Home

Allgemein

Hockey

Rudern

Tennis

Archiv Kontakt Sitemap Impressum

 

DDR-Rudermeisterschaften

Lgw.-Doppelvierer mit Steuerfrau – Frauen (Plätze 1 – 3)

Zurück zur Ausgangsseite "DDR-Rudermeisterschaften"

Jahr / Ort

DDR-Meister Platz 2 Platz 3
1951 / Grünau SV Aufbau Spree Berlin BSG Medizin Berlin Nur 2 Boote am Start
1952 / Grünau BSG Motor Friedrichshain (Helga Funke, Helga Richter, Waltraud Zimansky, Gerda Schwichtenberg, St. Helga Vater) Rgm. BSG Motor Wuhlheide / SV Grünau (Elfriede Klinke, Evelyn Schlüßler, Eva Langmann, Jolande Schmidt, St. Christa Höning) BSG Einheit Mitte Halle (Ingeborg Ritter, Ingeborg Schulz, Ruth Hoffmann, Brigitta Pfeiffer, St. Renate Zehnpfund)
 

DDR-Meisterschaft 1952 im Frauen-Leichtgewichts-Doppelvierer für die BSG Motor Friedrichshain mit Waltraud Zimansky, Helga Richter und Helga Funke, nicht im Bild Schlagfrau Gerda Schwichtenberg und Steuerfrau Helga Vater

 
1953 / Grünau HSGW DHfK Leipzig (Irene Meisel, Sonja Schaibakoff, Johanna Knoll, Sonja Drechsel, St. Hannelore Harbs) Wer war Zweiter, wer Dritter?
Am Start: BSG Einheit Mitte Halle, BSG Motor Köpenick und Rgm. BSG Einheit Nord-West / BSG Einheit Mitte Berlin
1954 / Grünau BSG Motor Köpenick (Ingrid Thümecke, Hannelore Haaker, Hella Habermann, Ingeborg Jakisch, St. Ursula Gesch) BSG Chemie Buna Schkopau (Brigitte Götze, Maritta Büchel, Helga Greiner, Marie-Sylvia Heckmann, St. Ruth Rennert) Nur 2 Boote am Start

 

DDR-Meisterschaft 1954 und 1955 im Frauen-Leichtgewichts-Doppelvierer für Steuerfrau Ursula Gesch, Ingeborg Jakisch, Hella Habermann, Hannelore Haaker und Ingrid Thümecke, 1954 für die BSG Motor Köpenick und 1955 für den SC Motor Berlin (hier 1955)

 
1955 / Grünau SC Motor Berlin (Ingrid Thümecke, Hannelore Haaker, Hella Habermann, Ingeborg Jakisch, St. Ursula Gesch) SCW DHfK Leipzig (Hanni Harbs, Brigitte Raue, Irene Meisel, Sonja Drechsel, St. Ursula Staps) SV Einheit Berlin (Gerda Ramlow, Ursula Lucas, Annemarie Otte, Ilse Schreiber, St. Marlies Grimm)
1956 / Grünau SCW DHfK Leipzig (Irene Meisel, Brigitte Raue, Ruth Harre-Linhart, Johanna Knoll, St. Edith Hülle) SC Motor Berlin (Ingrid Thümecke, Marga Giese, Hannelore Haaker, Ingeborg Jakisch, St. Ursula Gesch) SC Einheit Berlin (Ingrid Krüger, Edith Richter, Christa Schmidt, Ursel Haag, St. Helga Fahrentholz)
1957 / Grünau SCW DHfK Leipzig (Brigitte Raue, Irene Täschner-Meisel, Ruth Harre-Linhart, Johanna Knoll, St. Johanna Ulrich) SC Einheit Berlin (Ursula Lucas, Helga Fischer, Annemarie Otte, Ilse Schreiber, St. Norma Dietz) Nur 2 Boote am Start
1958 / Grünau SC Einheit Berlin (Ursula Lucas, Helga Fischer, Christel Schröder, Annemarie Otte, St. Edith Richter) Kein Gegner
1959 / Grünau Rgm. SC Einheit Dresden / BSG Motor Radebeul (Helga Georgi, Hilde Witing, Erika Pflugbeil, Christa Glomb, St. Sigrid Pflugbeil) TSC Oberschöneweide (Evelyn Handel, Marga Giese, Christa Nickel, Annemarie Gleffe, St. Gisela Kern) Nur 2 Boote am Start
1960 / Merseburg Rgm. BSG Aufbau Rüdersdorf / BSG Motor Radebeul (Hannelore Jahnke, Inge Krause, Hilde Witing, Brigitte Kreutze, St. Karin Brzeski) SC Chemie Halle (Christa Bärwinkel, Helga Hochbach, Renate Scholz, Marlies Schleuder, St. Regina Schneider) Nur 2 Boote am Start
1961 / Grünau Rgm. HSGW TH Dresden / BSG Chemie Buna Schkopau (Gerda Harport, Christine Lange, Sigrid Mende, Ursula Krawiec, St. Karin Barth) Rgm. BSG Aufbau Rüdersdorf / BSG Chemie Fürstenwalde / SG Berlin-Grünau (Erika Lange, Rotraut Sperber, Doris Müller, Ruth Mattha, St. Helga Seemann) Rgm. BSG Aufbau Rüdersdorf / TSG Oberschöneweide-Ostend (Jutta Hübke, Sigrid Schulz, Christel Kienitz, Christa Hilmer, St. Karin Brzeski)
1962 / Potsdam HSGW TU Dresden (Christine Lange, Helga Pohle, Christa Schölzel, Almut Gäbel-Kunau, St. Karin Barth) Rgm. BSG Motor Dresden-Niedersedlitz / BSG Motor Radebeul (Ingrid Pretzsch, Ute Lammel, Margit Engel, Brigitte Kreutze, St. Rut Kolibius) Nur 2 Boote am Start

DDR-Meisterschaft im Frauen-Leichtgewichts-Doppelvierer sowie DDR-Vizemeisterschaft im Stilruder-Doppelvierer 1962 für Steuerfrau Karin Barth, Almut Gäbel-Kunau, Christa Schölzel, Helga Pohle und Christine Lange von der HSGW TU Dresden

Gratulation für die DDR-Meisterinnen 1963 im Frauen-Leichtgewichts-Doppelvierer sowie im Stilruder-Doppelvierer: Steuerfrau Karin Barth, Almut Gäbel-Kunau, Annelore Fakiner, Helga Pohle und Christine Lange von der Rgm. HSGW TU Dresden / SC Einheit Dessau

1963 / Grünau Rgm. HSGW TU Dresden / SC Einheit Dessau (Christine Lange, Helga Pohle, Annelore Fakiner, Almut Gäbel-Kunau, St. Karin Barth) BSG Motor Treptow (Hannelore Heyn, Ute Kottschlag, Hildegard Teller, Heidi Seidl, St. Marlis Gröger) Nur 2 Boote am Start
Von 1964 bis 1970 für Leichtgewichte keine Rudermeisterschaften, sondern Pokalwettkämpfe

Jahr / Ort

DDR-Pokalsieger Platz 2 Platz 3
1964 / Grünau BSG Motor Köpenick (Gisela Nitschke, Inge Kruschke, Sylvia Weise, Karin Krautwald, St. Karin Lietsche) Rgm. HSG Uni Halle / BSG Aufbau Rüdersdorf (Christel Kienitz, Dagmar Quiring, Hannelore Gäbel, Roswitha Friedrich, St. Ute Quiring) BSG Motor Treptow (Hannelore Heyn, Christa Borowiak, Hildegard Teller, Heidi Seidl, St. Monika Modrow)
1965 – 1970 Ausgefallen

Männer-Einer

Männer-Doppelzweier

Männer-Zweier-ohne

Männer-Zweier-mit

Männer-Doppelvierer

Männer-Vierer-ohne

Männer-Vierer-mit

Männer-Achter

Lgw.-Männer-Einer

Lgw.-Männer-Doppelzweier

Lgw.-Männer-Vierer-ohne

Lgw.-Männer-Vierer-mit

Lgw.-Männer-Achter

Frauen-Einer

Frauen-Doppelzweier

Frauen-Zweier-ohne

Frauen-Doppelvierer

Frauen-Doppelvierer, Stilrudern

Frauen-Vierer

Frauen-Achter

Lgw.-Frauen-Einer

Lgw.-Frauen-Doppelzweier

Lgw.-Frauen-Doppelvierer

Deutsches Meisterschaftsrudern

Deutsche Sprintmeisterschaften

DDR-Rudermeisterschaften

Olympische Ruderregatten

Ruder-Weltmeisterschaften

Ruder-Europameisterschaften