Home Allgemein Hockey Rudern Tennis Archiv Kontakt Sitemap Impressum

Umbau und Erweiterung des früheren Kegelbahnbereichs zu einem Trainingsraum

 Die Phasen der Entwicklung und der Fortgang der Arbeiten

Hier zwei Bilder aus dem Trainingsraum (März 2017)


  Aktuelle Trainingsraum-Belegung, hier klicken!!! 

  Link nun immer auch auf der Eingangsseite "Home" der RRK-Homepage, linke Spalte, unter Termine 2014!!! 


     Das Schloss am "Sportlereingang" des Bootshauses zu Sanitärräumen, Bootshallen und Trainingsraum ist ausgetauscht!    

  Neue Schlüssel bei Eurem Schatzmeister Wilfried Hoffmann, Tel. 0 61 42 / 88 58 09  

 


Nochmals "Haus- und Benutzungsordnung" sowie Öffnungszeiten

Um Sicherheit, Sauberkeit und einen geordneten Betrieb in den Umkleide-, Dusch- und neuen Trainingsräumen sowie auch den Bootshallen zu gewährleisten, hat der Gesamtvorstand eine "Haus- und Benutzungsordnung" beschlossen. Außerdem wurde als

Öffnungs- und Benutzungszeit täglich von 8 bis 22 Uhr festgelegt.

Mittwochs morgens bis 12 Uhr sind die Umkleide-, Dusch- und Trainingsräume wegen der wöchentlichen Reinigung geschlossen!

Wie schon seither haben das Recht zur Nutzung der Umkleide-, Dusch- und Trainingsräume sowie Bootshallen ausschließlich aktive Mitglieder des RRK. Minderjährige dürfen die Räume nur während der festgelegten Trainingszeiten nutzen. Erwachsene (Mindestalter 18 Jahre) erhalten bei Unterzeichnung einer Verpflichtungserklärung und Zahlung einer Kaution (diese beträgt 25 Euro) leihweise einen nummerierten, nicht kopierbaren Schlüssel zum Zugang während der festgelegten Öffnungszeiten. Der Schlüssel ist ausschließlich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Insbesondere darf der Schlüssel weder an Dritte ausgeliehen noch weitergegeben werden.

Schlüssel sind bereits seit dem 20. Februar 2014 (!!!) beim RRK-Schatzmeister (Wilfried Hoffmann, Tel. 06142 / 885 809) erhältlich. Die offizielle Inbetriebnahme des neuen Trainingsraums und der Austausch des Schlosses in der Zugangstür ("Sportlereingang") haben am 24. Juni 2014 stattgefunden.

Außerhalb der Öffnungszeiten ist ein Zugang zu den Räumen untersagt. Anträge von Trainingsgruppen auf reservierte Benutzungszeiten sind unter Angabe des verantwortlichen Leiters (Trainers) und der Teilnehmer an den Gesamtvorstand zu richten. Öffnungs- und Benutzungszeiten (freie Benutzungszeiten sowie reservierte Benutzungszeiten von Trainingsgruppen) werden zu gegebener Zeit durch Aushang im Flur vor den Umkleideräumen und auf der RRK-Homepage bekannt gegeben.

Rüsselsheim, 01.07.2014 / RRK-Vorstand

"Haus- und Benutzungsordnung" hier klicken

"Verpflichtungserklärung" hier klicken

Aktuelle Trainingsraum-Belegung, hier klicken!


Weitere Entwicklung der Baumaßnahme

19.09.2014: Transport der Bankdrückmaschine zum Trainingsraum

19.09.2014: Bankdrückmaschine und zweiter Crosstrainer schon an ihrem Platz

19.09.2014: Anlieferung zweier neuer Trainingsgeräte − hier zweiter Crosstrainer

19.09.2014: Anlieferung zweier neuer Trainingsgeräte − hier Bankdrückmaschine

27.08.2014: Neuer Abfallkorb im Trainingsraum

12.09.2014: Neben dem Flipchart nun dank einer Spende ach ein Whiteboard im Geschäftszimmer

08.08.2014: Crosstrainer, Adduktorengerät und Beinstrecker/-beuger

08.08.2014: Crosstrainer vor dem Fernseher

08.08.2014: Crosstrainer, Adduktorengerät und Beinstrecker/-beuger

08.08.2014: Transport eines Crosstrainers in den Trainingsraum

08.08.2014: Transport eines Adduktorentrainers in den Trainingsraum

31.07.2014: Geschäftszimmer hat nun auch einen Flipchart-Ständer!

31.07.2014: Bootslager in der zweiten Halle nun auch befestigt!


Entwicklung der Baumaßnahme in der 27. Woche vom 30. Juni bis 4. Juli 2014

03.07.2014: Zweite Sprossenwand im Trainingsraum. Gestiftet − Danke!

03.07.2014: Zwei "einsame" Helfer beim Befestigen der Bootslager

02.07.2014: Gestiftetes "Bike" und gestifteter Fernseher im Trainingsraum. Danke!

02.07.2014: "Ist das ein Spaß oder Frustabbau?"


Entwicklung der Baumaßnahme in der 26. Woche vom 23. bis 27. Juni 2014

27.06.2014: Der Trainingsraum in Betrieb

27.06.2014: "Bekanntmachungs-Tafel" und "Benutzerbuch"

25.06.2014: Der Trainingsraum nach der offiziellen Inbetriebnahme

25.06.2014: Der Trainingsraum nach der offiziellen Inbetriebnahme


Unverhoffter Zuschuss von der Stadt

Neuer Trainingsraum im Bootshaus des RRK feierlich den Mitgliedern übergeben

Von Marc Schüler (aus "Rüsselsheimer Echo" vom 26. Juni 2014)

Mit einer alten Schifferglocke läutete der Vorsitzende des Rüsselsheimer Ruder-Klubs 08, Dietmar Klausen, am Dienstagabend ein neues Zeitalter ein. Nach rund drei Jahren Planungs- und Bauphase übergab er den Mitgliedern des Vereins die neuen Räume im Bootshaus.

"Das waren drei aufregende Jahre, seit wir mit den Planungen begonnen haben", erinnerte sich Klausen bei der feierlichen Einweihung des neuen Trainingsraums. Durch den Umbau der alten, ungenutzten Kegelbahn im Bootshaus war nicht nur der vorhandene Trainingsraum durch einen Wintergarten erweitert worden, auch ein Behinderten-WC entstand dort genauso wie eine Geschäftsstelle, bessere Umkleiden sowie ein Werk- und Lagerraum.

Probetraining: Wilfried Hoffmann, Dietmar Klausen und Andreas Hartmann (von links) rudern im neuen Trainingsraum des RRK.

Erbschaft von 50.000 Euro

Als Gesamtkosten für das Projekt gab der Verein etwa 220.000 Euro an. Diese hätte man jedoch alleine gar nicht aufbringen können, denn man hatte ja in den vergangenen Jahren in die Renovierung und Sanierung des Bootshauses investiert. "Mitte 2010 haben wir uns überlegt, was wir mit der stillgelegten Kegelbahn machen können. Da sind wir darauf gekommen, weitere Trainingsmöglichkeiten zu schaffen", erzählt Wilfried Hoffmann, der als Schatzmeister des Vereins auch dem Bauausschuss für dieses Projekt vorstand.

Als glücklichen Zufall bezeichnet er, dass der Verein mit einer Erbschaft von 50.000 Euro bedacht wurde. Am 10. Januar 2011 bildete der RRK einen Bauausschuss und begann zu planen. "Wir sind aber schnell darauf gekommen, dass dies alles mehr kostet als 50.000 Euro", fügt Hoffmann hinzu. Auf unerwartete Probleme stieß man bei dem Bauvorhaben, als Architekt Ragnar Otto dem Verein die Richtlinien für Sonderbauten präsentierte, unter die das Bootshaus aufgrund der Gastronomie fällt. Die damit verbundenen verschärften Brandschutzbestimmungen haben dazu beigetragen, dass der Verein die ursprünglichen Planungen noch einmal überarbeiten musste. Auch einzelne Aspekte wie etwa der Einbau einer breiteren Tür für das Behinderten-WC an der angedachten Stelle erwiesen sich aufgrund statischer Probleme als schwierig. So musste der Ruderverein bei seinen Planungen zunächst einige Klippen umschiffen, bevor er sich um die Baugenehmigungen kümmern konnte.

Rund 180.000 Euro hatte man zunächst veranschlagt, eine Summe, die schwer alleine zu stemmen schien. Dennoch stieg der Verein in die Planungen ein und bewarb sich um Fördergelder, die er auch zugesagt bekam. Alleine 50.000 Euro gab es aus der Sportstättenförderung des Landes Hessen, der Kreis Groß-Gerau gab 3.500 Euro an Zuschuss als Teil des Programms "Sportland Hessen", das zusätzlich zur Förderung des Landes den Vereinen im Kreis bei der Finanzierung helfen soll. "Beide Programme gehören zusammen, das heißt, ohne die Förderung des Landes hätte es von uns auch keinen Zuschuss gegeben", erklärte der Sportbeauftragte des Kreises, Klaus Astheimer. Er bezeichnete den Umbau als optimale Lösung und eine wichtige Investition in die Zukunft. Ebenso beteiligte sich der hessische Landessportbund mit finanziellen Mitteln.

Überraschend für den Verein gab es auch von der Stadt Rüsselsheim noch einen Zuschuss von 25.000 Euro, den Sportamtsleiter Robert Neubauer aufgrund der erst 2013 in Kraft getretenen Sportförderrichtlinie der Stadt zusagte. "Wir haben damit nicht gerechnet. Wir haben angefragt und waren überrascht, als die Zusage kam", sagte Klausen.

Sponsoren für Trainingsgeräte

Am 16. September vergangenen Jahres begannen die Bauarbeiten, die nun fast abgeschlossen sind. "Es gibt noch ein paar Kleinigkeiten zu machen, ebenso hoffen wir noch auf Spender oder Sponsoren, um moderne Trainingsgeräte anzuschaffen", so Hoffmann.

Viel konnten die Mitglieder des Vereins allerdings auch durch Eigenleistungen beisteuern, beispielsweise bei der Installation der Elektroleitungen oder der sanitären Anlagen. So waren Rentner Andreas Hartmann und seine Frau Traudl während der Bauphase fast täglich auf der Baustelle und packten kräftig mit an, wie Klausen erwähnte. "Dem Ingenieur ist nichts zu schwör" scherzte Hartmann, als er vom RRK-Vorsitzenden zusammen mit anderen engagierten Mitgliedern den Dank des Vereins erhielt.

Nach dem offiziellen Teil mit Sektempfang und kaltem Büfett waren die etwa 50 Mitglieder und Gäste sehr interessiert, einen Blick in die neuen Räumlichkeiten zu werfen und lobten anschließend die erfolgreiche Arbeit des Vereins bei diesem Projekt.

Einweihung des neuen Trainingsraums und offizielle Inbetriebnahme

am Dienstag, den 24. Juni 2014, 18 Uhr

24.06.2014: Neues Schloss am "Sportlereingang"!!!

24.06.2014: Der Trainingsraum vor der offiziellen Inbetriebnahme


Ab sofort kann der Schweiß auf der alten Kegelbahn fließen. Ein Großteil der Geräte, hier die Ruder-Ergometer im Wintergarten-Anbau, sind schon im neuen Fitnessraum aufgestellt, Crosstrainer und Spinning-Räder sollen noch folgen.

Kraft und Fitness statt ruhiger Kugel

RRK nimmt Trainingsräume nach Umbau offiziell in Betrieb / Viele neue Funktionsräume

Von André Domes (aus "Main-Spitze" vom 24. Juni 2014)

Rund vier Jahre sind vergangen, seit sich der Rüsselsheimer Ruder-Klub (RRK) zur Schließung der alten Kegelbahn im Bootshaus entschlossen hatte. Nach mehrmonatiger Umbauzeit ist aus der einstigen Freizeitsport-Einrichtung ein geräumiger Kraft- und Fitnessraum geworden, der am Dienstag offiziell in Betrieb geht. Über 200.000 Euro wurden vom Verein und mithilfe von Fördermitteln für die Umgestaltung investiert, die auch einen neuen Wintergarten-Bereich umfasst. Ganz abgeschlossen ist das Projekt für den RRK mit der Einweihung allerdings noch nicht, denn neben kleineren Restarbeiten steht auch die Verbesserung der Geräteausstattung noch aus.

Von den Ruder-Ergometern im neuen Wintergarten einmal abgesehen, dominieren derzeit noch klassische Kraftsport-Stationen die "Möblierung" des Raums, der folglich auch vor allem von den Aktiven der Ruder-Abteilung genutzt wird. Das soll sich, der ursprünglichen Idee von einem Angebot für den Gesamtverein folgend, zumindest teilweise ändern. "Wir würden ganz gerne noch einen oder zwei Crosstrainer stellen und auch andere Kardio-Geräte sollen noch angeschafft werden", berichtet RRK-Schatzmeister Wilfried Hoffmann, dessen Vereinskasse nach dem umfangreichen Umbauprojekt allerdings so strapaziert ist, dass die Anschaffungen über Spenden von Mitgliedern und befreundeten Gewerbetreibenden finanziert werden sollen: "Wir haben einige angeschrieben und es gibt auch schon erste Eingänge." Trotz allem: Ein richtiges Fitnessstudio will der RRK nicht etablieren. Der neue Raum bietet vor allem für die Leistungssportler deutlich angenehmere Trainingsbedingungen als die alten, künstlich beleuchteten Kellerräume. Und durch das ein oder andere Gerät bleibt sogar ein bisschen Nostalgie erhalten – welcher andere Verein kann schon eine bei Opel gefertigte Hantelbank aus den 60er Jahren sein Eigen nennen?

Der Verein profitiert durch den Umbau aber auch noch auf anderen Ebenen. So wurde ein Teil der ehemaligen Kegelbahn-Vorräume zu einem Geschäftsraum umgestaltet, in dem ein Büro eingerichtet werden soll. Darüber hinaus wurde Platz für eine Behindertentoilette geschaffen, die auch von Besuchern der Gaststätte genutzt werden kann – und schon gut ankommt. Ebenfalls neu eingerichtet wurden ein Lager- und ein Werkraum im Untergeschoss, die von einer neuen Stahltreppe aus gut erreichbar sind.

Mit der Einweihung geht für den RRK ein Projekt dem Ende entgegen, das über vier Jahre in Anspruch genommen hat. "Wir hatten uns 2010 entschlossen, die Kegelbahn zu schließen, weil wir jedes Jahr drei- bis viertausend Euro draufgelegt hatten", so Hoffmann. Die Idee, einen Fitnessraum einzurichten, sei erst einige Zeit später gereift. Dass man das Projekt anpacken konnte, dafür sorgte einerseits eine Erbschaft, die der Vereinskasse zugute kam, aber auch die Zusage für Fördermittel. "Mit den Bauarbeiten losgelegt haben wir letztes Jahr im September und sind eigentlich ganz gut durchgekommen", ist Hoffmann zufrieden mit dem Verlauf.


Entwicklung der Baumaßnahme in der 25. Woche vom 16. bis 20. Juni 2014

20.06.2014: Gummibelag in Hantelecke fertig verlegt

18.06.2014: Zweite Bootshalle gestrichen, Bootslager z. T. noch zu befestigen

17.06.2014: Hantelecke im Trainingsraum freigeräumt

18.06.2014: Gummi-Puzzlebelag wird in Hantelecke verlegt

16.06.2014: Zweite Bootshalle, rechts saniert, links in Arbeit

16.06.2014: Der Werkraum füllt sich langsam

16.06.2014: 6 Hantelplatten geliefert

16.06.2014: Pult für "Benutzerbuch" und vorhandene Sprossenwand installiert

16.06.2014: Bootshalterungen abgebaut


Spendenaufruf des RRK-Schatzmeisters an Firmen und Mitglieder!


Entwicklung der Baumaßnahme in der 24. Woche vom 10. bis 13. Juni 2014

12.06.2014: Pult für "Benutzerbuch"

12.06.2014: Sanierung der zweiten Bootshalle geht voran

12.06.2014: 4 Ruderblätter aus 60 Jahren

10.06.2014: Auch die zweite Bootshalle wird saniert

11.06.2014: Bodenbelag für die Hantelecke angeliefert

11.06.2014: Bodenbelag für die Hantelecke schon vor Ort, Provisorium kann weg

10.06.2014: "Aufgehübschtes Gesicht" der "Alten Bootshalle"

10.06.2014: Drei Spiegel aus dem Keller im Trainingsraum installiert


Entwicklung der Baumaßnahme in der 23. Woche vom 2. bis 6. Juni 2014

05.06.2014: Spiegel aus dem Keller nach oben

05.06.2014: Spiegel aus dem Keller nach oben

05.06.2014: Entrümpelung der Bootshallen

05.06.2014: Erste Bootshalle in "neuem Glanz"


Entwicklung der Baumaßnahme in der 22. Woche vom 26. bis 31. Mai 2014

31.05.2014: Geräte im Trainingsraum etwas umgestellt

31.05.2014: Überholte Tische und Stühle im Geschäftszimmer

30.05.2014: Sanierung der ersten Bootshalle

30.05.2014: Container für zu entsorgendes "Gerümpel"


Entwicklung der Baumaßnahme in der 21. Woche vom 19. bis 23. Mai 2014

23.05.2014: Trainingsraum, Hantelecke mit Schaumgummi provisorisch geschützt

23.05.2014: Trainingsraum


Entwicklung der Baumaßnahme in der 20. Woche vom 12. bis 17. Mai 2014

17.05.2014: Gestifteter "Stepper". Danke!

16.05.2014: Die Befestigung der "Kraftmaschine" in Arbeit

17.05.2014: "Kraftmaschine" befestigt!

14.05.2014: Besprechung der Befestigung einer "Kraftmaschine"

16.05.2014: Neue Bodengitter vor den Bootshallen


Entwicklung der Baumaßnahme in der 19. Woche vom 5. bis 9. Mai 2014

08.05.2014: Wintergarten von außen mit Ergometern

08.05.2014: Schon einige gereinigte Geräte im Trainingsraum

08.05.2014: Schon einige gereinigte Geräte im Trainingsraum

08.05.2014: Wintergarten mit Ergometern

08.05.2014: Treppe am Sportlereingang wieder begehbar

08.05.2014: Stühle im Geschäftszimmer werden neu gepolstert.
Wer ist bereit, das Holz etwas zu überarbeiten?

08.05.2014: Neue Boots-Lagerungen in Arbeit


Entwicklung der Baumaßnahme in der 18. Woche vom 28. April bis 3. Mai 2014

03.05.2014: An durch den Umbau erforderlichen neuen Bootslagern wird gearbeitet

03.05.2014: Auch das Reinigen der Boote gehört zu diesem Sport!

Morgen am 3. Mai ist Anrudern. Danach sieht das Bootshaus am 2. Mai noch nicht aus!

02.05.2014: Treppe am "Sportlereingang". Warum passiert nichts?

02.05.2014: Verschönerung!

02.05.2014: Werkraum seit drei Wochen fertig! Einräumen beendet?

30.04.2014: Treppe am "Sportlereingang" im Werden?!

01.05.2014: Polsterstoff und Polsterer für 15 vorhandene Stühle

29.04.2014: Der neue Wintergarten von Westen

29.04.2014: Der neue Wintergarten von Norden

28.04.2014: Erste Trainingsgeräte im Trainingsraum

29.04.2014: An der Treppe am "Sportlereingang" ist wohl endlich etwas passiert!


Entwicklung der Baumaßnahme in der 17. Woche vom 22. April bis 25. April 2014

Der Trainingsraum wurde in dieser Woche einer Grundreinigung unterzogen, so dass nunmehr die vorhandenen Trainingsgeräte eingebracht werden können.

22.04.2014: LED-Strahler im Treppenabgang

22.04.2014: Sicherung der Heizkörper

22.04.2014: LED-Strahler im Treppenflur

22.04.2014: Leisten an der Sockelverkleidung


Entwicklung der Baumaßnahme in der 16. Woche vom 14. April bis Ostern 2014

17.04.2014: Abschlussleisten für die Betonsockel-Verkleidung

17.04.2014: Reinigungsarbeiten vor dem Wintergarten

16.04.2014: Bepflanzung am Wintergarten

16.04.2014: Bepflanzung am Wintergarten

16.04.2014: Die kleine Treppe am "Sportlereingang" wird saniert

15.04.2014: Decke in der Herrendusche frisch gestrichen

15.04.2014: Sanierung der Treppe am "Sportlereingang"

14.04.2014: Rechte Bootshalle, Ergometer warten auf Reinigung und Transport nach oben

14.04.2014: Sanierung der Treppe am "Sportlereingang"


Entwicklung der Baumaßnahme in der 15. Woche vom 7. April bis zum 11. April 2014

11.04.2014: Die kleine Treppe am "Sportlereingang" wird saniert

11.04.2014: Hinweis auf Notausgang
aus dem Trainingsraum

11.04.2014: Die kleine Treppe am "Sportlereingang" wird saniert

08.04.2014: Trainingsraum fertig zur Grundreinigung

08.04.2014: Trainingsraum fertig zur Grundreinigung

08.04.2014: Malerarbeiten in der rechten Bootshalle

08.04.2014: WC in Herren-Umkleide wieder ok

08.04.2014: Werk- und Lagerraum fertig!

08.04.2014: Werk- und Lagerraum fertig!

07.04.2014: Boden des Kellerflurs mit Betonfarbe gestrichen

07.04.2014: Spiegel und Lampen im BWC

07.04.2014: Decke im Vorraum der Herren-Umkleide mit Lüftungsgitter


Entwicklung der Baumaßnahme in der 14. Woche vom 31. März bis zum 5. April 2014

04.04.2014: Letzte Arbeiten am BWC (Stützgriffe)

04.04.2014: Anstricharbeiten im Kellerflur

04.04.2014: Decke im Vorraum der Herren-Umkleide wieder geschlossen

03.04.2014: Trainingsraum schon ganz schön weit

03.04.2014: Toilette in Herren-Umkleide schon gefliest

03.04.2014: Trainingsraum schon ganz schön weit


Entwicklung der Baumaßnahme in der 12. Woche vom 17. bis zum 21. März 2014

21.03.2014: Installation der Toilette im BWC

21.03.2014: Installation des Waschbeckens im BWC

21.03.2014: Verkleidung der Betonsockel mit OSB-Platten fertig!

21.03.2014: Verkleidung der Betonsockel mit OSB-Platten fertig!

19.03.2014: Verkleidung des Betonsockels auf der Mainseite

19.03.2014: Installation im BWC

19.03.2014: Installation des Waschbeckens im BWC

17.03.2014: Baustelle im Sanitärbereich der Herren-Umkleide

17.03.2014: Baustelle im Sanitärbereich der Herren-Umkleide

17.03.2014: Baustelle im Sanitärbereich der Herren-Umkleide

17.03.2014: Baustelle im Sanitärbereich der Herren-Umkleide
Anschluss des BWC


Entwicklung der Baumaßnahme in der 11. Woche vom 10. bis zum 14. März 2014

14.03.2014: Anschlussvorbereitung BWC darunter in Herren-Duschvorraum

14.03.2014: Anschlussvorbereitung BWC in Herren-WC der Umkleide

14.03.2014: Anschlussvorbereitung BWC darunter in Herren-Duschvorraum

11.03.2014: Verkleidung der Betonsockel mit OSB-Platten

11.03.2014: Verkleidung der Betonsockel mit OSB-Platten


Entwicklung der Baumaßnahme in der 10. Woche vom 3. bis zum 7. März 2014

07.03.2014: Verkleidung der Betonsockel mit OSB-Platten

07.03.2014: Bootshaus mit neuem Wintergarten in der Frühlingssonne

04.03.2014: Vorbereitungsarbeiten für die Verkleidung der Betonsockel

07.03.2014: Verkleidung der Betonsockel mit OSB-Platten


Entwicklung der Baumaßnahme in der 9. Woche vom 24. bis zum 28. Februar 2014

26.02.2014: Wintergarten mit Beleuchtung am Abend

26.02.2014: Gesamtvorstand informiert sich über den Stand der Arbeiten

26.02.2014: Anbringen der Beleuchtung im Trainingsraum

26.02.2014: Anbringen der Beleuchtung im Trainingsraum mit "Molly"

26.02.2014: Beleuchtung im Trainingsraum


Entwicklung der Baumaßnahme in der 8. Woche vom 17. bis zum 21. Februar 2014

21.02.2014: Flur vor Treppe − Bodenbelag verlegt

21.02.2014: Blick in die 140 m2 des neuen Trainingsraums

20.02.2014: Wintergarten und Hantelbereich − Bodenbelag verlegt

20.02.2014: Wintergarten − Bodenbelag verlegt

20.02.2014: Wintergarten − Bodenbelag verlegt

20.02.2014: Geschäftszimmer − Bodenbelag verlegt

20.02.2014: Flur − Bodenbelag wird noch verlegt

20.02.2014: Geschäftszimmer − Bodenbelag verlegt

19.02.2014: Fließestrich vor Verlegen des Bodenbelags

19.02.2014: Geschäftszimmer, Treppe, Flur

19.02.2014: Verlegen von Bodenbelag im Geschäftszimmer

18.02.2014: Bodenbelag wird verlegt

18.02.2014: Bodenbelag wird verlegt

17.02.2014: Bodenbelag wird verlegt

17.02.2014: Bodenbelag wird verlegt

17.02.2014: Neuer Zugang aus den Bootshallen zu Werkraum und Sanitärräumen


Entwicklung der Baumaßnahme in der 7. Woche vom 10. bis zum 14. Februar 2014

14.02.2014: Der neue Wintergarten des Trainingsraums von der Terrasse aus. Im Innern geht es stark voran!

14.02.2014: Die Türen sind eingebaut

14.02.2014: Das Podest im Keller ist fertig gefliest

14.02.2014: Zugang zu Geschäftszimmer und BWC: "Noch etwas Arbeit!"

14.02.2014: Der "Bodenbelag" kann gelegt werden

14.02.2014: Der "Bodenbelag" kann gelegt werden

14.02.2014: Der "Bodenbelag" kann gelegt werden

14.02.2014: BWC

14.02.2014: Einbau der Türen

14.02.2014: Einbau der Türen

14.02.2014: BWC

 

Am 12. Februar 2014 übergibt der Vorsitzende des Sportkreises Groß-Gerau, Wolfgang Glotzbach, im Landratsamt Bewilligungsbescheide des LSBH an vier Sportvereine. Der RRK erhält vom LSBH 4.600 Euro als Zuschuss zu seiner derzeit laufenden Umbaumaßname der ehemaligen Kegelbahnen zu einem Trainingsraum (Sportkreisvorsitzender Wolfgang Glotzbach, Wilfried Hoffmann − RRK, Horst Ackermann − RRK, Michael Toigo − TSV 1899 Goddelau, Manfred Liedtke − DAV Rüsselsheim, Otto Kraft − SV Olympia Biebesheim)

 

12.02.2014: Maler im BWC

11.02.2014: "Seniorruderer" bei der Arbeit im "Geschäftszimmer"

12.02.2014: Vorbereitung auf den "Bodenbelag"

10.02.2014: Elektro-Unterverteilung

10.02.2014: BWC

10.02.2014: BWC

10.02.2014: Feuerschutztür mit Türschließer


Entwicklung der Baumaßnahme in der 6. Woche vom 3. bis zum 7. Februar 2014

07.02.2014: Treppenhaus schon ganz ansehnlich

07.02.2014: Podest im Keller gefliest

07.02.2014: Treppe nach oben zur neuen "Folterkammer"

07.02.2014: Elektroinstallation am Werden

07.02.2014:  BWC − Fliesenleger an der Arbeit

07.02.2014: BWC − Fliesenleger an der Arbeit

07.02.2014: 15 Uhr, Handwerker weg, "Mal schauen, wo wir stehen!"

07.02.2014: Wintergarten schon fast aufgeräumt

05.02.2014: Treppenhaus von oben

05.02.2014: Podest im Keller gefliest

05.02.2014: BWC − Trockenbauer an der Arbeit

04.02.2014: Baustelle "Trainingsraum"

04.02.2014: Maler im Trainingsraum

04.02.2014: Geschäftszimmer − Wände schon angemalt

04.02.2014: BWC − auch Fliesenleger schon bei der Arbeit

04.02.2014: BWC − Trockenbauer an der Arbeit

04.02.2014: Kellerflur − Fliesenleger haben begonnen

04.02.2014: Autos auf dem Parkplatz − man sieht, auch Handwerker sind anwesend, es geht voran!


Entwicklung der Baumaßnahme in der 5. Woche vom 27. Januar bis zum 1. Februar 2014

01.02.2014: Im BWC Anschlüsse für Waschbecken verlegt

01.02.2014: Geschäftszimmer angemalt

01.02.2014: Im BWC Anschlüsse für WC verlegt

01.02.2014: 2. Bootshalle − Stahlträger feuerschutz-verkleidet

01.02.2014: Treppenhaus angemalt

31.01.2014: Im BWC tut sich etwas

31.01.2014: Im BWC tut sich etwas − den kennen wir doch!

31.01.2014: Im BWC tut sich etwas

30.01.2014: Die Maler streichen Wände und Decken

31.01.2014: Die Maler im Treppenhaus

31.01.2014: Wände und Decke gestrichen

"Haus- und Benutzungsordnung" beschlossen

Der Gesamtvorstand des RRK hat sich in seiner Sitzung am 29. Januar 2014 mit dem Problem des Zugangs und der Nutzung der neuen, in absehbarer Zeit fertig gestellten Trainingsräume befasst.

Um Sicherheit, Sauberkeit und einen geordneten Betrieb in den Umkleide-, Dusch- und Trainingsräumen sowie auch den Bootshallen zu gewährleisten, hat der Gesamtvorstand eine "Haus- und Benutzungsordnung" beschlossen.

Wie schon seither haben das Recht zur Nutzung der Umkleide-, Dusch- und Trainingsräume sowie Bootshallen ausschließlich aktive Mitglieder des RRK. Minderjährige dürfen die Räume nur während der festgelegten Trainingszeiten nutzen. Erwachsene (Mindestalter 18 Jahre) erhalten bei Unterzeichnung einer Verpflichtungserklärung und Zahlung einer Kaution (diese beträgt 25 Euro) leihweise einen nummerierten, nicht kopierbaren Schlüssel zum Zugang während der festgelegten Öffnungszeiten. Der Schlüssel ist ausschließlich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Insbesondere darf der Schlüssel weder an Dritte ausgeliehen noch weitergegeben werden. Schlüssel sind ab dem 20. Februar 2014 beim RRK-Schatzmeister erhältlich. Ein Austausch des Schlosses in der Zugangstür erfolgt nach Fertigstellung der Trainingsräume.

Öffnungszeiten werden durch den Gesamtvorstand noch festgelegt. Außerhalb der Öffnungszeiten ist ein Zugang zu den Räumen untersagt. Anträge von Trainingsgruppen auf reservierte Benutzungszeiten sind unter Angabe des verantwortlichen Leiters (Trainers) und der Teilnehmer an den Gesamtvorstand zu richten. Öffnungs- und Benutzungszeiten (freie Benutzungszeiten sowie Benutzungszeiten von Trainingsgruppen) werden zu gegebener Zeit durch Aushang im Flur vor den Umkleideräumen und auf der RRK-Homepage bekannt gegeben.

"Haus- und Benutzungsordnung" hier klicken

"Verpflichtungserklärung" hier klicken

28.01.2014: Das RRK-Bootshaus im Gegenlicht − trauriger Anblick: Kein Handwerker weit und breit!


Entwicklung der Baumaßnahme in der 4. Woche vom 20. bis zum 24. Januar 2014

24.01.2014: Heizkörper installiert

24.01.2014: Heizkörper installiert

21.01.2014: Asphaltestrich ist eingebracht

21.01.2014: Treppenbereich schon "fast fertig"

21.01.2014: Asphaltestrich ist eingebracht


Entwicklung der Baumaßnahme in der 3. Woche vom 13. bis zum 17. Januar 2014

17.01.2014: Asphaltestrich wird eingebracht

17.01.2014: Wand im Treppenbereich verputzt

17.01.2014: Asphaltestrich wird eingebracht

14.01.2014: Geschäftszimmer

14.01.2014: Treppenbereich

14.01.2014: Ehemaliger "Stangenwald"


Entwicklung der Baumaßnahme von Weihnachten bis zum 10. Januar 2014

09.01.2014: Werkraum

09.01.2014: Stahlträger und Stahlpfosten feuerschutz-verkleidet

09.01.2014: Träger in der Bootshalle feuerschutz-verkleidet

09.01.2014: Noch Arbeit im ehemaligen "Stangenwald"

09.01.2014: Estrich im Wintergarten eingebracht


Entwicklung der Baumaßnahme in der 51. Woche vom 16. bis zum 20. Dezember 2013

20.12.2013: Das RRK-Bootshaus von der Nord-Ost-Seite, dem Parkplatz, mit dem neuen Wintergarten bei Abendsonne vor den Weihnachtstagen 2013

20.12.2013: Im BWC noch Arbeit

20.12.2013: Im BWC noch Arbeit

20.12.2013: "Stangenwald" weg, der Flur nimmt Gestalt an

In der Baustelle am 20.12.2013: Blick in den Trainingsraum mit Kegelbahn und Wintergarten

In der Baustelle am 19.12.2013: Drei mögliche Bodenbeläge (auf dem Bild nicht ganz farbgetreu) für Trainingsbereich und Geschäftszimmer, die im Wintergarten angesehen werden können. Wer hat dazu eine Meinung? (w.hoffmann@rrk-online.de)

Die Baustelle am 18.12.2013: Pflanzbeete am Wintergarten mit Muttererde und Mulch befüllt

Die Baustelle am 18.12.2013: Pflanzbeete mit Muttererde und Mulch befüllt

Die Baustelle am 17.12.2013: Gärtner befüllen die Pflanzbeete mit Muttererde und Mulch

Die Baustelle am 17.12.2013: Abladen der Muttererde für das Pflanzbeet

Die Baustelle am 16.12.2013: Blick auf das Bootshaus von der Straße, die Handwerker haben heute offensichtlich frei


Entwicklung der Baumaßnahme in der 50. Woche vom 9. bis zum 13. Dezember 2013

Die Baustelle am 13.12.2013: Ein fleißiger Helfer hat im Pflanzbeet einen Schutz angebracht

Die Baustelle am 13.12.2013: Blick in das Geschäftszimmer

Die Baustelle am 12.12.2013: Blick in den ehemaligen "Stangenwald"

Die Baustelle am 12.12.2013: Blick vom Geschäftszimmer zum Trainingsraum

11.12.2013: Die Treppe ist montiert (Blick vom Podest)

11.12.2013: Die Treppe ist montiert (Blick von oben)

11.12.2013: Die Treppe ist montiert (Blick von der Bootshalle)

Die Baustelle am 10.12.2013: Montage der Treppe hat begonnen (Blick vom Podest)

Die Baustelle am 10.12.2013: Montage der Treppe hat begonnen (Blick von oben)

Die Baustelle am 10.12.2013: Montage der Treppe hat begonnen (Blick von der Bootshalle)


Entwicklung der Baumaßnahme in der 49. Woche vom 2. bis zum 6. Dezember 2013

Die Baustelle am 06.12.2013: Neues Fenster am Ende der "Kegelbahn"

Die Baustelle am 06.12.2013: Zwei neue Fenster in der "Kegelbahn"

Die Baustelle am 06.12.2013: Blick vom Geschäftszimmer zum Trainingsraum

Die Baustelle am 06.12.2013: Blick in den "Stangenwald"

Die Baustelle am 04.12.2013: Ein zusätzliches Fenster am Ende der "Kegelbahn" wird eingebaut

Die Baustelle am 03.12.2013: Zwei Fenster in der "Kegelbahn" werden erneuert


Entwicklung der Baumaßnahme in der 48. Woche vom 25. bis zum 30. November 2013

Die Baustelle am 30.11.2013: Der Endlösung im Außenbereich schon sehr nahe

Die Baustelle am 30.11.2013: Stangenwald im "Kegelbahnvorraum": Treppenaufgang, Flur, BWC und Abstellraum (v.l.)

Die Baustelle am 29.11.2013, 12.00 Uhr: Setzen der Findlinge

Die Baustelle am 29.11.2013, 12.00 Uhr: Der Wintergarten ist durch Findlinge vor Autos geschützt

Die Baustelle am 29.11.2013, 9.00 Uhr: Bauzaun und Bauschutt-Kübel sind beseitigt, Findlinge sind bestellt

Die Baustelle am 29.11.2013: Blick in den "Kegelbahnvorraum": Am Boden ist der Verlauf zukünftiger Wände zu erkennen

Die Baustelle am 29.11.2013: Blick in den "Kegelbahnvorraum": Wand zwischen Treppenaufgang und Flur

Die Baustelle am 28.11.2013: Blick in das Geschäftszimmer

Die Baustelle am 28.11.2013: Blick in den zukünftigen Treppenaufgang

Die Baustelle am 28.11.2013: Blick in den "Kegelbahnvorraum"

Die Baustelle am 28.11.2013: Blick von der ehemaligen Kegelbahn in den "Kegelbahnvorraum". Trockenbauwände werden gestellt.

Die Baustelle am 27.11.2013: Andy hat die Sanitärleitungen im Duschvorraum freigelegt wegen der Anschlüsse für das Behinderten-WC

Die Baustelle am 27.11.2013: Stahlträger und Stütze im zukünftigen Treppenhaus werden brandschutzsicher gemacht.

Die Baustelle am 27.11.2013: Blick in den "Kegelbahnvorraum". Wände werden gestellt.

Die Baustelle am 27.11.2013: Aufbau der Trockenbauwände im "Kegelbahnvorraum".

Die Baustelle am 27.11.2013: Die Trockenbauwände werden im "Kegelbahnvorraum" gestellt.
Das zukünftige Geschäftszimmer ist schon erkennbar.

Die Baustelle am 26.11.2013: Die Trockenbauwände werden im "Kegelbahnvorraum" gestellt.
Jetzt ist es klar: Meine Hoffnung mit den "Wänden" hat gewirkt!
Und ich hoffe, auch mit der Treppe in dieser Woche liege ich richtig!

Die Baustelle am 25.11.2013: Material für die Trockenbauwände wird am Bootshaus abgeladen
(meine Hoffnung mit den "Wänden" hat wohl gewirkt)

Die Baustelle am 25.11.2013: Material für die Trockenbauwände vor Ort wird gelagert

Die Baustelle am 25.11.2013: Es scheint am Bau wieder weiterzugehen, die "Baupause" ist wohl vorbei! Oder hat da jemand Restmüll abgeladen?


Entwicklung der Baumaßnahme in der 47. Woche vom 18. bis zum 22. November 2013

Die Baustelle am 22.11.2013: Der "Kegelbahnvorraum" wartet auf Wände
(ich hoffe, in einer Woche sieht es hier mit "Wänden" anders aus)

Die Baustelle am 22.11.2013: Die "Feuertüren" im Keller sind eingebaut
 (ich hoffe, in einer Woche ist hier auch die Treppe eingebaut)


Entwicklung der Baumaßnahme in der 46. Woche vom 11. bis zum 15. November 2013

Es ist leider wenig passiert! Hoffentlich ändert sich das in der kommenden Woche!

Die Baustelle am 09.11.2013: Neue Tür zu den Umkleiden im Keller

Die Baustelle am 11.11.2013: Neue Tür zu den Umkleiden im Keller

Die Baustelle am 16.11.2013: Neue Tür zu den Umkleiden im Keller


Entwicklung der Baumaßnahme in der 45. Woche vom 4. bis zum 8. November 2013

Die Baustelle am 07.11.2013: Blauer Himmel. Wo sind die Handwerker? Im Keller? Nein! Ich glaube, die sind im Schwimmbad!

Die Baustelle am 06.11.2013: Neues Treppenhaus, noch ohne Stahltreppe

Die Baustelle am 06.11.2013: Neue Tür zu den Umkleiden im Keller

Die Baustelle am 06.11.2013: Treppe und Türöffnung vom Werkraum zum Treppenhaus

Die Baustelle am 06.11.2013: Es regnet! Man kann sich schon die Endlösung im Außenbereich vorstellen.

Die Baustelle am 05.11.2013: Außenarbeiten "Pflanzbeet" am Wintergarten

Die Baustelle am 05.11.2013: Arbeiten an der Tür zwischen
Umkleideräumen und der Treppe nach oben zum Trainingsraum

Die Baustelle am 05.11.2013: Außenarbeiten am Wintergarten

Die Baustelle am 04.11.2013: Außenarbeiten am Wintergarten

Die Baustelle am 04.11.2013: Außenarbeiten am Wintergarten

Die Baustelle am 04.11.2013: Fachmännisches Gespräch im Wintergarten


Entwicklung der Baumaßnahme in der 44. Woche vom 28. Oktober bis zum 1. November 2013

Die Baustelle am 01.11.2013: Außenarbeiten

Die Baustelle am 01.11.2013: Vom Werkraum durch den Flur zu den Umkleiden

Die Baustelle am 01.11.2013: Außenarbeiten

Die Baustelle am 01.11.2013: Außenarbeiten

Die Baustelle am 01.11.2013: Am Wintergarten


Kegelbahn wird Fitnessraum

Rüsselsheimer Ruder-Klub investiert 190.000 Euro in Vereinsheim − Behinderten-Toilette für Gaststätte

Von Sven Rindfleisch (aus "Main-Spitze" vom 29.10.2013)

190.000 Euro. Diese stolze Summe investiert der Rüsselsheimer Ruder-Klub (RRK) derzeit in den Umbau seines Vereinsgebäudes. Wichtigste Maßnahme: Die Kegelbahn wird durch Anbau eines Wintergartens zu einem Kraft- und Fitnessraum umgestaltet.

Ab Anfang kommenden Jahres sollen dort Hanteln, Ruder-Ergometer und Spinning-Bikes für die Ruderer und Hockeyspieler des Vereins zur Verfügung stehen. "Bislang waren die Gerätschaften im Keller des Vereinsheims und im Bootshaus untergebracht", erklärt RRK-Schatzmeister Wilfried Hoffmann. Der RRK erhofft sich dadurch das Kraft- und Fitnesstraining weiter zu professionalisieren und, wie Hoffmann sagt, "vielleicht einige zurzeit nur noch passive Mitglieder wieder zum Sporttreiben zurückzubringen".

50.000 Euro geerbt

Der Zugang zum Fitnessraum wird über die Umkleidekabinen im Keller erfolgen. Eigens dafür wird eine Stahltreppe installiert. Außerdem entstehen im Laufe der Bauarbeiten ein behindertengerechtes WC für die Vereinsgaststätte und – im ehemaligen Vorraum der Kegelbahn – ein Geschäftszimmer. Dort sollen zukünftig die Akten des Vorstands gelagert werden, auch ein Telefon wird eingerichtet.

Das Geld für den Umbau, der am 17. September begann, stammt aus verschieden Quellen. 50.000 Euro stammen aus einer Erbschaft, weitere 50.000 Euro steuert das Land Hessen im Rahmen des Sonderinvestitionsprogramms "Sportland Hessen" bei und die restlichen 90.000 Euro steuert der Verein – eventuell mit Hilfe eines kurzzeitigen Darlehens – selbst bei.

Die nun entfernte Kegelbahn wurde übrigens schon 2010 stillgelegt. Sie war nicht mehr wirtschaftlich zu betreiben. "Wir haben jedes Jahr 3.000 bis 4.000 Euro drauflegen müssen, da die Zahl der Kegler immer mehr zurückging, die Bahn aber trotzdem gewartet werden musste", sagt Hoffmann. Der Trainingsbetrieb sei durch die Umbaumaßnahmen indes überhaupt nicht beeinträchtigt. Natürlich, so Hoffmann, gebe es wie auf allen Baustellen etwas Verschmutzung, die Umkleidekabinen seien aber frei zugänglich.

Es war sogar genug Platz da, um in der abgelaufenen Saison zusätzlich einige Ruderer des Flörsheimer Rudervereins (FRV) in die RRK-Trainingsgruppe aufzunehmen. Die Kooperation kam zustande, weil dem FRV der Trainer abhanden gekommen war.


Entwicklung der Baumaßnahme in der 43. Woche vom 21. bis zum 26. Oktober 2013

Die Baustelle am 26.10.2013: Der Wintergarten von innen

Die Baustelle am 26.10.2013: Der Wintergarten von innen

Die Baustelle am 26.10.2013: Das Podest im Kellerflur ist betoniert

Die Baustelle am 26.10.2013: Das Podest im Kellerflur ist betoniert

Die Baustelle am 24.10.2013: Der Wintergarten kurz vor der Vollendung

Die Baustelle am 23.10.2013: Das Podest im Kellerflur entwickelt sich

Die Baustelle am 23.10.2013: Bootshaus weiterhin Baustelle

Die Baustelle am 23.10.2013: Dachdecker bei der Arbeit auf dem "Kegelbahndach"

Die Baustelle am 23.10.2013: Wintergarten und Dachdecker

Die Baustelle am 23.10.2013: Das Podest im Kellerflur in Arbeit

Die Baustelle am 23.10.2013: Betonteile für das Podest im Kellerflur

Die Baustelle am 22.10.2013: Die Seitenteile werden montiert

Die Baustelle am 22.10.2013: Die Seitenteile werden montiert

Die Baustelle am 22.10.2013: Träger und Stütze sind eingebaut

Die Baustelle am 22.10.2013: Träger und Stütze sind eingebaut

Die Baustelle am 22.10.2013: Die Bodenplatte des Wintergartens wird isoliert

Die Baustelle am 21.10.2013: Die Bodenplatte des Wintergarten wird isoliert

Die Baustelle am 21.10.2013: Die Trennwand steht

Die Baustelle am 21.10.2013: Träger und Stütze zum Abfangen der Decke


Entwicklung der Baumaßnahme in der 42. Woche vom 14. bis zum 18. Oktober 2013

Die Baustelle am 18.10.2013: Der Wintergarten "wächst", das Dach ist drauf

Die Baustelle am 18.10.2013: Letzte Arbeiten am Dach des Wintergartens

Die Baustelle am 18.10.2013: Blick vom Mainvorland in Richtung Bootshaus:
Der Wintergarten zeigt sich schon!

Die Baustelle am 18.10.2013: Blick vom neuen Werkraum auf die wachsende Trennwand

Die Baustelle am 18.10.2013: Blick in die rechte Bootshalle

Die Baustelle am 17.10.2013: Treppenloch in der Decke und wachsende Trennwand im Keller

Die Baustelle am 17.10.2013: Blick auf Treppenloch, provisorisch abgestützte Decke und wachsende Trennwand

Die Baustelle am 17.10.2013: Blick vom neuen Werkraum auf die wachsende Trennwand

Die Baustelle am 17.10.2013: Blick von der Terrasse zum "wachsenden" Wintergarten

Die Baustelle am 17.10.2013: Montage des Wintergartens

Die Baustelle am 17.10.2013: Wie man sieht, tut sich etwas: Der Wintergarten nimmt allmählich Gestalt an

Die Baustelle am 16.10.2013: Die Montage des Wintergartens läuft

Die Baustelle am 16.10.2013: Die Montage des Wintergartens läuft

Die Baustelle am 15.10.2013: Die "Werkstatt" der Wintergarten-Montagefirma

Die Baustelle am 15.10.2013: Der Aufbau des Wintergartens beginnt

Die Baustelle am 14.10.2013: Die Teile des Wintergartens werden angeliefert

Die Baustelle am 14.10.2013: Die Teile des Wintergartens werden angeliefert


Entwicklung der Baumaßnahme in der 41. Woche vom 7. bis zum 11. Oktober 2013

Die Baustelle am 11.10.2013: Ausgesägte neue Türöffnung zur Bootshalle,
Treppenloch in der Decke des ehemaligen Hantelraums und Loch in der Wand für den Stahlträger

Die Baustelle am 11.10.2013: Ausgesägte neue Türöffnung zur Bootshalle
und Treppenloch in der provisorisch abgestützten Decke des ehemaligen Hantelraums

Die Baustelle am 11.10.2013: Blick aus der Bootshalle auf die vorhandene Tür
zum neuen Werkraum und die neue Türöffnung zum Durchgang zu den Umkleiden

Die Baustelle am 10.10.2013: Ausgesägtes Loch in der der Betondecke im ehemaligen Kegelbahn-Vorraum

Die Baustelle am 10.10.2013: Blick vom ehemaligen Kegelbahn-Vorraum in den ehemaligen Hantelraum

Die Baustelle am 10.10.2013: Ausgesägte neue Türöffnung zur Bootshalle
und begonnenes Treppenloch in der Decke des ehemaligen Hantelraums

Die Baustelle am 10.10.2013: Ausgestemmte neue Fensteröffnung an der ehemaligen Kegelbahn

Die Baustelle am 10.10.2013: Der ehemalige Hantelraum mit provisorisch abgestützter Decke,
der neuen Türöffnung und begonnenem Treppenloch in der Decke

Die Baustelle am 09.10.2013: Aussägen der Betondecke im ehemaligen Kegelbahn-Vorraum für den Treppenaufgang

Die Baustelle am 09.10.2013: Ausstemmen einer Fensteröffnung an der ehemaligen Kegelbahn.

Die Baustelle am 09.10.2013: Wie man sieht, tut sich etwas: Baufirma und "Betonsäger" sind vor Ort.

Die Baustelle am 07. und 08.10.2013: Die Baustelle ruht. Der Container rechts wurde am 05.10. in Eigenhilfe mit angefallenem Restmüll gefüllt.

Die Baustelle am 07.10.2013: Blick in die Ecke der ehemaligen Kegelmaschinen.

Die Baustelle am 07.10.2013: Der alte Hantelraum wurde in Eigenhilfe geräumt.

Die Baustelle am 07.10.2013: Ein Teil der Kraftgeräte wurde in der Herren-Umkleide gelagert.

Die Baustelle am 07.10.2013: In der westlichen Bootshalle wurden Boote verlagert.


Entwicklung der Baumaßnahme in der 40. Woche vom 30.09. bis zum 04.10.2013

Die Baustelle am 02.10.2013: Die Betonsockel in der Kegelbahn sind beseitigt.

Die Baustelle am 02.10.2013: Wände weg, Betonsockel weg, es kann weitergehen.

Die Baustelle am 30.09.2013: Die Wände der Kegelbahn werden ausgebrochen.

Die Baustelle am 01.10.2013: Die Wände der Kegelbahn sind ausgebrochen. Die Baustelle ruht.


Entwicklung der Baumaßnahme in der 39. Woche bis zum 27. September 2013

Die Baustelle am 27.09.2013: Anlieferung des Betons für die Bodenplatte

Die Baustelle am 27.09.2013: Die Bodenplatte ist fertig betoniert.

Die Baustelle am 25.09.2013: Die Fundamente sind betoniert, die Wärmedämmung für die Bodenplatte ist verlegt.

Die Baustelle am 26.09.2013: Die Bewehrung für die Bodenplatte wird aufgebracht.


Der Umbau hat begonnen: Stand der Baumaßnahme am 22. September 2013


Entwicklung der Baumaßnahme in der 38. Woche vom 17. bis zum 20. September 2013

Die Baustelle am 19.09.2013: Die Grube für die Fundamente hat Gestalt angenommen.

Die Baustelle am 20.09.2013: Die Schalung für die Fundamente ist fertig gestellt.

Die Baustelle am 17.09.2013: Die Hecken sind beseitigt − die Baufirma kann beginnen.

Die Baustelle am 18.09.2013: Die Grube für die Fundamente wird ausgehoben.


Nochmals kleine Änderungen in der Planung des Umbaus: Stand am 11. September 2013

In der Sitzung des Bauausschusses am 11. September 2013 wurden nochmals kleine Änderungen an der Planung des Umbaus vorgenommen. Insbesondere wurde ein Abstellraum am westlichen Ende des Trainingsraums vorgesehen.

Hier nun die aktuellsten Pläne:   Plan 16   −   Plan 21   −   Plan 22   −   Plan 23


Stand der Maßnahmen zur Errichtung eines Trainingsraums am 5. September 2013

Der Sommer geht dem Ende entgegen und viele werden sich fragen: "Was ist mit dem geplanten Umbau am RRK-Bootshaus?"

Ich darf alle beruhigen, die meinen, damit wird es nichts. Auch wir vom Bauausschuss sind nicht glücklich darüber, dass wir nicht weiter voran gekommen sind. Doch in den nächsten Tagen geht es nun endlich los!

Am 16. September beginnt das Bauunternehmen Pitsch & Steinfurth damit, die Wand in der Kegelbahn für den Anschluss des Wintergartens zu öffnen, die Betonsockel in der Kegelbahn zum Teil zu beseitigen und die Fundamente für den Wintergarten zu erstellen. Vierzehn Tage später sollte die Singhoff GmbH mit dem Aufstellen des Wintergartens beginnen können.

Anschließend soll es Schlag auf Schlag weitergehen, so dass wir vielleicht noch in diesem Jahr Einweihung feiern können! Aber es ist noch viel zu tun!

Hier können die aktuellen Pläne eingesehen werden:   Plan 16   −   Plan 21   −   Plan 22   −   Plan 23

Wilfried Hoffmann, Schatzmeister und Bauausschuss-Vorsitzender


Stand der Maßnahmen zur Errichtung eines Trainingsraums am 9. Mai 2013

Keine Bedenken, der Bauausschuss des RRK ist aktiv und versucht, das Objekt voranzubringen. Manches stellt man sich als Außenstehender einfach vor, doch wenn man die Sache voranbringen will und muss, tauchen Probleme auf, mit denen man nicht gerechnet hat. Sie müssen angepackt und gelöst werden. Manches dauert etwas länger als vorgesehen.

Gegenüber der ursprünglichen Planung hat sich geändert, dass ein Behinderten-WC für die Gaststätte in den umzubauenden Bereich integriert wird. Ansonsten bleibt mit kleinen Änderungen im großen und ganzen alles bei der ursprünglichen Planung. Die Planung des Wintergartens ist so gut wie abgeschlossen, die Auftragsvergabe wird in Kürze erfolgen. Auch über die Verwirklichung der Treppe vom Umkleidebereich zum Trainingsraum bestehen mittlerweile klare Vorstellungen − es wird wohl eine Stahltreppe werden.

Über den Stand der Planung des Gesamtvorhabens geben die beiden folgenden Pläne näher Auskunft:


Der RRK wird beim Umbau des Bootshauses zur Errichtung eines Trainingsraums für Kraft- und Konditionstraining vom Land Hessen, vom Kreis Groß-Gerau und vom LSB Hessen gefördert !!!

Der RRK-Gesamtvorstand hat im Januar 2012 den Bau eines Trainingsraums für Kraft- und Konditionstraining beschlossen. Diese Möglichkeit ergab sich durch Stilllegung der nicht mehr wirtschaftlich zu betreibenden Kegelbahnen sowie eine überraschend erhaltene Erbschaft. Da eine Förderung durch das Land Hessen im Rahmen des Sonderinvestitionsprogramms "Sportland Hessen" möglich erschien, wurde ein entsprechender Antrag gestellt. Es ist nun entschieden. Unser Vorhaben wird gefördert − durch den Kreis Groß-Gerau, durch den LSB Hessen und durch das Land Hessen!

Am Montag, den 12. November 2012, übergab Herr Professor Dr. Heinz Zielinski im Namen des Hessischen Ministeriums des Inneren und für Sport im RRK-Bootshaus den Förderbescheid an den RRK-Vorstand.


Stand der Maßnahmen zur Errichtung eines Trainingsraums am 27. Juli 2012

Die Kostenschätzung wurde korrigiert − die geschätzten Kosten der Baumaßnahme einschließlich vorgesehener Eigenleistung jedoch ohne Geräteeinrichtung liegen bei 179.000 €. Die Baugenehmigung wurde von der Bauaufsicht der Stadt Rüsselsheim am 06.06.2012 erteilt. Der Antrag zur Bezuschussung über das Förderprogramm "Sportland Hessen" an das Hessische Ministerium des Innern und für Sport ist damit komplett. Der Antrag ist mittlerweile im Ministerium bearbeitet und steht zur Entscheidung an. Weiterhin ist Warten angesagt.


Stand der Maßnahmen zur Errichtung eines Trainingsraums am 12. April 2012

Die Baupläne liegen vor. Eine Kostenschätzung liegt vor − die Kosten der Baumaßnahme ohne Geräteeinrichtung liegen bei etwa 170.000 €. Die Baugenehmigung ist beantragt. Ein Antrag zur Bezuschussung über das Förderprogramm "Sportland Hessen" ist an das Hessische Ministerium des Innern und für Sport gestellt − der Antrag läuft über Stadt Rüsselsheim, Kreis Groß-Gerau und Sportkreis Groß-Gerau. Nun ist zunächst einmal Warten angesagt.


RRK-Gesamtvorstand entscheidet am 11. Januar 2012 über Planung zur Nutzung der ehemaligen Kegelbahnen. Verwirklicht werden soll ein Trainingsraum, ein Geschäftszimmer und ein Werkraum!

Es ist die Einrichtung eines Geschäftszimmers (etwa 25 m2) im festungsnahen Bereich des ehemaligen Kegelbahn-Vorraums vorgesehen. Weiterhin soll der Bereich der Kegelbahnen einschließlich des Rests des Kegelbahnvorraums durch einen möglichen Anbau (Wintergarten) zu einem Trainingsraum (Fitnessraum) umgestaltet werden. Dieser Bereich soll durch eine Treppe an die Umkleide- und Duschräume im Kellerbereich angebunden werden.

Durch diese Veränderungen wird der derzeitige Trainingsraum (Hantelraum) im Keller frei und kann anschließend als Werk- und Lagerraum für den Bootswart genutzt werden.

Darstellung des geplanten Trainingsraums mit Erweiterung des ehemaligen Kegelbahnbereichs durch Anbau eines "Wintergartens"

Derzeitiger Zustand des Kegelbahnbereichs

Ergometer-Training zur Zeit in der Bootshalle

Derzeitiger Hantelraum im Keller