Home

Allgemein

Hockey

Rudern

Tennis

Archiv Kontakt Sitemap Impressum

 

Deutsches Meisterschaftsrudern

Doppelzweier  –  Frauen (Plätze 1 – 3)

Jahr / Ort

Deutscher Meister Platz 2 Platz 3
1939 / Leipzig Lübecker Frauen-RG von 1907 (Friedel Schneegass, Inge Oehlenschläger) Rgm. BSG RV Allianz Berlin / Frankonia Berlin (Charlotte Schmidt, Hildegard Mahnkopf) 1. Frauen-RC Hannover (Gusta Müller, Sofie Müller)
1940 / Berlin BSG RV Allianz Berlin (Charlotte Schmidt, Hildegard Mahnkopf) 1. Frauen-RC Hannover (Gusta Müller, Irmgard Sprengeler) Ruderbund "Froh Volk", Berlin-Oberschöneweide (I. Erpel, Lucie Stockhaus)

Erste Deutsche Meisterschaft im Frauen-Doppelzweier 1939 für die Lübecker Frauen-RG von 1907
mit Schlagfrau Inge Oehlenschläger und Friedel Schneegass

Dreifacher Deutsche Meister im Frauen-Doppelzweier von 1942 bis 1944,
der VfB Reichspost Stettin 08 mit Rosemarie Wächter
und Grete Rübe

Deutsche Meisterschaft im Frauen-Doppelzweier 1940 und 1941
für die
BSG RV Allianz Berlin (Charlotte Schmidt, Hildegard Mahnkopf)

1941 / Berlin BSG RV Allianz Berlin (Charlotte Schmidt, Hildegard Mahnkopf) 1. Frauen-RC Hannover (Eva Gretschel, Sofie Müller) Rgm. ARC Breslau / Post-SG Stephan (Hilde Hillmann, Ella Droth)

Endkampf um die Deutsche Meisterschaft 1941 im Frauen-Doppelzweier zwischen der BSG RV Allianz Berlin mit Charlotte Schmidt und Hildegard Mahnkopf sowie dem 1. Frauen-RC Hannover mit Eva Gretschel und Sofie Müller

1942 / Berlin VfB Reichspost Stettin 08 (Grete Rübe, Rosemarie Wächter) Rgm. ARC Breslau / Post-SG Stephan (Hilde Hillmann, Ella Droth) Hamburger RC von 1925 (Charlotte Eißner, Ellen Kranich)
1943 / Berlin VfB Reichspost Stettin 08 (Grete Rübe, Rosemarie Wächter) RK Vineta Potsdam (Käthe Braune, Christine Helm) Ruderbund "Froh Volk", Berlin-Oberschöneweide (Gerda Haake, Ruth Schulze)
1944 / Wien VfB Reichspost Stettin 08 (Grete Rübe, Rosemarie Wächter) RK Vineta Potsdam (Käthe Braune, Christine Helm) Hamburger RC von 1925 (Ellen Kranich, Rose Renk)
1945 – 1946 Nicht ausgefahren

 

Zweimaliger Deutscher Meister in den Jahren 1947 und 1948 im Frauen-Doppelzweier, der RV Bochum von 1920 mit Hannelore Sauter und Hilde Tubis, hier 1948 in Duisburg-Wedau

 
1947 / Mannheim RV Bochum von 1920 (Hilde Tubis, Hannelore Sauter) Frankfurter RSV Sachsenhausen 1898 (Sofie Krause, Paula Fetz) Frankfurter RV von 1865 (Amely Aller, Friedel Haack)
1948 / Duisburg RV Bochum von 1920 (Hilde Tubis, Hannelore Sauter) Frankfurter RSV Sachsenhausen 1898 (Sofie Krause, Paula Fetz) Nur 2 Boote am Start
1949 / Mannheim WSV Godesberg (Ellein Stahl, Marianne Schaefer) WSV Mülheim (Erika Winnemann, Ursula Mühlendyck) RC Nassovia Höchst (Sofie Krause, Paula Fetz)

Zweimaliger Deutscher Meister in den Jahren 1949 und 1950 im Frauen-Doppelzweier,
der
WSV Godesberg mit Ellein Stahl und Marianne Schaefer

Deutscher Meister 1951 im Frauen-Doppelzweier, der Bremer RC Hansa
mit Ilse Hövermann, Trainerin Hilde Poleschner und Wilma Pape

1950 / Hannover WSV Godesberg (Ellein Stahl, Marianne Schaefer) Wilhelmshavener RC von 1909 (Hobetha Behrbohm, Wally Parbs) WSV Mülheim (Erika Winnemann, Ursula Steingießer), Rgm. RV Bochum von 1920 / RV Münster von 1882 (Hilde Tubis, Waltraud John) und Bremer RC Hansa (Ilse Hövermann, Wilma Pape) aufgegeben
1951 / Mainz Bremer RC Hansa (Ilse Hövermann, Wilma Pape) Kölner RV von 1877 (Maritta Golz, Herma Heyden) RC Mark Wetter (Gisela Sporbeck, Waltraud Bertram)

Jahr / Ort

Deutscher Meister

Platz 2 Platz 3
1952 / Bad Ems Kölner RV von 1877 (Maritta Golz, Herma Heyden) Mannheimer RV Amicitia (Christa Krause, Nina Schenk) Nur 2 Boote am Start
1953 / Mannheim Kölner RV von 1877 (Maritta Golz, Herma Heyden) Mannheimer RV Amicitia (Christa Krause, Nina Schenk) Nur 2 Boote am Start

Dreimaliger Deutscher Meister von 1952 bis 1954 und Vize-Europameister 1954 im Frauen-Doppelzweier,
der Kölner RV von 1877 mit Herma Heyden und Maritta Golz

Zweimaliger Deutscher Meister 1955 und 1956 sowie Bronze bei der Europameisterschaft 1956
im Frauen-Doppelzweier, der SCW DHfK Leipzig mit Herta Manger und Gisela Pünner

1954 / Duisburg Kölner RV von 1877 (Maritta Golz, Herma Heyden) Stuttgarter RG von 1899 (Sigrid Röder, Erika Schulzke) SC DHfK Leipzig (Johanna Knoll, Ruth Linhart)
1955 / Berlin SCW DHfK Leipzig (Herta Manger, Gisela Pünner) Mannheimer RV Amicitia (Christa Krause, Nina Schenk) Nur 2 Boote am Start

Jahr / Ort

Deutscher Meister Platz 2 Platz 3
1956 / Heilbronn SCW DHfK Leipzig (Herta Manger, Gisela Pünner) Rgm. Duisburger RV / RuTG Wesel (Ingrid Scholz, Ursula Vogt) Rgm. RG Wiesbaden-Biebrich 1888 / IfL Uni Kiel (Inge Hoppe, Ilse Redecker)
1957 / Berlin Rgm. Duisburger RV / RuTG Wesel (Ingrid Scholz, Ursula Vogt) SC Einheit Dresden (Ingeburg Schlicke, Elfriede Nacke) SC Dynamo Berlin (Ingeburg Sasse, Lieselotte Proll)

Ursula Vogt und Ingrid Scholz, Rgm. Duisburger RV / RuTG Wesel, gewinnen 1957 die Deutsche Meisterschaft sowie Bronze bei der Europameisterschaft im Frauen-Doppelzweier

Deutsche Meisterschaft im Frauen-Doppelzweier 1958 und 1959 sowie 4. Platz bei der Europameisterschaft 1959 für den Duisburger RV mit Anna Horneff und Ingrid Scholz

1958 / Duisburg Duisburger RV (Ingrid Scholz, Anna Horneff) Kein Gegner
1959 / Mannheim Duisburger RV (Ingrid Scholz, Anna Horneff) RC Tegel 1886 (Marianne Rintisch, Renate Hinkelmann) RHC Rheine von 1901 (Ursula Drunkenmölle, Margot Brand)
1960 / Duisburg Rgm. Bremer RV von 1882 / Berliner RG (Ellen Blank, Karen Wolf) RV Hellas Offenbach (Edith Resch, Katrin Raschig) RHC Rheine von 1901 (Ursula Drunkenmölle, Margot Brand)
1961 / Hannover Rgm. Offenbacher RG Undine 1876 / Mainzer RC 1898 (Annemarie Vanvor, Ingrid Stahl) Kölner RG 1891 (Helga Redder, Helga Esser) RV Emscher Wanne-Eickel-Herten (Käthe Wlostek, Ursula Brämer)

Deutscher Meister 1960 im Frauen-Doppelzweier, die Rgm. Bremer RV von 1882 / Berliner RG
mit Karen Wolf und Ellen Blank

Deutscher Meister 1961 im Frauen-Doppelzweier, die Rgm. Offenbacher RG Undine 1876 / Mainzer RC 1898
mit Annemarie Vanvor und Ingrid Stahl

1962 / Mainz Duisburger RV (Ingrid Scholz, Hannelore Meyer) Rgm. Offenbacher RG Undine 1876 (Gerlinde Krüger, Monika Oswald) Nur 2 Boote am Start
1963 / Essen RC Tegel 1886 (Eva Tübcke, Renate Hinkelmann) Rgm. Passauer RV von 1874 / Münchener RC von 1880 (Annemarie Rupprecht, Heidrun Ciala) Duisburger RV (Ingrid Scholz, Hannelore Meyer)

Deutscher Meister 1962 im Frauen-Doppelzweier, der Duisburger RV mit Hannelore Meyer und Ingrid Scholz

Deutscher Meister 1963 im Frauen-Doppelzweier, der RC Tegel 1886 mit Renate Hinkelmann und Eva Tübcke

Deutscher Meister 1964 und 1965, Deutscher Vizemeister 1966 sowie EM-Bronze 1965 und EM-Silber 1966 im Frauen-Doppelzweier,
die Rgm. Regensburger RV von 1898 / Passauer RV von 1874 mit Annemarie Rupprecht und Christl Schmidt-Lehnert

1964 / Duisburg Rgm. Regensburger RV von 1898 / Passauer RV von 1874 (Christl Schmidt-Lehnert, Annemarie  Rupprecht) RC Tegel 1886 (Karin Huhnholz, Eva Tübcke) Nur 2 Boote am Start
1965 / Mannheim Rgm. Regensburger RV von 1898 / Passauer RV von 1874 (Christl Schmidt-Lehnert, Annemarie  Rupprecht) RC Tegel 1886 (Karin Huhnholz, Eva Tübcke) Offenbacher RV 1874 (Evi Boeser, Annemarie Schambil)
1966 / Hannover Rgm. Hamburger RC von 1925 / RC Dresdenia Hamburg (Ilse Plagemann, Gunda Biel) Rgm. Regensburger RV von 1898 / Passauer RV von 1874 (Christl Schmidt-Lehnert, Annemarie  Rupprecht) Rgm. Offenbacher RG Undine/ SG Wiking Offenbach (Gisela Happ, Karin Lehrmann)

Deutscher Meister 1966 und 1967 im Frauen-Doppelzweier, die Rgm. Hamburger RC von 1925 / RC Dresdenia Hamburg mit Ilse Plagemann und Gunda Brunnstein-Biel

Deutscher Meister 1968 im Frauen-Doppelzweier, die Rgm. RV Siemens Berlin / RV Collegia Berlin (Dagmar Gutz, Charlotte Aschenbach)

1967 / Duisburg Rgm. Hamburger RC von 1925 / RC Dresdenia Hamburg (Ilse Plagemann, Gunda Brunnstein-Biel) Lübecker Frauen-RK (Doris Olak, Marlene Olrogge) RV Collegia Berlin (Charlotte Aschenbach, Monika Müller)
1968 / Duisburg Rgm. RV Siemens Berlin / RV Collegia Berlin (Dagmar Gutz, Charlotte Aschenbach) IfL Uni Kiel (Bärbel Seddig, Ilse Lebert) RC Tegel 1886 (Carmen Wulkau, Brigitte Osterland)

Deutscher Meister 1970 und Deutscher Vizemeister 1971 im Frauen-Doppelzweier, der Passauer RV von 1874 mit Edith Baumann und Brigitte Völkner

Deutscher Meister 1971 im Frauen-Doppelzweier, der RC Tegel 1886 mit Karin Wichmann-Huhnholz und Eva Tübcke

1969 / Duisburg Lübecker Frauen-RK (Doris Olak, Margret Dohrendorf) Coblenzer RG 1921 (Astrid Hohl, Renate Lantin) RG Germania Kiel (Bärbel Seddig, Ilse Lebert)
1970 / Duisburg Passauer RV von 1874 (Brigitte Völkner, Edith Baumann) Münchener RSV Bayern von 1910 (Ingrid Römer, Marlies Wünsch) RC Witten (Eva Weber, Irmtraud Schünemann)

Jahr / Ort

Deutscher Meister

Platz 2 Platz 3
1971 / Duisburg RC Tegel 1886 (Karin Wichmann-Huhnholz, Eva Tübcke) Passauer RV von 1874 (Brigitte Völkner, Edith Baumann) Nur 2 Boote am Start
1972 / Duisburg Limburger RV 1895 (Gabi Druck, Steffi Schinhärl) Heilbronner RG Schwaben (Brigitte Schäfer, Claudia Schrof) ETUF Essen (Helga Flintsch, Barbara Kuhlmey-Becker)

Deutscher Meister 1972 im Frauen-Doppelzweier, der Limburger RV 1895 (Gabi Druck, Steffi Schinhärl)

Deutscher Meister 1973 im Frauen-Doppelzweier, der Koblenzer RC Rhenania mit Renate Lantin und Astrid Hohl

1973 / München Koblenzer RC Rhenania (Renate Lantin, Astrid Hohl) RG Germania Kiel (Heike Roggenbrodt-Witt, Astrid Kallmeyer) Offenbacher RG Undine (Astrid Michalke, Petra Wolfart)
1974 / Bamberg Koblenzer RC Rhenania (Regine Adam, Astrid Hohl) IfL Uni Köln (Marga Skrimmer, Gisela Busse) Duisburger RV (Marlies Schätze, Gabriele Goretzky)
1975 / Duisburg Koblenzer RC Rhenania (Regine Adam, Astrid Hohl) RC Karlstadt 1928 (Marioara Sangeorzan, Christa Georgi) Nur 2 Boote am Start

Deutscher Meister 1974 und 1975, Bronze bei der EM 1973 sowie Silber bei der WM 1974 im Frauen-Doppelzweier, der Koblenzer RC Rhenania mit Astrid Hohl und Regine Adam

Deutscher Meister 1976 im Frauen-Doppelzweier, das Institut für Leibesübungen der Universität Köln mit Sabine Reuter und Marga Trapp

1976 / München IfL Uni Köln (Sabine Reuter, Marga Trapp) Wormser RC Blau-Weiß (Carmen Trabold, Sabine Illy) Nur 2 Boote am Start
1977 / München Rgm. IfL Uni Köln / Frauen-RC Wannsee Berlin (Marga Trapp, Karola Brandt) Neusser RV (Petra Finke, Anne Dickmann) IfL Uni Köln (Sabine Reuter, Veronika Walterfang)
1978 / Essen Rgm. IfL Uni Köln / Limburger RV 1895 (Marga Trapp, Gabriela Toader) Neusser RV (Petra Finke, Anne Dickmann) Rgm. Lübecker Frauen-RK / Kölner RV von 1877 (Veronika Walterfang, Karin Pagels)
1979 / München Rgm. RG Wetzlar 1880 / Lübecker Frauen-RG von 1907 (Petra Löhr, Doris Dannenberg) Kölner RV von 1877 (Veronika Walterfang, Sabine Reuter) Rgm. Frankfurter RG Germania / Erster Kieler RC von 1862 (Karin Belzer, Johanna Kiesel)

Deutscher Meister 1979 im Frauen-Doppelzweier, die Rgm. RG Wetzlar 1880 / Lübecker Frauen-RG von 1907 mit Petra Löhr und Doris Dannenberg

Deutscher Meister 1977 im Frauen-Doppelzweier, die Rgm. IfL Uni Köln / Frauen-RC Wannsee Berlin mit Schlagfrau Karola Brandt und Marga Trapp

Deutsche Meister 1981 im Frauen-Doppelzweier, Bärbel Reichmann und Thea Gröll von der Rgm. Hamburger Ruderinnen-Club von 1925 / Ulmer RC Donau

1980 / Duisburg Rgm. RK am Wannsee Berlin / RV Zell 1921 (Ute Kumitz, Andrea Lehmen) Rgm. Neusser RV / Kölner RV von 1877 (Veronika Walterfang, Petra Finke) Rgm. RG Wetzlar 1880 / Lübecker Frauen-RG von 1907 (Petra Löhr, Doris Dannenberg)
1981 / Essen Rgm. Hamburger RC von 1925 / Ulmer RC Donau (Bärbel Reichmann, Thea Gröll) Rgm. RK am Wannsee Berlin / RV Zell 1921 (Ute Kumitz, Andrea Lehmen) Rgm. Hannoverscher RC von 1880 / Heilbronner RG Schwaben (Maren Schüler, Brigitte Hellmers)
1982 / München Rgm. Kölner RV von 1877 / Hamburger RC von 1925 (Anne Dickmann, Bärbel Reichmann) Hammerdeicher RV von 1893 (Marisa Schulz, Manuela Schulz) Nur 2 Boote am Start

Deutsche Meister 1983 im Frauen-Doppelzweier, Ulrike Kirsch und Maria Dürsch von der Rgm. Rüsselsheimer RK 08 / RV Ingelheim 1920

Deutscher Meister 1984 im Frauen-Doppelzweier, die Rgm. RK am Wannsee Berlin / Kölner RV von 1877 mit Sabine Reuter und Ute Kumitz

Deutscher Meister 1985 im Frauen-Doppelzweier, der Heidelberger RK 1872 mit Claudia Fachinger und Kristiane Zimmer

1983 / Köln Rgm. Rüsselsheimer RK 08 / RV Ingelheim 1920 (Ulrike Kirsch, Maria Dürsch) Rgm. Hamburger RC von 1925 / RC Westfalen Herdecke (Bärbel Reichmann, Sonja Petri) Rgm. RK am Wannsee Berlin / Hannoverscher RC von 1880 (Ute Kumitz, Annette Wolter)
1984 / Ratzeburg Rgm. RK am Wannsee Berlin / Kölner RV von 1877 (Ute Kumitz, Sabine Reuter) Rgm. RC Westfalen Herdecke / Hamburger RC von 1925 (Sonja Petri, Bärbel Reichmann) Rgm. Rüsselsheimer RK 08 / RV Ingelheim 1920 (Ulrike Kirsch, Maria Dürsch)
1985 / München Heidelberger RK 1872 (Claudia Fachinger, Kristiane Zimmer) Rgm. Ulmer RC Donau / RV Waldsee (Monika Fenker, Karen Hogrebe) Kölner RV von 1877 (Ines Gronwald, Martina Kubicki)
1986 / Duisburg Rgm. IGOR Offenbach / Hannoverscher RC von 1880 (Astrid Koch, Claudia Haßmann) Heidelberger RK 1872 (Antje Rehaag, Heike Grunert) Ulmer RC Donau (Karen Hogrebe, Katrin Steinbach)

Deutscher Vizemeister 1986 und 1988 im Frauen-Doppelzweier, der Heidelberger RK 1872 mit Antje Rehaag und Heike Grunert

Deutscher Meister 1987 im Frauen-Doppelzweier, der Kölner RV von 1877 mit Ines Gronwald und Martina Kubicki

Deutscher Meister 1989 im Frauen-Doppelzweier, die Rgm. Kölner RV von 1877 / Heidelberger RK 1872 mit Martina Kubicki und Antje Rehaag

1987 / München Kölner RV von 1877 (Ines Gronwald, Martina Kubicki) RV Saar Undine Saarbrücken (Gundula Helmrath, Michaela Schemmerer) Heidelberger RK 1872 (Antje Rehaag, Heike Grunert)
1988 / Hamburg Rgm. Hanauer RG 1879 / Regensburger RV von 1898 (Angela Schuster, Titie Jordache) Heidelberger RK 1872 (Antje Rehaag, Heike Grunert) Rgm. Ludwigshafener RV von 1878 / Berliner RC Welle-Poseidon (Beate Brühe, Andrea Klapheck)
1989 / München Rgm. Kölner RV von 1877 / Heidelberger RK 1872 (Antje Rehaag, Martina Kubicki) Rgm. Hanauer RG 1879 / Regensburger RV von 1898 (Angela Schuster, Titie Jordache) Rgm. Karlsruher RV Wiking / Frauen-RV Freiweg Frankfurt (Claudia Gorenflo, Bettina Kämpf)

Deutscher Meister 1990 im Frauen-Doppelzweier, die Rgm. Kölner RV von 1877 / Hanauer RG 1879 mit Angela Schuster und Claudia Haßmann

DDR-Meister 1990, Deutscher Meister 1991 sowie Weltmeister 1990 und 1991 im Frauen-Doppelzweier, die Potsdamer RG mit Kathrin Boron und Beate Schramm

1990 / Duisburg Rgm. Kölner RV von 1877 / Hanauer RG 1879 (Claudia Haßmann, Angela Schuster) Kölner RV von 1877 (Elke Rammoser, Frauke Wagner) Frauen-RC Wannsee Berlin (Heike Stich, Kirsten Stich)

Jahr / Ort

Deutscher Meister

Platz 2 Platz 3
1991 / Duisburg Potsdamer RG (Kathrin Boron, Beate Schramm) Rgm. Ludwigshafener RV von 1878 / Cochemer RG (Ulrike Steinkrüger, Elke Hahn) Nur 2 Boote am Start
1992 / München Potsdamer RG (Kerstin Köppen-Kosbab, Kathrin Boron) SC Berlin (Anke Hoch, Anja Teibel) Regensburger RV von 1898 (Eva Häußler, Titie Jordache)

Fünfmaliger Deutscher Meister von 1992 bis 1996, Olympiasieger 1992 sowie Silber bei der WM 1993 im Frauen-Doppelzweier, die Potsdamer RG mit Kathrin Boron und Kerstin Köppen-Kosbab

Deutscher Meister 1997 im Frauen-Doppelzweier, die Rgm. Potsdamer RG / SC Berlin mit Kartrin Rutschow und Kathrin Boron

1993 / Duisburg Potsdamer RG (Kerstin Köppen-Kosbab, Kathrin Boron) RG Wiking Leipzig (Kristina Mundt, Kerstin Müller) Rgm. RC Magdeburg / Steeler RV (Isabell Klunker, Manuela Lutze)
1994 / Hamburg Potsdamer RG (Kerstin Köppen-Kosbab, Kathrin Boron) Rgm. RG Wiking Leipzig / Potsdamer RG (Jana Sorgers, Kristina Mundt) Rgm. Hanauer RG 1879 / RG Hansa Hamburg (Angela Schuster, Daniela Molle)
1995 / Hamburg Potsdamer RG (Kerstin Köppen-Kosbab, Kathrin Boron) Rgm. Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / SC Berlin (Jana Thieme, Kartrin Rutschow) RG Hansa Hamburg (Daniela Molle, Maren Derlien)
1996 / Essen Potsdamer RG (Kerstin Köppen-Kosbab, Kathrin Boron) Rgm. RG Hansa Hamburg / RV Wandsbek (Daniela Molle, Maren Derlien) Rgm. SC Berlin / Potsdamer RG (Katrin Rutschow, Jana Sorgers)
1997 / Duisburg Rgm. Potsdamer RG / SC Berlin I (Kathrin Boron, Kartrin Rutschow) Rgm. RC Magdeburg / Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson (Manuela Lutze, Jana Thieme) Rgm. Potsdamer RG / SC Berlin II (Manja Kowalski, Nicole Steiner)
1998 / Duisburg Rgm. Potsdamer RG / Bremer RC Hansa (Kathrin Boron, Christiane Will) Rgm. SC Berlin-Grünau / RG Hansa Hamburg (Nicole Steiner, Maren Derlien) Rgm. Ulmer RC Donau / Kettwiger RG von 1906 (Britta Holthaus, Claudia Barth)

Deutscher Meister 1998 im Frauen-Doppelzweier, die Rgm. Potsdamer RG / Bremer RC Hansa mit Kathrin Boron und Christiane Will

Deutscher Meister 1999 im Frauen-Doppelzweier, die Potsdamer RG (Manja Kowalski, Kathrin Boron)

Deutscher Meister 2000, Weltmeister 1999 und Olympiasieger 2000 im Frauen-Doppelzweier, die Potsdamer RG mit Kathrin Boron und Jana Thieme

1999 / Köln Potsdamer RG (Manja Kowalski, Kathrin Boron) Rgm. RC Magdeburg / Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson (Manuela Lutze, Jana Thieme) Rgm. Ratzeburger RC / Kettwiger RG von 1906 (Meike Evers, Britta Holthaus)
2000 / Berlin Potsdamer RG (Jana Thieme, Kathrin Boron) Rgm. RK am Wannsee Berlin / RSV Cottbus (Kirsten Lehmkuhl, Kathrin Schneider) Nur 2 Boote am Start

Die drei Erstplatzierten der Deutschen Meisterschaft im Frauen-Doppelzweier 2002: die Vizemeister Judith Obrocki und Britta Oppelt (Rgm. Rvg. Hellas-Titania Berlin / Hürther RG), die Deutschen Meister Kerstin El-Qalqili-Kowalski und Julia Heitmann  (Rgm. Potsdamer RG / RC Bergedorf) sowie die Dritten Ann-Christin Tippenhauer und Monika Bauer (Rgm. Alster-RV Hanseat Hamburg / RC Süderelbe Hamburg)

Die drei Erstplatzierten der Deutschen Meisterschaft im Frauen-Doppelzweier 2004: die Vizemeister Peggy Waleska und Britta Oppelt (Rgm. Dresdner RC 1902 / RV Hellas-Titania Berlin), die Deutschen Meister Meike Evers und Kathrin Boron (Rgm. Potsdamer RG / Ratzeburger RC) sowie die Dritten Manuela Lutze und Kerstin El-Qalqili-Kowalski (Rgm. Potsdamer RG / RC Magdeburg)

2001 / Köln Potsdamer RG (Kathrin Boron, Kerstin Kowalski) Rgm. Potsdamer RG / RV Friedrichshafen (Sabine Kosmehl, Magdalena Schmude) Rgm. Hürther RG / RC Süderelbe Hamburg (Monika Bauer, Judith Obrocki)
2002 / Berlin Rgm. Potsdamer RG / RC Bergedorf (Kerstin El-Qalqili-Kowalski, Julia Heitmann) Rgm. Rvg. Hellas-Titania Berlin / Hürther RG (Britta Oppelt, Judith Obrocki) Rgm. Alster-RV Hanseat Hamburg / RC Süderelbe Hamburg (Ann-Christin Tippenhauer, Monika Bauer)

Deutscher Meister 2001 und 2003 sowie Weltmeister 2001 im Frauen-Doppelzweier, die Potsdamer RG (Kathrin Boron, Kerstin El-Qalqili-Kowalski)

Deutsche Meisterschaft 2004 im Frauen-Doppelzweier für die Rgm. Potsdamer RG / Ratzeburger RC mit Meike Evers und Kathrin Boron

Deutscher Vizemeister und Silber bei Olympia 2004 im Frauen-Doppelzweier, die Rgm. Dresdner RC 1902 / RV Hellas-Titania Berlin mit Peggy Waleska und Britta Oppelt

2003 / Ratzeburg Potsdamer RG (Kathrin Boron, Kerstin El-Qalqili-Kowalski) Rgm. Potsdamer RG / Hürther RG (Judith Obrocki, Christiane Huth)

Rgm. Frauen-RC Wannsee Berlin / RG Angaria Hannover (Magdalena Schmude, Ann-Christin Tippenhauer)

2004 / Berlin Rgm. Potsdamer RG / Ratzeburger RC (Kathrin Boron, Meike Evers) Rgm. Dresdner RC 1902 / RV Hellas-Titania Berlin (Peggy Waleska, Britta Oppelt) Rgm. Potsdamer RG / RC Magdeburg (Kerstin El-Qalqili-Kowalski, Manuela Lutze)
2005 / Salzgitter Potsdamer RG (Conny Ulbrich, Antje Dressler) Kein Gegner

Deutscher Meister 2006 im Frauen-Doppelzweier, die RG West Berlin (Meike Stolle, Sophie Platte)

Deutsche Meisterschaft 2007 im Frauen-Doppelzweier, die Vizemeister Lina Senekovic und Julia Schulz vom RC Witten sowie die Deutschen Meister Juliane Möcklinghoff und Julia Heitmann von der RG Hansa Hamburg

2006 / Berlin RG West Berlin (Meike Stolle, Sophie Platte) Kein Gegner
2007 / Münster RG Hansa Hamburg (Juliane Möcklinghoff, Julia Heitmann) RC Witten (Lina Senekovic, Julia Schulz) SC Berlin-Köpenick (Jenny Lackermeier, Josefine Müller)

Deutsche Meisterschaft 2008 im Frauen-Doppelzweier, die Vizemeister Katharina Harms und Maren Stallkamp vom Osnabrücker RV sowie die Deutschen Meister Carina Bär und Katrin Reinert von der Heilbronner RG Schwaben

 

Deutsche Meisterschaft 2009 im Frauen-Doppelzweier: die Vizemeisterinnen von der Lübecker Frauen-RG von 1907 (Johanna Brast, Melanie Hansen) sowie die Deutschen Meisterinnen von der Potsdamer RG (Anika Weiße, Anna-Theresa Kluchert)

2008 / Eschwege Heilbronner RG Schwaben (Carina Bär, Katrin Reinert) Osnabrücker RV (Katharina Harms, Maren Stallkamp) Frankfurter RG Germania (Kaja Brecht, Katrin Thoma)
2009 / Essen Potsdamer RG (Anika Weiße, Anna-Theresa Kluchert) Lübecker Frauen-RG von 1907 (Johanna Brast, Melanie Hansen) RC Witten (Lea Rumpel, Fabienne Andree)

Deutsche Meisterschaft 2010 im Frauen-Doppelzweier für den RK am Wannsee Berlin mit Julia Richter und Tina Manker

Deutsche Meisterschaft 2011 im Frauen-Doppelzweier für die Rgm. RK am Wannsee Berlin / SV Energie Berlin mit Sophie Dunsing und Tina Manker

2010 / München RK am Wannsee Berlin (Julia Richter, Tina Manker) RV Saarbrücken (Katharina Weingart, Nina Wengert) Crefelder RC 1883 (Theresa Hülsmann, Lisa Schmidla)
2011 / Brandenburg Rgm. RK am Wannsee Berlin / SV Energie Berlin (Tina Manker, Sophie Dunsing) Rgm. Hallesche Rvg. Böllberg-Nelson / Crefelder RC 1883 (Julia Lier, Lisa Schmidla)  Nur 2 Boote am Start

Deutsche Meisterschaft 2012 im Frauen-Doppelzweier für die Rgm. RV  Saarbrücken / SV Energie Berlin mit Nina Wengert und Sophie Paul

Deutsche Meisterschaft 2013 im Frauen-Doppelzweier: Silber für Lenka Wech und Christiane Huth von der Frankfurter RG Germania, Gold für Anja Noske und Nina Wengert vom RV Saarbrücken sowie Bronze für Katrin Martin und Anna Henkel vom RV Hellas Offenbach

2012 / Köln Rgm. RV  Saarbrücken / SV Energie Berlin (Sophie Paul, Nina Wengert) Kölner RV von 1877 (Lea Heider, Merle Schäfer) Nur 2 Boote am Start
2013 / Münster
(1.000 m)

RV Saarbrücken (Nina Wengert, Anja Noske)

Frankfurter RG Germania (Lenka Wech, Christiane Huth)

RV Hellas Offenbach (Anna Henkel, Katrin Martin)

Siegerehrung beim Deutschen Meisterschaftsrudern 2014 im Frauen-Doppelzweier: Silber für Leonie Pless und Katrin Thoma von der Frankfurter RG Germania, Gold für Anja Noske und Luisa Werner vom RV Saarbrücken sowie Bronze für Annika Jacobs und Tina Christmann vom Hanauer RC Hassia

Deutsche Meisterschaft 2015 im Frauen-Doppelzweier für die Rgm. RV  Saarbrücken / Hanauer RC Hassia mit Anne Beenken und Tina Christmann

2014 / Eschwege
(1.000 m)

RV Saarbrücken (Luisa Werner, Anja Noske)

Frankfurter RG Germania (Leonie Pless, Katrin Thoma)

Hanauer RC Hassia (Tina Christmann, Annika Jacobs)
2015 / Schierstein
(1.000 m)

Rgm. Hanauer RC Hassia / RV Saarbrücken (Tina Christmann, Anne Beenken)

Rgm. Frankfurter RG Germania / Ulmer RC Donau (Katrin Thoma, Lena Müller)

RV Saarbrücken (Luisa Werner, Anja Noske)

 

Die drei Erstplatzierten der Deutschen Meisterschaft im Frauen-Doppelzweier 2016: die Vizemeister Leonie Pless und Katrin Thoma (Frankfurter RG Germania), die Deutschen Meister Tina Christmann und Franziska Kampmann  (Rgm. Hanauer RC Hassia / RV Waltrop von 1928) sowie die Dritten Marie Verspohl und Luisa Neerschulte (RV Münster von 1882)

 
2016 / Krefeld
(1.000 m)

Rgm. Hanauer RC Hassia / RV Waltrop von 1928 (Tina Christmann, Franziska Kampmann)

Frankfurter RG Germania (Leonie Pless, Katrin Thoma)

RV Münster von 1882 (Luisa Neerschulte, Marie Verspohl)