Home

Allgemein

Hockey

Rudern

Tennis

Archiv Kontakt Sitemap Impressum


Mehr als 20 Rudersiege für den RRK
(Stand: 23.11.2016)

Die Ruder-Siegesstatistik des RRK enthält alle Ruderer und Steuerleute mit mindestens 20 Siegen für den Ruderverein Rüsselsheim (RVR, 1908 − 1941), die Rudergesellschaft Undine Rüsselsheim (RGUR, 1910 − 1914 und 1919 − 1941) oder den Rüsselsheimer Ruder-Klub 08 (RRK, 1942 − heute). Siege der RRK-Mitglieder für die Rudergemeinschaft Flörsheim-Rüsselsheim (RFR, 1949 − 1953) sind inbegriffen. Die Reihenfolge der aufgeführten Ruderer ist systematisch bedingt und kann keine Wertung der Erfolge darstellen. Mit Stand vom 23.11.2016 hat die Ruder-Siegesstatistik folgendes Aussehen:

Nr.

Ruderer

Jahre

Seniorsiege
im Rennboot

Jugend-, AH-,
Gigsiege

Gesamtsiege

1. Udo Hild 2003 - 2011 0 165 165
2. Lutz Beyer 1977 - 2016

99

37

136
3. Martin Kraft 1988 - 2010 61 59 120
4. Dr. Georg von Opel 1928 - 1953 116 1 117
5. Benjamin Michel 2004 - 2014 110 3 113
6. Lars Kerkmann 1994 - 2002 38 67 105
7. Rolf Bopp 1949 - 1956 99 2 101
8. Karl-Heinz Wagner 1956 - 2010 36 48 84
9. Harald Blum 1983 - 1998 83 0 83
10. Wilfried Seipp 1942 - 1954 65 15 80
11. Achim Erhard 1975 - 1983 38 33 71
12. Gerhard Darnieder 1981 - 1998 60 1 61
* Thorsten Fett 1987 - 1998 34 27 61
* Dominic Schwöbel 1998 - 2004 18 43 61
15. Ulrike Kirsch 1978 - 1984 16 43 59
* Tim Vorfalt 1994 - 1997 0 59 59
17. Sven Hartenbach 2003 - 2006 48 9 57

Vier Ruderer des RRK, alle in dieser Liste vertreten: Lutz Beyer (2. Platz), Harald Richter (20. Platz),  Wolfram Lorei (55. Platz), Oliver Bär (47. Platz). Hier der "Beyer-Vierer" 1982, eine überragende U23-Mannschaft im Vierer-ohne: 3. Platz beim Deutschen Meisterschaftsrudern, 1. Platz bei den Eichkranzrennen und 1. Platz beim "Match des Seniors" in Wien

18. Steffen Kerkmann 1978 - 1983 39 16 55
* Sascha Adrian 1997 - 2006 11 44 55
20. Harald Richter 1975 - 1984 27 27 54
21. Georg Boller 1939 - 1951 53 0 53
22. Wilfried Hoffmann 1957 - 1995 38 12 50
23. Wolf-Rüdiger Kirsch 1977 - 1982 14 33 47
24. Thomas Mildenburger 1975 - 1987 16 28 44
25. Karl Schömbs 1930 - 1952 24 18 42
* Hans-Peter Wagner 1992 - 2009 28 14 42
27. Willi Schmidt 1950 - 1954 36 5 41
* Rudi Reitz 1956 - 1995 15 26 41
* Thorsten Reisz 1988 - 1992 29 12 41
30. Walter Eberle 1956 - 1965 17 23 40
31. Hans Mietzschke 1931 - 1952 26 13 39
32. Josef Müller 1921 - 1932 17 21 38
* Herbert Lock 1949 - 1954 37 1 38
34. Markus Sauer 1975 - 1985 12 25 37

RRK-Seniorvierer 1965 in Offenbach-Bürgel, wo beide Seniorvierer mit Steuermann gewonnen werden. Einige Wochen später gewinnt die Mannschaft beim Deutschen Meisterschaftsrudern die Bronzemedaille: Wilfried Hoffmann (22. Platz), Andreas Hartmann (72. Platz), Werner Alt (43. Platz), Dieter Lang (49. Platz), Steuermann Reinhard Scholta (nicht im Bild)

35. Helmut Schwinn 1946 - 1954 34 1 35
* Willi Wenz 1947 - 1952 27 8 35
* Klaus Köppen 1961 - 1967 35 0 35
* Michael Gagel 1986 - 1990 6 29 35
* Michaela Heuß 1987 - 1991 4 31 35
40. Fritz Brumme 1928 - 1936 21 13 34
* Claudia Fachinger 1981 - 1984 25 9 34
* Sven Hoffmann 1988 - 2001 24 10 34
43. Werner Alt 1963 - 1997 27 6 33
44. Philipp Wagner 1927 - 1966 30 2 32
* Helmut Popp 1950 - 1952 27 5 32
* Wolf von zur Mühlen 1957 - 1965 23 9 32
47. Oliver Bär 1980 - 1983 21 10 31
* Steffen Bockius 2001 - 2005 0 31 31
49. Dieter Lang 1963 - 1997 27 3 30
* Henning Schmitt 1980 - 1989 3 27 30
* Michael Adam 1988 - 1992 8 22 30
* Sascha Rachow 1990 - 1993 4 26 30
53. Philipp Roth 1942 - 1949 19 10 29

In der Rudersaison 2004 erfolgreicher Senior-Vierer des RRK mit Dominic Schwöbel (12. Platz), Sven Hartenbach (17. Platz), Steuerfrau Elisabeth Ursprung von der IGOR, Benjamin Michel (5. Platz) sowie Sascha Adrian (18. Platz), hier in Gießen bei der Siegerehrung nach dem Gewinn des "Pfingstpokals"

* Wolfgang Gallon 1950 - 1954 24 5 29
55. Friedrich Traiser 1920 - 1933 26 2 28
* Marcel Schopfer 1927 - 1951 20 8 28
* Ernst Müller 1930 - 1939 20 8 28
* Reinhold Brumme 1942 - 1950 5 23 28
* Klaus Hartmann 1961 - 1995 24 4 28
* Stefan Pasura 1975 - 1981 2 26 28
* Wolfram Lorei 1982 - 1983 28 0 28
62. Karl Pöppel 1927 - 1951 18 9 27
* Willi Füth 1935 - 1936 27 0 27
64. Wilhelm Reinheimer 1930 - 1935 10 15 25
* Marcel Falb 1992 - 1995 1 24 25
* Sascha Lenz 1992 - 1995 2 23 25
67. Edgar Thielmann 1942 - 1949 21 3 24
* Karl Pfeifer 1952 - 1956 14 10 24
* Heinz Schäfer 1956 - 1959 0 24 24
* Ragnar Otto 1957 - 1997 5 19 24

Deutsche Meister 1957 und 1958 im Leichtgewichts-Jugendvierer mit Steuermann: Walter Eberle (30. Platz), Heinz Schäfer (67. Platz), Steuermann Karl-Heinz Wagner (9. Platz), Rudi Reitz (27. Platz), Adolf Ketter (72. Platz), links dahinter Trainer Ulrich Hintze und Ruderwart Gerhard Ruppert)

* Heinz Nold 1970 - 1997 11 13 24
72. Horst Pöppel 1953 - 1956 13 10 23
* Adolf Ketter 1956 - 1961 1 22 23
* Andreas Hartmann 1960 - 1996 18 5 23
* Jochen Zimmermann 1960 - 1997 12 11 23
* Dr. Dietmar Klausen 1962 - 1995 22 1 23
* Peter Hafner 1978 - 1984 1 22 23
* Michael Köhler 1978 - 1987 15 8 23
* Gerrit Rothengatter 1982 22 1 23
* Orvil Keimig 2010 - 2013 9 14 23
81. Wilhelm Wolf 1930 - 1938 14 8 22
* Manfred Gerlach 1970 - 1974 11 11 22
* Katrin Hoeldtke 1997 - 2000 0 22 22
84. Bettina Siebert 1987 - 1990 1 20 21
* Maximilian Otto 1992 - 1997 6 15 21
* Andreas Klepper 1993 - 2010 9 12 21
* David Schneider 2000 0 21 21
88. Manfred Diehl 1951 - 1955 10 10 20
* Peter Deister 1986 - 1989 7 13 20
* Melanie Berger 1999 - 2004 0 20 20