Home

Allgemein

Hockey

Rudern

Tennis

Archiv Kontakt Sitemap Impressum

 RRK 2002! Weltmeister ... und mehr?

von Martin Müller

Was schreibt man für eine alles in allem erfolgreiche Sportabteilung?
Was gibt man den Sportlerinnen und Sportlern mit auf den Weg?
Was gibt man dem hockeyinteressierten  Zuschauer mit in die neue Saison? Fragen über Fragen.

Wir alle oder zumindest viele von uns haben miterlebt, was in den letzten Wochen und Monaten sportlich den Hockeyspielerinnen und Hockeyspielern im RRK so widerfahren ist bzw. was sie miterleben durften.

Ganz frisch sicher der Weltmeistertitel der deutschen Herren und das Siegtor im Finale gegen Australien durch unseren Olli Domke!
Ein unglaubliches Erlebnis! Aber auch eine Herausforderung und Verpflichtung für die Beteiligten. Und beteiligt sind wir im Prinzip alle. Der Olli hatte das Glücksgefühl direkt, wir subjektiv am TV oder im Internet. Jetzt sollten wir zusammen beweisen, dass wir dessen würdig sind. Unterstützung und Aufmunterung, Motivation und Anfeuerung können wir liefern. Die sportliche Leistung wird auf dem Spielfeld geboten. Aber da ist der Mannschaftsspieler nicht alleine. Hier hat er Kameraden und Freunde, die ihn unterstützen und ihm helfen.

Dann zu unseren Damen, die eine Erfolgsserie fortgeschrieben haben. Schon der Feldtitel im Herbst letzten Jahres war wahrlich eine tolle Sache. Aber nicht genug. In der Halle setzten sie dem Ganzen die Krone auf. Zum 11. Mal  Europacup-Gewinner und dann Deutscher Meister in Oelde.

Schließlich der Jugendbereich. Wir sind auf dem Feld Deutscher Meister bei Mädchen A und männl. Jugend A, die weibl. Jugend A wurde 3. der DM. Die vielen hessischen- und süddeutschen Titel habe ich hier etwas vernachlässigt.

Das alles macht uns zu einem der erfolgreichsten Hockeyvereine in Deutschland. Aber es verpflichtet auch und bringt neue Herausforderungen an uns heran.

Wir haben in den kommenden Wochen jede Menge Gelegenheit, unsere Wettbewerbsfähigkeit unter Beweis zu stellen.
Unsere Damen z.B. lockt der Feld-Europa-Cup an Pfingsten nach Barcelona. Dazu kommt natürlich die Qualifikation zur einteiligen Bundesliga. Hier geht mancher vielleicht allzu leichtfertig von Selbstverständlichkeit aus.

Und die Herren wollen neben der Qualifikation zur einteiligen Bundesliga auch um die Vergabe des deutschen Titels ein Wörtchen mitreden.

Die 2. Herren werden bemüht sein, das im letzten Jahr verlorene Recht in der 2. Regionalliga Süd zu spielen wieder zu gewinnen.

Soviel zum rein Sportlichen.

Wir alle in der Hockeyabteilung im RRK, wollen ihnen, den Zuschauern und Fans darüber hinaus noch etwas mehr bieten. Nämlich Spaß und Freude am Sport, gute Unterhaltung und Kurzweil hier bei uns im Hockeystadion. Unterstützt werden diese Bemühungen von unseren vielen freiwilligen Helfern, den Freunden und den Eltern der Hockeyspielerinnen und Hockeyspieler, dem Förderverein, von unseren Sponsoren und Förderern. Besonders hervorheben möchte ich an dieser Stelle unseren Hauptsponsor, die Adam OPEL AG! Und natürlich die Stadt Rüsselsheim, ohne deren Rückhalt das Niveau des Hockeys bei uns ungleich niedriger einzustufen wäre.

Ich wünsche uns allen einfach guten Hockeysport für die kommende Zeit.