Home

Allgemein

Hockey

Rudern

Tennis

Archiv Kontakt Sitemap Impressum

 

Deutsche Sprintmeisterschaft (DSM)

Achter  –  Frauen (Plätze 1 – 3)

Jahr / Ort

Deutscher Meister Platz 2 Platz 3
2009 / Köln (310 m) Crefelder RC 1883 (Johanna Davids, Theresa Hülsmann, Vera Dresely, Mona Benger, Franziska Horbach, Marlene Sinnig, Maren Ruße, Melanie Staelberg, St. Tjarde Melka) RG Hansa Hamburg (Nora Wehrhahn, Juliane Möcklinghoff, Samila Kreutzjans, Britta Tetzlaff, Katharina von Kodolitsch, Christin Vetter, Claudia Schad, Sina Ingber, St. Birte van der Horst) Mainzer RV von 1878 (Petra Breitbach, Christiane Dürsch, Ricarda Exner, Sybille Exner, Barbara Karches, Berit Krüger, Clara Karches, Mareike Helmers, St. Felix Erdmann)

Nach der Siegerehrung der Medaillengewinner im Frauenachter der Deutschen Sprintmeisterschaften 2009 in Köln-Fühlingen: Gold für den Crefelder RC 1883 (Johanna Davids, Theresa Hülsmann, Vera Dresely, Mona Benger, Franziska Horbach, Marlene Sinnig, Maren Ruße, Melanie Staelberg, Steuerfrau Tjarde Melka), Silber für die RG Hansa Hamburg (Nora Wehrhahn, Juliane Möcklinghoff, Samila Kreutzjans, Britta Tetzlaff, Katharina von Kodolitsch, Christin Vetter, Claudia Schad, Sina Ingber, Steuerfrau Birte van der Horst) und Bronze für den Mainzer RV von 1878 (Mareike Helmers, Clara Karches, Berit Krüger, Barbara Karches, Sybille Exner, Ricarda Exner, Christiane Dürsch, Petra Breitbach, Steuermann Felix Erdmann)

Gold bei der Deutschen Sprintmeisterschaft 2009 im Frauen-Achter für den Crefelder RC 1883 mit Melanie Staelberg, Marlene Sinnig, Maren Ruße, Theresa Hülsmann, Johanna Davids, Steuerfrau Tjarde Melka, Vera Dresely, Mona Benger und Franziska Horbach

Bronze bei der Deutschen Sprintmeisterschaft 2009 im Frauen-Achter für den Mainzer RV von 1878 (hinten: Barbara Karches, Sybille Exner, Ricarda Exner, Christiane Dürsch, Steuermann Felix Erdmann; vorn: Mareike Helmers, Clara Karches, Berit Krüger, Petra Breitbach)

2010 / Kettwig (350 m) Crefelder RC 1883 (Mona Benger, Johanna Davids, Johanna te Neues, Theresa Lomertin, Theresa Hülsmann, Franziska Horbach, Manuela Staelberg, Melanie Staelberg, St. Tjarde Melka) Essen-Werdener RC von 1896 (Nele Rost, Hannah Bornschein, Kerstin Schröder, Verena Förster, Cathrin Crämer, Miriam Winzen, Navina Passmann, Ronja Schütte, St. Katharina Jahnke) RG Hansa Hamburg (Anja Fölsch, Anne Hutmacher, Sina Ingber, Juliane Möcklinghoff, Britta Tetzlaff, Yvonne Weckesser, Nora Wehrhahn, Kathrein Schulze, St. Tim Ole Naske)

Silber bei der Deutschen Sprintmeisterschaft 2010 im Frauen-Achter für den Essen-Werdener RC von 1896 (Nele Rost, Hannah Bornschein, Kerstin Schröder, Verena Förster, Cathrin Crämer, Miriam Winzen, Navina Passmann, Ronja Schütte, St. Katharina Jahnke)

Gold bei der Deutschen Sprintmeisterschaft 2010 im Frauen-Achter für den Crefelder RC 1883 (Mona Benger, Johanna Davids, Johanna te Neues, Theresa Lomertin, Theresa Hülsmann, Franziska Horbach, Manuela Staelberg, Melanie Staelberg, St. Tjarde Melka)

Beindruckende Siegerehrung für die Medaillengewinner im Frauenachter der Deutschen Sprintmeisterschaften 2010 in Kettwig – Silber für den Essen-Werdener RC von 1896 (Nele Rost, Hannah Bornschein, Kerstin Schröder, Verena Förster, Cathrin Crämer, Miriam Winzen, Navina Passmann, Ronja Schütte, St. Katharina Jahnke), Gold für den Crefelder RC 1883 (Mona Benger, Johanna Davids, Johanna te Neues, Theresa Lomertin, Theresa Hülsmann, Franziska Horbach, Manuela Staelberg, Melanie Staelberg, St. Tjarde Melka) und Bronze für die RG Hansa Hamburg (Anja Fölsch, Anne Hutmacher, Sina Ingber, Juliane Möcklinghoff, Britta Tetzlaff, Yvonne Weckesser, Nora Wehrhahn, Kathrein Schulze, St. Tim Ole Naske)

Die Medaillengewinner im Frauenachter der Deutschen Sprintmeisterschaften 2011 in Mannheim – Silber für die Bonner RG (hinten: Jil-Beatrice Breidebach, Kathrin Hof, Katharina Walter, Wiebke Offermann; vorn: Leoni Hadwiger, Barbara Grützmacher, Nina Becker, Steuerfrau Johanna Coenen, Anna Skorobogatova) und Gold für den Crefelder RC 1883 (hinten: Theresa Lomertin, Mona Benger, Melanie Staelberg, Johanna Davids, Miriam Davids, Sara Davids; vorn: Manuela Staelberg, Theresa Hülsmann, Steuerfrau Tjarde Melka)

2011 / Mannheim (350 m) Crefelder RC 1883 (Mona Benger, Theresa Lomertin, Theresa Hülsmann, Johanna Davids, Manuela Staelberg, Melanie Staelberg, Sara Davids, Miriam Davids, St. Tjarde Melka) Bonner RG (Wiebke Offermann, Nina Becker, Leoni Hadwiger, Katharina Walter, Jil-Beatrice Breidebach, Barbara Grützmacher, Kathrin Hof, Anna Skorobogatova, St. Johanna Coenen) Heidelberger RK 1872 (Laura Jensen, Iris Mildenberger, Anna-Lena Schatten, Josefa Dengler, Dr. Katlehn Rodewald, Maria Hünecke, Inken Toewe, Katharina Fricke, St. Lisa Michaels)

Die Medaillen für den Frauenachter liegen bereit

Nach der Siegerehrung − die Medaillengewinner im Frauenachter der Deutschen Sprintmeisterschaften 2012 in Krefeld: Gold für den Crefelder RC 1883 (Mona Benger, Rebekka Klemp, Sara Davids, Miriam Davids, Theresa Hülsmann, Franziska Horbach, Nadine Schmutzler, Schlagfrau Melanie Staelberg, Steuerfrau Tjarde Melka), Silber für den Heidelberger RK 1872 (Anjali Magin, Annika Sauter, Anna-Lena Schatten, Maria Hünecke, Dr. Katlehn Rodewald, Sandra Luptowitsch, Franziska Heck, Schlagfrau Katharina Fricke, Steuerfrau Lisa Michaels) und Bronze für den RV Rauxel (Julia Starystach, Inga Döhring, Anna Jesenko, Kira Soba, Mona Wichmann, Katrin Specka, Leonie Augustin, Schlagfrau Anke Verhoven, Steuerfrau Svenja Prang)

2012 / Krefeld (350 m) Crefelder RC 1883 (Mona Benger, Rebekka Klemp, Sara Davids, Miriam Davids, Theresa Hülsmann, Franziska Horbach, Nadine Schmutzler, Melanie Staelberg, St. Tjarde Melka)

Heidelberger RK 1872 (Anjali Magin, Annika Sauter, Anna-Lena Schatten, Maria Hünecke, Dr. Katlehn Rodewald, Sandra Luptowitsch, Franziska Heck, Katharina Fricke, St. Lisa Michaels)

RV Rauxel (Julia Starystach, Inga Döhring, Anna Jesenko, Kira Soba, Mona Wichmann, Katrin Specka, Leonie Augustin, Anke Verhoven, St. Svenja Prang)

Die Medaillengewinner im Frauenachter der Deutschen Sprintmeisterschaften 2013 auf dem Aasee in Münster – Silber für den Heidelberger RK 1872 (links hinten: Katrin Reinert, Steuerfrau Anjali Magin, Silke Günther, Dr. Katlehn Rodewald, Franziska Heck, Sandra Luptowitsch, Gesine Thiessen, Anna Schmidt, Schlagfrau Katharina Fricke), Bronze für die Bonner RG (rechts hinten: Schlagfrau Kathinka Graaf, Leonie Hadwiger, Katharina Walter, Beke Schütz, Jil-Beatrice Breidebach, Johanna Coenen, Nicole Zimmermann, Steuerfrau Laura Nötzold, Anna Skorobogatova) und Gold für den Crefelder RC 1883 (vorn: Mona Benger, Theresa Lomertin, Vera Dresely, Marisa Staelberg, Theresa Hülsmann, Rebekka Klemp, Nadine Schmutzler, Schlagfrau Melanie Staelberg, Steuerfrau Leonie Lier)

2013 / Münster (350 m)

Crefelder RC 1883 (Mona Benger, Theresa Lomertin, Vera Dresely, Marisa Staelberg, Theresa Hülsmann, Rebekka Klemp, Nadine Schmutzler, Melanie Staelberg, Marisa Staelberg, St. Leoni Lier)

Heidelberger RK 1872 (Dr. Katlehn Rodewald, Katrin Reinert, Gesine Thiessen, Silke Günther, Anna Schmidt, Sandra Luptowitsch, Franziska Heck, Katharina Fricke, St. Anjali Magin)

Bonner RG (Jil-Beatrice Breidebach, Beke Schütz, Johanna Coenen, Katharina Walter, Leoni Hadwiger, Anna Skorobogatova, Nicole Zimmermann, Kathinka Graaf, St. Laura Nötzold)

2014 / Eschwege (350 m)

Hanauer RC Hassia (Charlotte Meinen, Iris Garbade, Tina Christmann, Stephanie Wagner, Claudia Henrich, Svenja Schomburg, Isabel Taeuber, Annika Jacobs, St. Nicola Flender)

Kein Gegner
 

Gold im Frauenachter der Deutschen Sprintmeisterschaften 2015 im Hafenbecken von Wiesbaden-Schierstein für die Lübecker RG von 1885 (hinten: Schlagfrau Johanna Brast, Levke Gill, Paula Vosgerau, Klara Grube, Lena Schröder, Birte Kirschstein; vorn: Steuerfrau Larina Hillemann, Lynn Jessen, Karen Zantop)

 
2015 / Schierstein (350 m)

Lübecker RG von 1885 (Lynn Jessen, Karen Zantop, Klara Grube, Lena Schröder, Birte Kirschstein, Paula Vosgerau, Levke Gill, Johanna Brast, St. Larina Hillemann)

Hanauer RC Hassia (Isabel Taeuber, Svenja Schomburg, Annika Jacobs, Charlotte Meinen, Allegra Gärtner, Carmen Battenhausen, Luise Oppermann, Claudia Henrich, St. Nicola Flender)

Nur 2 Boote am Start

Nach der Siegerehrung − die Medaillengewinner im Frauenachter der Deutschen Sprintmeisterschaften 2016 in Krefeld: Silber für den Crefelder RC 1883 (links, hinten: Sara Davids, Sophie Baloghy, Johanna te Neues, Katrin Fliegenschmidt, Franziska Horbach; vorn: Steuermann Philipp Grunenberg, Marisa Staelberg, Henriette te Neues, Theresa Lomertin), Gold für den Hanauer RC Hassia (mitten, hinten: Tina Christmann, Isabell Taeuber, Svenja Schomburg, Claudia Henrich; vorn: Wiebke Hanack, Allegra Gärtner, Maximiliane Horz, Steuermann Felix Becker, Annika Jacobs) und Bronze für den RV Waltrop von 1928 (rechts, hinten: Franziska Steinweg, Franziska Kampmann, Sophia Wüllner, Maike Ehmer, Lara Erdtmann; vorn: Theresa Kampmann, Steuerfrau Neele Erdtmann, Lara Wehlend, Tabea Menzel)

2016 / Krefeld (350 m)

Hanauer RC Hassia (Tina Christmann, Allegra Gärtner, Isabel Taeuber, Wiebke Hanack, Maximiliane Horz, Svenja Schomburg, Claudia Henrich, Annika Jacobs, St. Felix Becker)

Crefelder RC 1883 (Sara Davids, Sophie Baloghy, Katrin Fliegenschmidt, Franziska Horbach, Johanna te Neues, Marisa Staelberg, Henriette te Neues, Theresa Lomertin, St. Philipp Grunenberg)

RV Waltrop von 1928 (Tabea Menzel, Lara Wehlend, Lara Erdtmann, Maike Ehmer, Sophia Wüllner, Franziska Kampmann, Franziska Steinweg, Theresa Kampmann, St. Neele Erdtmann)

Männer-Einer

Männer-Doppelzweier

Männer-Zweier-ohne

Männer-Doppelvierer

Männer-Vierer-mit

Männer-Achter

Frauen-Einer

Frauen-Doppelzweier

Frauen-Zweier-ohne

Frauen-Doppelvierer

Frauen-Vierer-ohne

Frauen-Achter

Mixed-Doppelvierer

Deutsches Meisterschaftsrudern

Deutsche Sprintmeisterschaften

DDR-Rudermeisterschaften

Ruder-BL

Olympische Ruderregatten

Ruder-Weltmeisterschaften

Ruder-Europameisterschaften