Home Allgemein Hockey Rudern Tennis Archiv Kontakt Sitemap Impressum

 

Nach 49. Jahren Ruderfreundschaft die 46. gemeinsame Wanderfahrt von RaB und RRK vom 8. bis 12. Juni 2016 auf dem Bodensee

 

 

44. Gemeinschaftswanderfahrt des RaB mit dem RRK

(Mit den Wanderfahrten 1972 "Mosel" ‒ RaB mit Wolfgang Vorfalt ‒ und  2006 "Vogalonga" ‒ RaB mit Wolfgang Gummersbach ‒ sind es 46 Wanderfahrten. Man kann sicher beide Zahlen vertreten. Oder? Der RRK-Webmaster)

Kann man noch einen Wanderfahrtbericht  schreiben, wenn schon 43 Gemeinschafts-Wanderfahrten durchgeführt wurden? Wir versuchen es. Vielleicht auch ein wenig anders

Termin: Erstmals trafen wir uns nicht Fronleichnam oder Christi Himmelfahrt.

Ergebnis: Entspannte Hotelsuche, Biergärten und Lokale nicht überfüllt. Autobahnen nicht zu voll. Keiner musste einen Urlaubstag opfern. Geht doch!

Nächster Termin schon festgelegt: 21. – 25. Juni 2017 und Jochen Wichelhaus bucht das NRW-Kirchboot für Rudern auf der Lahn.

Hotel: "Ko’Ono" in Konstanz-Litzelstetten. Ergebnis: Damit waren alle zufrieden. War Standquartier auch für die Abende, nicht nur weil sehr gutes Essen, sondern weil man dann auch nicht mehr aus dem Haus musste. Sehr bequem. Aufzug gut für Fußkranke.

Gewässer: Wiederholen sich zwangsläufig. Ergebnis: Wer hat sich noch an den Bodensee erinnert? Ein Lokal das uns 1980 (vor 36 Jahren!) Schutz bei einem Gewitter am Durchstich vom Untersee in den Gnadensee bot, ist heute leider nur noch ein Wohnhaus.  Wir hätten gerne Erinnerungen aufleben lassen. Die Kombination Bodensee und Kirchboot ist ideal: Wellen werden ignoriert, ebenso die Warnstufe 2 des Bodensee-Sturmwarndienstes.

Boot: Kirchboot und keine C-Vierer. Ergebnis: Das hat sich sehr  bewährt, da alle Mann in einem Boot sitzen  und somit  alle schön zusammen. Eine Verlosung der Ruderplätze entfällt. Damit  entfällt leider ein morgendliches Ritual, das beim Frühstück immer für Spannung sorgte, aber auch für Freude und Enttäuschungen. Aber der Oberloser ist ja leider nicht mehr dabei. Das Kirchboot ist ideal für uns: Klassenunterschiede und Kraftaufwand fallen nicht negativ auf. Racen ist nicht möglich und wenn das Boot mal angeschoben ist, dann läuft’s.

Teilnehmer:  8 RaB, 6 RRK. Ergebnis: Bei der ersten Bodensee-Tour waren wir 27, davon 12 RRK‘ und 15 RaB’ler. Die Anzahl wird geringer, dafür die Gespräche mit dem Gegenüber umso länger und intensiver. Bei dieser Anzahl sollte man die wackeren Ruderer von 2016 (in Klammer die gesamten Teilnahmen) einfach einmal nennen: Bernd Grafflage (11), Claus Holzapfel (21), Jürgen Kleine {Rübi} (23), Werner König (17), Dieter Korb (19), Wolfgang Orlowski (39), Jochen Rudloff (42), Jochen Wichelhaus (18), Werner Alt (38), Wolfgang Gummersbach (35), Gerhard Ketter (19), Dieter Lang (27), Ragnar Otto (41) und  Detlev Welters (39, fälschlich schon für 40 x geehrt).

Abende: Genau so lang und immer die Gleichen. Ergebnis: Tanzlokale und Festzelte sind out. Biergärten und gemütliche Lokale sind in. Obwohl wir wesentlich näher an der Fähre von Konstanz nach Meersburg unser Hotelquartier hatten, versuchte keiner die Disco "Bakarole" – ein Stammlokal 1980 in Meersburg – wiederzufinden. Wahrscheinlich waren die Damen jetzt auch andere.

Bierkonsum:Ergebnis: Kein Alkohol mehr im Boot. Fahrer für den abendlichen  Rückweg nach dem Rudern sind wesentlich leichter zu finden. Jedoch war der Biervorrat im Hotel nach dem ersten Abend zur Neige gegangen. Wie früher!

Geruderte km: Nicht mehr so wichtig. Ergebnis: Kilometer werden weniger, aber umso beschwerlicher. 25 – 30 km auf stehendem Gewässer reichen. Dennoch kamen 82 Kilometer zusammen.

Fotos: ‒ Ergebnis: Im Kirchboot kann man alle Teilnehmer zusammen aufnehmen, da entfällt das Zusammentrommeln. Die Bodenseekulisse ist schon einmalig. 99 Bilder sind im Anhang.


Hier geht es zur pdf-Datei des Plans von der Gemeinschaftswanderfahrt 2016 (klicken!)


Mail vom 16. Dezember 2015 der Organisatoren vom RRK an die Ruderfreunde von RaB und RRK

Liebe Ruderkameraden des RaB und RRK,

wie versprochen, senden wir Euch die Details zu unserer Wanderfahrt vom Mittwoch, dem 8. Juni, bis Sonntag, dem 12. Juni 2016, auf dem Bodensee.

Dies ist nach unseren Unterlagen die 44ste gemeinsame Wanderfahrt im 49sten Jahr der Ruderfreundschaft des RaB mit dem RRK. (Nicht berücksichtigt sind hier die Wanderfahrten 1972 von Wolfgang Vorfalt mit dem RaB auf der Mosel und 2006 von Wolfgang Gummersbach mit dem RaB bei der Vogalonga in Venedig! Der Webmaster)

Nachdem sich der Standort des Kirchbootes von Radolfzell an die Insel Mainau verlagert hat, ist für uns die Übernachtungssuche einfacher geworden. Wir können in Konstanz übernachten, das ca. 8 km von der Mainau entfernt liegt. Hier werden wir sicher leichter ein Hotel finden als in Radolfzell (Die Mainau ist auf der Karte der kleine grüne Fleck nördlich von Konstanz im rechten Seeteil.).

Wir haben das Kirchboot "Johanna" des Baden-Württembergischen Ruderverbandes gemietet, das vor 2 Jahren in Speyer gebaut wurde und den Vorteil hat, dass es mit Drehdollen ausgestattet ist und nicht ‒ wie bekannt ‒ mit dem Stift. Daher ist ein Drehen des Riemens möglich. Außerdem dürfte die Länge der Rollbahnen für alle keine Probleme verursachen.

Die überarbeitete Bodenseeschifffahrtsordnung schreibt seit letztem Jahr das Mitführen von Schwimmwesten für Fahrten mit dem Ruderboot, mehr als 300 m vom Ufer entfernt, vor. Im Internet habe ich mich schon mal umgeschaut und gesehen, dass man für 10 € in der Woche diese mieten kann. Das werden wir als Organisatoren in die Wege leiten, es sei denn einer von uns hat bereits eine eigene, oder der RaB hat eigene, dann teilt uns das bitte mit, dann brauchen wir die ja nicht zu mieten. Außerdem muss jeder einen Personalausweis mit an Bord nehmen.

Unser Bootsstandort ist die Mainau, da bieten sich nach ersten Überlegungen folgende Touren an:

1. Tag: Mainau durch den Untersee nach Radolfzell

2. Tag. Radolfzell - Gaienhofen - Insel Reichenau

3. Tag Insel Reichenau - Konstanz - Mainau

Dann sind die abendlichen Rückfahrten und morgendlichen Anreisen nicht zu lange. Den genauen Plan werden wir nach der Vortour mitteilen.

Am ersten Tag, dem Donnerstag, hat sich der Wanderruderwart des BdWRV, Herr Dr. Rudoph, angeboten, uns das Boot auszuhändigen und auch Bootführer an diesem Tag zu sein. Letzteres liegt aber ganz bei uns.

Jetzt wünschen wir Euch aber erst einmal ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes, gesundes 2016.

Werner, Gerhard, Dieter und Wolfgang


Rückblick: Ruder-Wanderfahrt 2015 mit 3 Tage Sonnenschein auf Elbe, Dove Elbe, Binnenalster, Außenalster und Alster

Die "Wanderfahrer" von RaB, VRV und RRK 2015 mit (stehend) Dieter Korb (RaB), Dr. Klaus Holzapfel (RaB), Jürgen Kleine (RaB), Wener Alt (RRK), Wolfgang Orlowski (RaB), Dieter Lang (RRK), Wolfgang Gummersbach (RRK), Dr. Bernd Grafflage (RaB), Uwe Hurlin (RRK), Ragnar Otto (RRK), Werner König (RaB) und Jörg Giese (VRV) sowie (kniend) Jochen Rudloff (RaB), Axel Höltermann (VRV), Jochen Wichelhaus (RaB), Detlev Welters (RRK) und Fritz Gelber (VRV)