joachim Dreifke) SG Dynamo Potsdam / ASK Vorwärts Rostock (Klaus Kröppelien, Karl-Heinz Bußert)

DDR-Meister 1977 im Doppelzweier  – Rgm. SC Chemie Halle / SC Berlin-Grünau mit Rüdiger Reiche und Hans-Ulrich Schmied

Martin Winter und Uwe Heppner (Rgm. SC Magdeburg / SC Chemie Halle) – DDR-Meisterschaft 1979 im Doppelzweier

DDR-Meister 1980 und 1984, DDR-Vizemeister 1982 und Bronze 1981 und 1983 im Doppelzweier für die SG Dynamo Potsdam mit Karl-Heinz Bußert und Rüdiger Reiche

1980 / Grünau SG Dynamo Potsdam (Rüdiger Reiche, Karl-Heinz Bußert) SC Dynamo Berlin (Lothar Döring, Detlef Kriemann) SC Berlin-Grünau (Ulf Reinke, Heiko Habermann)
1981 / Brandenburg ASK Vorwärts Rostock (Klaus Kröppelien, Joachim Dreifke) Rgm. SC Magdeburg / SC Chemie Halle (Martin Winter, Uwe Heppner) SG Dynamo Potsdam (Rüdiger Reiche, Karl-Heinz Bußert)
1982 / Grünau ASK Vorwärts Rostock (Klaus Kröppelien, Joachim Dreifke) SG Dynamo Potsdam (Rüdiger Reiche, Karl-Heinz Bußert) SC Berlin-Grünau (Bernd Kalisch, Heiko Habermann)
1983 / Grünau SC Chemie Halle (Thomas Lange, Uwe Heppner) ASK Vorwärts Rostock (Klaus Kröppelien, Joachim Dreifke) SG Dynamo Potsdam (Rüdiger Reiche, Karl-Heinz Bußert)
 

 
 

Im Doppelzweier DDR-Meister 1981 und 1982, Gold bei Olympia 1980 sowie bei der Weltmeisterschaft Gold 1981 und Silber 1982 – Klaus Kröppelien und Schlagmann Joachim Dreifke vom ASK Vorwärts Rostock

 
1984 / Grünau SG Dynamo Potsdam (Rüdiger Reiche, Karl-Heinz Bußert) SC Chemie Halle (Thomas Lange, Uwe Heppner) ASK Vorwärts Rostock (Klaus Kröppelien, Joachim Dreifke)
1985 / Brandenburg SC Chemie Halle (Thomas Lange, Uwe Heppner) SG Dynamo Potsdam (Jens Köppen, Karl-Heinz Bußert) SC Chemie Halle / SC Berlin-Grünau (Steffen Becker, Frank Löprick)
1986 / Grünau SC Chemie Halle (Thomas Lange, Uwe Heppner) SC Magdeburg (Michael König, Uwe Mund) Nur 2 Boote am Start  
1987 /  Brandenburg SC Chemie Halle (Andreas Hajek, Uwe Heppner) Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC DHfK Leipzig (Oliver Kauß, Uwe Sägling) SG Dynamo Potsdam (Ingolf Schmidt, Jens Köppen)

Bronze bei der WM 1986 und DDR-Meisterschaft 1987 im Doppelzweier für Schlagmann Uwe Heppner und Andreas Hajek vom SC Chemie Halle

DDR-Meister 1988 im Doppelzweier  – die Rgm. SC Chemie Halle / SC Magdeburg mit Schlagmann Uwe Heppner und Uwe Mund

Schlagmann Uwe Heppner und Thomas Lange (SC Chemie Halle) – im Doppelzweier DDR-Meister 1983, 1985 und 1986 (hier 1985 in Brandenburg), DDR-Vizemeister 1984 sowie Weltmeister 1983 und 1985

DDR-Meister 1990 sowie Silber bei der Weltmeisterschaft 1990 im Doppelzweier – Schlagmann Stefan Ullrich und Thomas Lange von der Halleschen RV Böllberg

1988 / Grünau Rgm. SC Chemie Halle / SC Magdeburg (Uwe Mund, Uwe Heppner) SC Chemie Halle (Andreas Hajek, Stefan Ullrich) SC Dynamo Berlin (Lutz Grommisch, Björn Gericke)
1989 / Brandenburg Rgm. SG Dynamo Potsdam / SC Magdeburg (Oliver Kauß, Uwe Mund) SC Chemie Halle / SC Magdeburg (Marian Hofmann, André Wilms) SC Dynamo Berlin / SC Berlin-Grünau (Steffen Zühlke, Heiko Habermann)
1990 / Potsdam Hallescher RV Böllberg (Thomas Lange, Stefan Ullrich) Potsdamer RG (Jens Köppen, André Steiner) 1. SC Berlin (Steffen Bogs, Lutz Grommisch)

Männer-Einer

Männer-Doppelzweier

Männer-Zweier-ohne

Männer-Zweier-mit

Männer-Doppelvierer

Männer-Vierer-ohne

Männer-Vierer-mit

Männer-Achter

Lgw.-Männer-Einer

Lgw.-Männer-Doppelzweier

Lgw.-Männer-Vierer-ohne

Lgw.-Männer-Vierer-mit

Lgw.-Männer-Achter

Frauen-Einer

Frauen-Doppelzweier

Frauen-Zweier-ohne

Frauen-Doppelvierer

Frauen-Doppelvierer, Stilrudern

Frauen-Vierer

Frauen-Achter

Lgw.-Frauen-Einer

Lgw.-Frauen-Doppelzweier

Lgw.-Frauen-Doppelvierer

Deutsches Meisterschaftsrudern

Deutsche Sprintmeisterschaften

DDR-Rudermeisterschaften

Olympische Ruderregatten

Ruder-Weltmeisterschaften

Ruder-Europameisterschaften