Home

Allgemein

Hockey

Rudern

Tennis

Archiv Kontakt Sitemap Impressum


Ergebnisse der RRK-Jugend bei den Hessenmeisterschaften
im Feldhockey 20
16
 

RRK-Jugendmannschaften im Kampf um die hessischen Freilufttitel "schwächeln" erneut etwas!!!
Bei acht auszuspielenden Meisterschaften
− drei Mal im Finale!
Pressestimmen

"Nicht mehr so einfach wie früher"

Nur B-Knaben des Rüsselsheimer RK können noch Hessenmeister werden

Aus "Main-Spitze" vom 29.09.2016

(kri). Was bleibt, ist die Hoffnung auf die B-Knaben. Die maximal zwölf Jahre alten Buben des Rüsselsheimer RK bestreiten nach einem eindrucksvollen 6:2-Sieg gegen den Wiesbadener THC am 9. Oktober in Frankfurt das Landesfinale und sind nach einigen Jahren Aufbauarbeit damit die einzige Hockey-Nachwuchsmannschaft des Ruderklubs, die noch einen Hessentitel erkämpfen kann.

"Das ist zweifellos ein Lichtblick, denn bei den B-Mädchen haben wir im Vergleich doch an Boden verloren", sagt Volker Schädel – wohl wissend, dass für dieses RRK-Team in der Feldrunde maximal noch Rang sieben drin ist. Der 49-Jährige, seit mehr als 30 Jahren als RRK-Jugendtrainer engagiert, hat vor wenigen Tagen am eigenen Leib erfahren müssen, "dass es für uns hessenweit längst nicht mehr so einfach ist, wie früher". Im Landesfinale hatte die von Schädel gecoachte weibliche B-Jugend gegen den Hanauer THC 1:2 (1:0) das Nachsehen. "Wir haben ganz sicherlich kein schlechtes Team, aber Hanau ist einfach kompakter und breiter aufgestellt", so Schädel.

Die Führung per Strafecke durch Kristin Rapp sollte letztlich nicht zum Titelgewinn und zum Direkteinzug in die DM-Zwischenrunde reichen. "Mit Stella Tegtmeier, die im Sommer für ein knappes Jahr in die USA gegangen ist, und der erkrankten Anna Stumpf sind uns beide Nationalspielerinnen weggebrochen", relativiert Schädel. Und lässt keinen Zweifel daran aufkommen, "dass ich es uns zutraue, das Vorrundenspiel am 9. Oktober zu Hause gegen den Crefelder HTC zu gewinnen und uns für die Zwischenrunde zu qualifizieren".

Während die Freiluftsaison für die A-Mädchen des RRK nach dem 2:0-Erfolg im Spiel um Platz drei gegen Hanau sportlich zu Ende ist, hätte es für die weibliche A-Jugend mit der Vor- oder Zwischenrunde der deutschen Meisterschaft weitergehen können. Doch da weite Teile dieses Teams zum Bundesligakader gehören und an den kommenden Wochenenden zwingend gebraucht werden, sagte der Ruderklub bereits das Hessenfinale am vergangenen Freitagabend in Hanau ab, da hier die Abfahrt zu den beiden erstklassigen Auswärtsspielen in Hamburg anstand. "Die Decke ist hier einfach zu dünn", sagt Schädel, "aber insgesamt haben wir wieder mehr Kinder neu hinzubekommen." Dass Masse auch wieder Klasse bedeuten kann, dafür stehen die B-Knaben Pate.

Weibliche A-Jugend – RRK ist hessischer Feld-Vizemeister 2016

Die Hessenmeisterschaft wird bei nur vier teilnehmenden Mannschaften nach einer Punktrunde mit anschließenden Halbfinals und Platzierungsspielen entschieden. Im Halbfinale gewinnt der RRK gegen den SC 80 mit 1:0, Hanau gegen Limburg 2:1.

Finale Hessenmeisterschaft Freitag, 23. September 2016 beim HTHC im Kurpark Wilhelmsbad

Spiel um Platz 3
  Limburger HC ‒ SC Frankfurt 1880

1:2

Finale
  1. Hanauer THC − Rüsselsheimer RK       (Absage RRK)

...

Der Hessenmeister und der hessische Vizemeister qualifizieren sich für die Zwischenrunde der Deutschen Meisterschaft am 15./16.10. Bei einem Sieg in der Zwischenrunde qualifizieren sie sich für die Endrunde am 22./23.10. Der RRK wird an der Zwischenrunde zur Deutschen Meisterschaft wegen Überschneidung mit Bundesliga-Spielen nicht teilnehmen.

Weibliche B-Jugend – RRK ist hessischer Feld-Vizemeister 2016

Finale Hessenmeisterschaft Sonntag, 25. September 2016

Spiel um Platz 3
  Limburger HC ‒ SC Frankfurt 1880 I

3:2

Finale
  1. Hanauer THC  − Rüsselsheimer RK

2:1

Die hessischen Vizemeisterinnen qualifizieren sich für die Vorrunde der Deutschen Meisterschaft. Der RRK spielt zu Hause gegen den Vierten des WHV, den Crefelder HTC, am 8. oder 9.10. Bei einem Sieg ist der RRK ebenso wie die hessischen Meisterinnen für die Zwischenrunde am 15./16.10. qualifiziert. Bei einem Sieg in der Zwischenrunde qualifizieren sie sich für die Endrunde am 22./23.10.

Vorrunde zur Deutschen Meisterschaft
  Rüsselsheimer RK ‒ Crefelder HTC

2:4


Die Hockey-B-Jugend des RRK um Lea Sack (links) kommt am Crefelder HTC nicht vorbei.   

Drama am Sommerdamm

Feldsaison für weibliche B-Jugend des RRK trotz 2:0-Führung vorbei

Aus "Main-Spitze" vom 12.10.2016

(kri). Dass diese Feldrunde dem viele Jahren starken und erfolgsverwöhnten Hockeynachwuchs des Rüsselsheimer RK nicht gut zu Gesicht stehen würde, das hatte sich bereits abgezeichnet. Was sich am zweiten Oktober-Sonntag an zwei Orten zutrug, passte ins Gesamtbild. Die weibliche B-Jugend, als einziges RRK-Team immerhin zur DM-Vorrunde vorgestoßen, lag gegen den Crefelder HTC bis 20 Minuten vor Schluss 2:0 in Führung, kann die Feldschläger nach der 2:4-Heimniederlage nun aber ebenfalls einmotten. Und die (leise) Hoffnung, dass die B-Knaben den Ruderklub womöglich vor einer titellosen Freiluftsaison würden bewahren können, prallten an der Dominanz der Buben des SC Frankfurt 1880 ab. In der Punktrunde 0:5 unterlegen, konnten die RRK-Jungs das Hessenfinale in Frankfurt lediglich einen Hauch günstiger gestalten (0:4).

Am heimischen Sommerdamm spielte sich derweil ein richtiges Drama ab. Der gastgebende HM-Zweite begann gegen den West-Vierten stark und legte durch Paula Großmann schnell vor (10.). Als die gleiche Spielerin drei Minuten nach Wiederbeginn auf 2:0 erhöhte, schien für das Team des langjährigen RRK-Trainers Volker Schädel der Weg zur Zwischenrunde nach Mülheim geebnet. Vielleicht wäre auch alles glattgegangen, hätte Marie Sommer nicht Pech mit einem Pfostenschuss gehabt (44.). So aber führten zwei Strafecken in der 51. und 53. Minute zum Ausgleich, und als der RRK nach einem Wechselfehler in Unterzahl geriet, stand es fünf Minuten später 2:3. "Das vierte Tor war dann egal, aber es war eine echt sinnlose Niederlage. Wir sind aus der Schockstarre leider nicht mehr herausgekommen", bilanzierte Coach Schädel.

A-Mädchen – RRK ist Dritter in der Feld-Hessenmeisterschaft 2016

Finale Hessenmeisterschaft Samstag, 24. September 2016

Spiel um Platz 3
  Rüsselsheimer RK − 1. Hanauer THC

2:0

Finale
  Wiesbadener THC − SC Frankfurt 1880

0:2

B-Mädchen − RRK ist geteilter Siebter in der Feld-Hessenmeisterschaft 2016

Platzierungsspiele Hessenmeisterschaft – Samstag, 8. Oktober 2016

Spiel um Platz 7
  MTV Kronberg I − Rüsselsheimer RK

3:3

Männliche A-Jugend – RRK ist Vierter in der Feld-Hessenmeisterschaft 2016

Finale Hessenmeisterschaft Montag, 26. September 2016

Spiel um Platz 3
  TEC Darmstadt − Rüsselsheimer RK

4:0

Finale
  SC Frankfurt 1880 − 1. Hanauer THC

6:0

Männliche B-Jugend − RRK ist Fünfter in der Feld-Hessenmeisterschaft 2016

Finale Hessenmeisterschaft – Sonntag, 18. September 2016 beim RRK

Spiel um Platz 5
  Rüsselsheimer RK − MTV Kronberg 8:7
A-Knaben − RRK ist Siebter in der Feld-Hessenmeisterschaft 2016

Platzierungsspiele Hessenmeisterschaft – Der RRK spielt um die Plätze 7 ‒ 9

Spiel um die Plätze 7 ‒ 9
  SC Frankfurt 1880 III − Rüsselsheimer RK 1:9
  Rüsselsheimer RK Wiesbadener THC 1:0
B-Knaben − RRK ist hessischer Feld-Vizemeister 2016

Platzierungsspiele Hessenmeisterschaft – Sonntag, 9. Oktober 2016

Spiel um Platz 3
  1. Hanauer THC ‒ Wiesbadener THC

6:1

Finale
  SC Frankfurt 1880 I − Rüsselsheimer RK

4:0