Home

Allgemein

Hockey

Rudern

Tennis

Archiv Kontakt Sitemap Impressum
RRK-Meisterehrung 2002


„Herausragende Bilanz zugleich Verpflichtung!“

RRK zeichnet am 18.10.2002 erfolgreiche Hockeyer und Ruderer aus  – Erfolgreichstes Hockeyteam Europas

All die Erfolge lückenlos aufzuzählen, die Sportler des RRK innerhalb eines Jahres sammelten, hieße wahrlich Eulen nach Athen zu tragen. Kein anderer Rüsselsheimer Verein kann eine nur annähernd vergleichbare Bilanz präsentieren. Deutsche Mannschafts-Meistertitel werden von den Hockeyteams seit Jahren en gros gesammelt. Und als wäre dies nicht schon genug, sind die RRK-Frauen zwischenzeitlich zum erfolgreichsten Hockeyteam Europas avanciert.

Der "Präsident": Prof. Dr. Dietmar Klausen

Grund genug für den Traditionsverein RRK, einmal im Jahr all jene zu einer Feier ins Bootshaus einzuladen, die an dieser imponierenden Gesamtbilanz mitgewirkt haben. Zuvorderst die Sportler, die Ruderer, die Hockeyspieler, von den Knaben und Mädchen B bis hinauf zu den Aktiven im Männer- und Frauenbereich sowie zu den Senioren. Aber auch die Trainer und Betreuer, ohne deren Einsatz und Fachwissen das „Phänomen RRK-Hockey“ keinen Bestand hätte.

Begrüßung der Gäste und Sportler durch den 1. Vorsitzenden

Ehrung der weiblichen Hockeyjugend

Hockey-Abteilungsleiter Martin Müller und Vereinspräsident Professor Dr. Dietmar Klausen hatten am 18.10.2002 Schwerstarbeit vor sich, um all jene zur Ehrung nach vorne zu bitten und als Zeichen des Dankes ein Präsent zu überreichen, die vom Landestitel aufwärts bis zum Gewinn des Hallen-Europapokals auch im vergangenen Jahr die Erfolgsgeschichte des Vereins weiter geschrieben haben. Aber auch Ruder-Abteilungsleiter Wolfgang Adrian hatte zwei Hessenmeister vorzustellen. Nach rund einer Stunde war der Ehrungs-Marathon abgeschlossen, nachdem jene besonders hervorgehoben waren, die als Mitglied der Nationalmannschaft mit internationalen Titeln für die Sahnehäubchen gesorgt hatten.

Ehrung der männlichen Hockeyjugend

Ehrung der Hockeymädchen

Oliver Markowsky wurde mit der Junioren-Nationalmannschaft Vize-Europameister im Feldhockey. Noch etwas besser machten es Lena Jacobi und Maren Pfefferkorn, die mit dem Juniorinnenteam die Europameisterschaft im Feldhockey gewannen. Übertrumpft wurden alle von Oliver Domke, der als Goalgetter der Männer-Nationalmannschaft maßgeblich am Gewinn der Weltmeisterschaft auf dem Feld mitgewirkt hatte.

Ehrung der Hockeydamen

"Präsident" mit Damen: Lena Jacobi und Hanne Zöller

Ehrung der Ruderer durch Wolfgang Adrian

"Was gibt es hier umsonst?"

Für Hockeychef Martin Müller ist dies einmal mehr eine herausragende Bilanz und zugleich eine Verpflichtung, den Weg konsequent weiter zu gehen, über eine gezielte Nachwuchsarbeit auch für die kommenden Jahre die führende Position des RRK zu sichern. „Aber Erfolg kann einsam machen“, ist sich der Macher durchaus bewusst, dass der Verein hier eine Gratwanderung vor sich hat. Wer über Jahre eine solche Dominanz aufbaue, laufe auch Gefahr, eines Tages keine Gegner mehr zu finden.

Tisch der "Vips"

Ehrung der Hockeymänner

Hockey-Abteilungsleiter Martin Müller

Martin Müller und der Sportkreis-Vorsitzende Manfred Gollenbeck

Stefan Braner, glücklich aus Bali zurück

Welt- und Europameister: Vize-Europameister Oliver Markowsky, Abteilungsleiter Martin Müller, Europameisterin Lena Jacobi, Europameisterin Maren Pfefferkorn, Weltmeister Oliver Domke, 1. Vorsitzender Prof. Dr. Dietmar Klausen